ostdeutsch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ostdeutsch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ostdeutsch ostdeutscher am ostdeutschesten
Alle weiteren Formen: Flexion:ostdeutsch

Anmerkung:

Die Steigerung von „ostdeutsch“ ist selten und erfolgt meist mit übertragener Bedeutung.

Worttrennung:

ost·deutsch, Komparativ: ost·deut·scher, Superlativ: am ost·deut·sches·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɔstˌdɔɪ̯tʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ostdeutsch (Info)

Bedeutungen:

[1] auf den östlichen Teil Deutschlands, zumeist die neuen Bundesländer bezogen (Vergleiche Ostdeutschland)

Abkürzungen:

[1] ostd., ostdt.

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Ost und dem Adjektiv deutsch

Gegenwörter:

[1] westdeutsch; norddeutsch, süddeutsch

Oberbegriffe:

[1] deutsch

Unterbegriffe:

[1] mittelostdeutsch

Beispiele:

[1] „Konkret soll das Lohnniveau auf das Niveau des ostdeutschen Standortes Eisenach gesenkt werden. Für die Opelaner an der Ruhr bedeutet das einen Einschnitt von etwa 20 Prozent.“[1]
[1] „Acht Leute vom Landestheater Tübingen nennen sich Randgruppencombo und spielen zwei Dutzend Lieder von Gerhard Gundermann - dem ostdeutschesten Liedermacher.“[2]
[1] „Ein nahezu flächendeckender Zusammenbruch der Industrie, massenhafte Arbeitslosigkeit und beständige Abwanderung erschütterten in den neunziger Jahren die ostdeutschen Bundesländer.“[3]

Wortbildungen:

Ostdeutsch, Ostdeutscher

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ostdeutsch
[1] canoonet „ostdeutsch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalostdeutsch
[1] The Free Dictionary „ostdeutsch

Quellen:

  1. Wikinews-Artikel „Forster fordert harte Einschnitte von Opelanern“.
  2. Torsten Wahl: Gras aus dem Westen. Die Randgruppencombo spielt Gundermann. In: Berliner Zeitung Online. 23. Mai 2001, ISSN 0947-174X (URL, abgerufen am 12. Juni 2012).
  3. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 13.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ostdeutschland