Grenzstadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grenzstadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Grenzstadt

die Grenzstädte

Genitiv der Grenzstadt

der Grenzstädte

Dativ der Grenzstadt

den Grenzstädten

Akkusativ die Grenzstadt

die Grenzstädte

Worttrennung:

Grenz·stadt, Plural: Grenz·städ·te

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɛnt͡sˌʃtat]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grenzstadt (Info)

Bedeutungen:

[1] Stadt an einer Grenze

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Grenze und Stadt

Oberbegriffe:

[1] Stadt

Beispiele:

[1] „Schließlich erreichen auch sie die Grenzstadt Tilsit.“[1]
[1] „Ich war etwas skeptisch gegenüber der Grenzstadt, die ja oft ein bisschen zwielichtig sind, voller Schwarzmarkthändler und aufdringlicher Geldwechsler, fand aber zu meiner Erleichterung eine ruhige, staubige Ortschaft vor.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Grenzstadt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grenzstadt
[*] canoonet „Grenzstadt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrenzstadt
[1] The Free Dictionary „Grenzstadt
[1] Duden online „Grenzstadt

Quellen:

  1. Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich 2014, ISBN 978-3-492-30264-7, Seite 101.
  2. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 52. Englisches Original 2009. Der Kongruenzfehler steht so im Originaltext, also kein Abschreibfehler.