Affenart

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Affenart (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Affenart

die Affenarten

Genitiv der Affenart

der Affenarten

Dativ der Affenart

den Affenarten

Akkusativ die Affenart

die Affenarten

Worttrennung:
Af·fen·art, Plural: Af·fen·ar·ten

Aussprache:
IPA: [ˈafn̩ˌʔaːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Affenart (Info)

Bedeutungen:
[1] Art von Affen  •  Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Affe und Art mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:
[1] Art

Beispiele:
[1] „Im Gegensatz zu den aggressiven Makaken sind die Orang-Utans absolut friedliebend und lassen sich von der kleineren Affenart auch durchaus von ihren Bananen vertreiben.“[1]
[1] „Zu dem menschenähnlichen Aussehen vieler Affenarten […] tragen das teilweise unbehaarte Gesicht mit den nach vorne blickenden Augen, das Fehlen des Nasenspiegels, die Form der Ohren, vor allem aber das ausdrucksvolle Mienenspiel bei (Mimik), ermöglicht durch die freie Beweglichkeit der Oberlippe und die oft hohe Entwicklung der Gesichtsmuskulatur.“[2]
[1] „Unter den heute lebenden Affenarten sind es die zu den Altweltaffen oder Schmalnasen gehörenden Menschenaffen, mit denen der Mensch […] mehr Gemeinsamkeiten als mit jeder anderen Tiergruppe aufweist.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Affenart
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Affenart
[*] canoonet „Affenart
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Affenart
[1] Duden online „Affenart

Quellen:

  1. spektrum.de Botschaft aus Borneo: Sepilok - eine Chance für Orang-Utans?. 10. September 2008, abgerufen am 2. Dezember 2016.
  2. 2,0 2,1 Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Affen