Oststadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oststadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Oststadt

die Oststädte

Genitiv der Oststadt

der Oststädte

Dativ der Oststadt

den Oststädten

Akkusativ die Oststadt

die Oststädte

Worttrennung:

Ost·stadt, Plural: Ost·städ·te

Aussprache:

IPA: [ˈɔstˌʃtat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] östlicher Teil, östlich gelegener Stadtteil, Stadtbezirk, Stadtviertel, Ortsteil, Wohnquartier einer Stadt
[2] Namensbestandteil und Kurzform von Stadtteilen, Stadtbezirken, Stadtvierteln, Ortsteilen, Wohnquartieren in folgenden Städten: Göttingen, Hannover, Hildesheim, Karlsruhe, Mannheim, Neubrandenburg, Pforzheim, Ulm

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ost und Stadt

Gegenwörter:

[1] Südstadt, Weststadt, Nordstadt, Stadtmitte, Stadtzentrum

Oberbegriffe:

[1] Stadt, Stadtteil, Ortsteil, Stadtbezirk, Quartier, Siedlung

Beispiele:

[1, 2] Das Amt befindet sich in der Oststadt.
[1, 2] Wenn sie durch die Oststadt kommen, grüßen sie Frau Meyer von mir.
[1, 2] Ihre Kindheit und Jugend verbrachten die Kinder in der Oststadt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in der Oststadt anlangen, in der Oststadt arbeiten, in der Oststadt aufhalten, in der Oststadt aufwachsen, die Oststadt besuchen, durch die Oststadt fahren, in die Oststadt leben, aus der Oststadt stammen, in der Oststadt verweilen, in der Oststadt wohnen

Wortbildungen:

Oststädter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Oststadt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oststadt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOststadt