auszeichnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

auszeichnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zeichne aus
du zeichnest aus
er, sie, es zeichnet aus
Präteritum ich zeichnete aus
Konjunktiv II ich zeichnete aus
Imperativ Singular zeichne aus!
Plural zeichnet aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgezeichnet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:auszeichnen

Worttrennung:

aus·zeich·nen, Präteritum: zeich·ne·te aus, Partizip II: aus·ge·zeich·net

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʦaɪ̯çnən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden bevorzugt behandeln, indem man ihm/ihr etwas Positives zukommen lässt
[2] transitiv: jemanden mit einem äußeren Zeichen (Preis, Urkunde, Medaille) ehren
[3] transitiv: jemanden oder etwas positiv kennzeichen
[4] reflexiv: sich (durch etwas) hervortun, sich positiv von den Übrigen unterscheiden
[5] transitiv, Handel: etwas (Waren, Artikeln) mit einem Preisetikett versehen
[6] transitiv, Druckwesen: Textteile mit typografischer Zusatzinformation versehen
[7] transitiv, Druckwesen: etwas zum Satz fertig machen, indem typografische Zusatzinformationen gemacht werden

Sinnverwandte Wörter:

[2] prämieren
[5] auspreisen, bepreisen

Beispiele:

[1] Sie zeichnete ihn mit ihrem Vertrauen aus.
[2] Die Schule zeichnet jedes Jahr die besten drei Schüler aus.
[3] Große Selbstständigkeit zeichnet Ihre Tochter aus.
[3] Die einfache Bedienung zeichnet dieses Küchengerät aus.
[4] Das Wikiwörterbuch zeichnet sich dadurch aus, dass jeder es bearbeiten kann, auch ohne angemeldet zu sein.
[4] „Der 28-jährige katholische Bauernsohn aus dem Schwarzwald hatte sich im Krieg ausgezeichnet und später als Leutnant mit den Freikorps an den Nachkriegskämpfen im Baltikum und in Oberschlesien teilgenommen.“[1]
[5] Die erste Aufgabe des Praktikanten war es, die Ware auszuzeichnen.
[6] Zur Logik stehen zum Beispiel die Elemente strong und em bereit, mit denen sich stark hervorgehobener oder betonter Text auszeichnen lässt.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] einen Artikel auszeichnen, Lautsprecherbild -> (Info) den Preis auszeichnen, eine Ware auszeichnen
[7] ein Manuskript auszeichnen

Wortbildungen:

Auszeichnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „auszeichnen“.
[3] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „auszeichnen“.
[1–7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auszeichnen
[*] canoo.net „auszeichnen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauszeichnen
[1–4] The Free Dictionary „auszeichnen
[1–6] wissen.de – Wörterbuch „auszeichnen
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „auszeichnen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „auszeichnen
[1–6] Duden online „auszeichnen
[1–6] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 233.

Quellen:

  1. Frederick Taylor: Inflation. Der Untergang des Geldes in der Weimarer Republik und die Geburt eines deutschen Traumas. 1. Auflage. Siedler Verlag, München 2013, ISBN 9783827500113, Seite 247
  2. Wikipedia-Artikel „Hypertext Markup Language