Art

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 22. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Art (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Art die Arten
Genitiv der Art der Arten
Dativ der Art den Arten
Akkusativ die Art die Arten
[3] Darwins Grundlagenwerk zur Evolution aller Lebewesen "Die Entstehung der Arten" von 1859 hier in der englischen Originalausgabe

Worttrennung:

Art, Plural: Ar·ten

Aussprache:

IPA: [aːɐ̯t], Plural: [ˈaːɐ̯tn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Art‎ (Info), Plural: Lautsprecherbild Arten‎ (Info)
Reime: -aːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] allgemein: eine Gruppe aus einer Gesamtheit, die sich durch besondere Merkmale auszeichnet
[2] allgemein im Sinne von Eigenschaft, Eigenart
[3] Biologie: (allgemein) eine niedrige Kategorie im System der Lebewesen
[4] Biologie: die Grundeinheit der biologischen Systematik, der Unterbegriff der Gattung

Herkunft:

mittelhochdeutsch art „angeborene Eigentümlichkeit, Natur, Herkunft, Art und Weise“, belegt seit dem 12. Jahrhundert; weitere Herkunft unsicher[1]

Synonyme:

[1] Gattung, Sorte
[2] Art und Weise, Weise
[3] Spezies (Species)

Gegenwörter:

Abart, Unart

Oberbegriffe:

[2] Konzeption
[3] Taxon; höhere Taxa: Gattung, Familie, Ordnung, Klasse, Stamm, Reich

Unterbegriffe:

[1] Abfallart, Aktionsart, Lebensart, Mundart, Redensart, Schriftart, Spielart
[2] Bauart, Bestattungsart, Herstellungsart, Kunststoffart, Lüftungsart, Maschinenart
[3] Bakterienart, Pflanzenart, Pilzart, Tierart, Virenart
[3] Affenart, Baumart, Farnart, Fischart, Hirschart, Hummelart, Hundeart, Insektenart, Katzenart, Moosart, Palmenart, Primatenart, Raubtierart, Vogelart, Wildart
[3] untergeordnete Taxa: Rasse, Unterart, Sorte, Population, Varietät
[?] Abart, Aktionsart, Deckungsart, Denkart, Eigenart, entarten, Fangart, Flugart, Frauenart, Gangart, Jägerart, Kampfart, Kohlart, Landesart, Leitart, Lesart, Machart, Männerart, Mundart, Nutzungsart, Palmart, Rechenart, Rechnungsart, Redensart, Reimart, Satzart, Schreibart, Schliffart, Schriftart, Schwimmart, Seemannsart, Sinnesart, Sportart, Stammart, Stilart, Taktart, Todesart, Tonart, Tuchart, Standart, Unart, Unterart, Versart, Webart, Wesensart, Wortart, Zahlungsart, Zwillingsart

Beispiele:

[1] Wir haben verschiedene Arten von Reisen im Angebot.
[2] Diese Art der Essenszubereitung ist sehr exotisch.
[3] Der Bussard ist eine Art aus der Ordnung der Greifvögel.
[3] Nach der binären Nomenklatur trägt jede biologische Art einen zweiteiligen Namen, der aus dem Gattungsnamen und dem eigentlichen Artnamen besteht.

Redewendungen:

Art und Weise
aus der Art schlagen
das ist keine Art
nach Art des Hauses
nicht die feine englische Art sein

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] diese Art +Substantiv (z. B. diese Art Dinge), eine Art von
[1] eine Art, so eine Art (mit unmittelbar folgendem Substantiv im selben Kasus)

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: arteigen, artfremd, artgemäß, artgerecht, artgleich, artig, artenreich, artrein, artverwandt, unartig
Substantive: Artangabe, Artbegriff, Artbezeichnung, Artbildung, Artenarmut, Artenbildung, Artenkunde, Artenreichtum, Artenrückgang, Artensatz, Artenschutz, Artenschutzabkommen, Artensterben, Artenvielfalt, Artenzuwachs, Arterhaltung, Artgenosse, Artigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Art
[3] Wikipedia-Artikel „Art (Biologie)
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Art
[1–3] canoo.net „Art
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonArt
[1, 2] The Free Dictionary „Art
[1–4] Duden online „Art

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Art1“, Seite 62.


Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Art
Genitiv Arts
Dativ Art
Akkusativ Art

Worttrennung:

Art

Aussprache:

IPA: [ʔaʁt]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Herkunft:

[1] Kurzform von Arthur

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Art Brauss, Art Garfunkel

Beispiele:

[1] Art singt sehr gern und wurde dadurch bekannt.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] behindthename.com „Art
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Art (given name)
[1] babynamespedia.com „Art

Ähnliche Wörter:

Acht, Abt, Akt, alt, Amt, Ara, Are, Arm, arm, Ars, art, Arzt, Ast, aßt, Axt, Bart, Dart, hart, Pop-Art, Op-Art, Ort, Rat, Wart, wart, zart