Wart

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wart (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wart

die Warte

Genitiv des Warts

der Warte

Dativ dem Wart

den Warten

Akkusativ den Wart

die Warte

Worttrennung:
Wart, Plural: War·te

Aussprache:
IPA: [vaʁt]
Hörbeispiele:
Reime: -aʁt

Bedeutungen:
[1] Person, die im Auftrag anderer für eine Anlage, Einrichtung, eines Gegenstandes oder einer Personengruppe verantwortlich ist

Synonyme:
[1] mit spezifischen Aufgaben: Anwalt, Aufpasser, Aufseher, Aufsicht, Bademeister, Begleiter, Begleitperson, Beschützer, Betreuer, Bewacher, Bewahrer, Feldhüter, Förster, Grenzschützer, Hausmeister, Heger, Hirte, Hüter, Inspekteur, Inspektor, Kavalier, Knappe, Kurator, Küster, Kustos, Mentor, Ordner, Patron, Pflichtverteidiger, Portier, Rechtsberater, Rechtsvertreter, Rettungsschwimmer, Ritter, Schirmherr, Türhüter, Türsteher

Weibliche Wortformen:
[1] Wartin

Unterbegriffe:
[1] Baumwart, Blockwart, Forstwart, Gerätewart, Hauswart, Jugendwart, Kassenwart, Landesposaunenwart, Luftschutzwart, Maschinenwart, Notenwart, Platzwart, Posaunenwart, Schulwart, Sportwart, Tankwart, Torwart, Waffenwart, Zeugwart

Beispiele:
[1] Als ehrenamtlicher Wart der Anlage war er stets nicht weit.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „GW07450
[1] canoonet „Wart
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWart
[1] Wikipedia-Artikel „Wart (Aufseher)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wart
[1] The Free Dictionary „Wart
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wart
[1] Duden online „Wart

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: wart!, Warte, Wert, Wirt, Wort, Wurt, Wacht