Satzart

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Satzart (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Satzart

die Satzarten

Genitiv der Satzart

der Satzarten

Dativ der Satzart

den Satzarten

Akkusativ die Satzart

die Satzarten

Worttrennung:

Satz·art, Plural: Satz·ar·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzat͡sˌʔaːɐ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik, speziell Syntax: Oberbegriff für unterschiedliche Formen von Sätzen, die verschiedenen kommunikativen Zwecken dienen
[2] Typographie: Art der Gestaltung des Druckbildes

Herkunft:

Determinativkompositum aus Satz und Art

Synonyme:

[1] Satzmodus, Satztyp

Sinnverwandte Wörter:

[1] Satzmuster

Oberbegriffe:

[1] Satz
[2] Satz (Druckwesen)

Unterbegriffe:

[1] Aufforderungssatz, Ausrufesatz, Aussagesatz, Befehlssatz, Fragesatz, Wunschsatz
[2] Blocksatz, Flattersatz

Beispiele:

[1] Die Satzarten unterscheiden sich in ihrer Form und stehen entsprechend für unterschiedliche kommunikative Zwecke wie Aufforderung, Aussage und Frage zur Verfügung.
[1] „Mit Ausnahme des Fragments und der Parataxe, die in der Kategorie der sprachlichen Heimatlosigkeit nicht zu finden waren, traten alle Satzarten in allen Kategorien der Zweisprachigkeit auf.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Satzart
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Satzart
[1] canoo.net „Satzart
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort „Satzart“. ISBN 3-494-02050-7.
[1, 2] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Satzart“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Eva Lauper: Argumentative Textkompetenz zweisprachiger Kinder. In: Sprachreport. Nummer Heft 4, 2010, Seite 13-21, Zitat Seite 18.