Drogenhandel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drogenhandel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Drogenhandel
Genitiv des Drogenhandels
Dativ dem Drogenhandel
Akkusativ den Drogenhandel

Worttrennung:

Dro·gen·han·del, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈdʀoːɡn̩ˌhandl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Drogenhandel (Info)

Bedeutungen:

[1] der illegale Kauf und Verkauf von Betäubungsmitteln

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Droge und Handel mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Rauschgifthandel, Suchtgifthandel

Oberbegriffe:

[1] Handel

Unterbegriffe:

[1] Heroinhandel

Beispiele:

[1] Drei Männer wurden wegen Verdachts auf Drogenhandel festgenommen.
[1] „Dann wieder tauchen Zeltsiedlungen auf, Endstation der Gestrandeten des Drogenhandels aus Nord und Süd, vereint im binationalen Elend.“[1]
[1] „Lange Zeit hatte Mali als demokratischer Vorzeigestaat gegolten, niemandem fiel auf, dass die frühere Regierung den Drogenhandel im Norden nicht nur tolerierte, sondern kräftig von ihm profitierte.“[2]

Wortbildungen:

[1] Drogenhändler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Drogenhandel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDrogenhandel
[1] The Free Dictionary „Drogenhandel

Quellen:

  1. Jan Christoph Wiechmann: Die andere Seite. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 40-49, Zitat Seite 48.
  2. Thomas Fischermann/Angela Köckritz: Jedes Gramm tötet. In: Die Zeit. Nummer 30, 20. Juli 2017, ISSN 0044-2070, Seite 7.