Handel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Handel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Handel die Händel
Genitiv des Handels der Händel
Dativ dem Handel den Händeln
Akkusativ den Handel die Händel

Worttrennung:

Han·del, Plural: Hän·del

Aussprache:

IPA: [ˈhandl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Handel (Info)
Reime: -andl̩

Bedeutungen:

[1] nur Singular: der Kauf oder Verkauf von Waren
[2] nur Singular: das Treffen einer geschäftlichen Vereinbarung
[3] meist Plural: Streit

Herkunft:

etymologisch: mittelhochdeutsch handel „Handlungsweise, Vorgang, Begebenheit, Gerichtsverhandlung, Rechtssache“, seit dem 15. Jahrhundert auch „Geschäft, Gewerbe“, Rückbildung zu handeln.[1] Belegt seit dem 13. Jahrhundert.[2]
strukturell: Substantivierung des Verbstamms von handeln

Synonyme:

[1] Kommerz
[2] Geschäft, Deal

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tausch
[3] Handgreiflichkeit

Oberbegriffe:

[1, 2] Ökonomie

Unterbegriffe:

[1] Ablasshandel, Antiquitätenhandel, Außenhandel, Autohandel, Baustoffhandel, Binnenhandel, Börsenhandel, Drogenhandel, Einzelhandel, Emissionsrechtehandel, Fernhandel, Frauenhandel, Freihandel, Getreidehandel, Großhandel, Immobilienhandel, Insiderhandel, Interzonenhandel, Kinderhandel, Kuhhandel, Kunsthandel, Lüftungshandel, Menschenhandel, Onlinehandel, Rauschgifthandel, Reishandel, Schwarzhandel, Sklavenhandel, Suchtgifthandel, Transithandel, Versandhandel, Waffenhandel, Weinhandel, Welthandel, Wertpapierhandel

Beispiele:

[1] Der Handel mit Waffen hat enorm zugenommen.
[2] Unser Handel ist damit abgeschlossen.
[3] „Früher hat sie sich belästigt gefühlt und geriet schnell in Händel mit Fotografen.“[3]

Sprichwörter:

[1] Und ist der Handel noch so klein, mehr als Arbeit bringt er ein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lautsprecherbild -> (Info) Handel treiben
[2] Lautsprecherbild -> (Info) ein lukrativer Handel

Wortbildungen:

Handelsabkommen, Handelsakademie, Handelsbank, Handelsbeziehung, Handelsbilanz, Handelsbrauch, Handelsembargo, Handelsgericht, Handelsgesetzbuch (HGB), Handelshafen, Handelshemmnis, Handelskammer, Handelskarawane, Handelsklasse, Handelsmarine, Handelsmetropole, Handelsnation, Handelsorganisation, Handelsplatz, Handelspolitik, Handelsrecht, Handelsregister, Handelsreise, Handelsroute, Handelsschiff, Handelsschluss, Handelsschule, Handelsspanne, Handelsstadt, Handelsstand, Handelsstraße, Handelsverbindung, Handelsvertrag, Handelsvertreter, Handelsvolumen, Handelsware, Handelsweg, Händler
handelseinig, handelsüblich, handeltreibend

Entlehnungen:

polnisch: handel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Handel
[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Handel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Handel
[1, 3] canoo.net „Handel
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHandel
[3] Duden online „Handel

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Handel
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Handel“, Seite 388.
  3. In der Ich-Mühle. In: Der Spiegel. 30. Oktober 2006 (Online)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Handeln, Handlung, Hantel