städtisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

städtisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
städtisch
Alle weiteren Formen: Flexion:städtisch

Worttrennung:
städ·tisch, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [ˈʃtɛtɪʃ], [ˈʃtɛːtɪʃ]
Hörbeispiele: —, Lautsprecherbild städtisch (Info)
Reime: -ɛtɪʃ, -ɛːtɪʃ

Bedeutungen:
[1] einer Stadt zugehörig

Sinnverwandte Wörter:
[1] urban, kommunal

Gegenwörter:
[1] dörflich, ländlich, staatlich

Unterbegriffe:
[1] großstädtisch, hansestädtisch, hauptstädtisch, innerstädtisch, kleinstädtisch, mittelstädtisch, vorstädtisch, weltstädtisch

Beispiele:
[1] Das Veterinäramt sei seit 2001 nicht mehr städtisch, sondern staatlich, weil „der Fleischhandel nicht an der Stadtgrenze endet“, so Kreisverwaltungsreferent Wilfried Blume-Beyerle.[1]
[1] Aber das Spaßbad ist kein privat oder städtisch finanziertes Projekt, sondern es soll zu 80 Prozent vom Land gefördert werden, aus Geldern des Bundes und der EU für den Aufbau-Ost.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] das städtische Leben; städtische Sitten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „städtisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „städtisch
[1] canoonet.eu „städtisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonstädtisch

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: statisch, stetig