Welthandel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Welthandel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Welthandel

Genitiv des Welthandels

Dativ dem Welthandel

Akkusativ den Welthandel

Worttrennung:
Welt·han·del, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈvɛltˌhandl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Wirtschaft: Gesamtheit der Handelsprozesse zwischen den Wirtschaftsräumen der Erde

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Welt und Handel

Sinnverwandte Wörter:
[1] Außenhandel, Fernhandel

Gegenwörter:
[1] Binnenhandel

Oberbegriffe:
[1] Handel

Beispiele:
[1] „So wie wir Deutschen in den vergangen Jahren von der Hochkonjunktur des Welthandels profitiert haben, so leiden wir als »Exportweltmeister« jetzt an dessen globalem Niedergang.“[1]
[1] „Ein Viertel des Welthandels wird über wichtige Schifffahrtsrouten abgewickelt, die durch Südostasien verlaufen.“[2]

Wortbildungen:
Welthandelsorganisation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Welthandel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Welthandel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Welthandel
[1] canoonet „Welthandel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWelthandel

Quellen:

  1. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 133.
  2. Felix Heiduk: Südostasien im Fokus der Weltpolitik. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). Nummer 40-41/2014, 29. September 2014, ISSN 0479-611X, Seite 3.