Rande

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rande (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Rande

die Randen

Genitiv der Rande

der Randen

Dativ der Rande

den Randen

Akkusativ die Rande

die Randen

[1] eine Rande

Anmerkung:

Das Wort wird meist im Plural verwendet.

Worttrennung:
Ran·de, Plural: Ran·den

Aussprache:
IPA: [ˈʁandə]
Hörbeispiele:
Reime: -andə

Bedeutungen:
[1] schweizerisch, vorarlbergisch: Rote Beete; rotes Knollengemüse; roh oder gekocht essbar.

Synonyme:
[1] Rote Rübe, Rote Bete

Beispiele:
[1] „Randen enthalten grosse Mengen an Nitrat, etwa 20 Mal so viel wie die gleiche Menge Tomaten und 500 Mal so viel wie Mineralwasser.“[1]

Wortbildungen:
Randensaft, Randensalat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rande
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rande
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rande
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 607

Quellen:

  1. Höhenkrankheit - Randensaft und die Akklimatisation im Gebirge. In: NZZOnline. 12. Oktober 2015, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 28. April 2016).

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:
Rand

Worttrennung:
Ran·de

Aussprache:
IPA: [ˈʁandə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rande (Info)
Reime: -andə

Grammatische Merkmale:
Rande ist eine flektierte Form von Rand.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Rand.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Adern, Denar, Narde