Ostdeutschland

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ostdeutschland (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Ostdeutschland
Genitiv (des Ostdeutschland)
(des Ostdeutschlands)

Ostdeutschlands
Dativ (dem) Ostdeutschland
Akkusativ (das) Ostdeutschland

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Ostdeutschland“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Alternative Schreibweisen:

Ost-Deutschland

Worttrennung:

Ost·deutsch·land, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɔstˌdɔɪ̯ʧlant]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] östlicher Teil Deutschlands; Region östlich der Elbe oder auch östlich der Oder[1]
[2] seit 1945, umgangssprachlich: Bezeichnung für das Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik, beziehungsweise für die neuen Bundesländer

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Ost und Deutschland

Synonyme:

[1] Ostelbien, Ostgebiete
[2] Deutsche Demokratische Republik, DDR, Sowjetische Besatzungszone, neue (Bundes-)Länder; umgangssprachlich: Zone, Osten

Gegenwörter:

[1] Mitteldeutschland, Norddeutschland, Süddeutschland
[2] Westdeutschland

Oberbegriffe:

[1, 2] Deutschland

Beispiele:

[1] Stammen deine Eltern aus Ostdeutschland?
[1] „Seit den 1970er Jahren nimmt die Wahlbeteiligung in Westdeutschland kontinuierlich ab, auch Ostdeutschland folgt nun diesem Trend.“[2]
[2] „Tausende Baudenkmale wurden in Ostdeutschland abgerissen – weil es dafür vom Staat viel Geld gab.“[3]
[2] „Der besondere Entwicklungsweg, den Ostdeutschland seit 1990 zurückgelegt hat, erklärt sich aus der Hinterlassenschaft des gescheiterten Systems der SED.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Ostdeutschland
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ostdeutschland
[*] canoo.net „Ostdeutschland
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOstdeutschland
[1, 2] The Free Dictionary „Ostdeutschland
[2] Duden online „Ostdeutschland
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Ostdeutschland
[1, 2] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ostdeutschland

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Ostdeutschland“ (Stabilversion)
  2. Helmar Schöne: Deutschland auf dem Weg zur Postdemokratie. In: Politikum. Analysen, Kontroversen, Bildung. Nummer 4/2015, ISSN 2364-4737, Seite 14
  3. Jochen Hung: Denkmalschutz — Gut bezahlte Vernichtung. In: Zeit Online. Nummer 26/2009, 18. Juni 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. November 2012).
  4. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 12.