untergraben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

untergraben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich untergrabe
du untergräbst
er, sie, es untergräbt
Präteritum ich untergrub
Konjunktiv II ich untergrübe
Imperativ Singular untergrab!
untergrabe!
Plural untergrabt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untergraben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:untergraben

Worttrennung:

un·ter·gra·ben, Präteritum: un·ter·grub, Partizip II: un·ter·gra·ben

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈɡʁaːbn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aːbn̩

Bedeutungen:

[1] im Erdreich unterhalb von etwas die Erde entfernen (graben)
[2] übertragen: eine Position/Wirkung/Erscheinung zerstören, indem mehr und mehr (kleine) Schäden zugefügt werden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb graben mit dem Derivatem unter-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aushöhlen, tunneln, untertunneln
[2] sabotieren, unterlaufen, unterminieren, unterwandern, zerrütten, zersetzen, zerstören

Gegenwörter:

[1] errichten
[2] loben, stützen

Beispiele:

[1] Die Wühlmäuse untergraben die Fundamente.
[2] Sie sägt an meinem Stuhl! Sie untergräbt systematisch meine Autorität! Und keiner tut was dagegen!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] die Autorität/Gesundheit untergraben, das Selbstbewusstsein untergraben, eine Position untergraben

Wortbildungen:

Untergrabung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „untergraben
[2] canoo.net „untergraben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „untergraben
[2] The Free Dictionary „untergraben
[2] Duden online „untergraben_vernichten_aushoehlen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „untergraben

Quellen:

  1. canoo.net „untergraben

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich grabe unter
du gräbst unter
er, sie, es gräbt unter
Präteritum ich grub unter
Konjunktiv II ich grübe unter
Imperativ Singular grab unter!
grabe unter!
Plural grabt unter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untergegraben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:untergraben

Worttrennung:

un·ter·gra·ben, Präteritum: grub un·ter, Partizip II: un·ter·ge·gra·ben

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌɡʁaːbn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in das Erdreich (grabend) einbringen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb graben mit dem Derivatem unter-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] einarbeiten, einbuddeln

Gegenwörter:

[1] verstreuen

Beispiele:

[1] Wir verteilten die Pferdeäpfel auf dem Beet und gruben sie dann unter.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Kompost/Mist untergraben

Wortbildungen:

Untergrabung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „untergraben
[1] canoo.net „untergraben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „untergraben
[1] The Free Dictionary „untergraben
[1] Duden online „untergraben
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „untergraben

Quellen:

  1. canoo.net „untergraben