býur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

býur (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ býur býurin býir býirnir
Akkusativ býin býirnar
Dativ býi býinum býum býunum
Genitiv býar býarins býa býanna

Worttrennung:

bý·ur, Plural: bý·ir

Aussprache:

IPA: [ˈbʊijʊɹ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt (auf den Färöern: Ort mit mehr als 1.500 Einwohnern)

Herkunft:

Das färöische Wort ist ein Danismus (Lehnwort aus dem Dänischen: by „Stadt“), wie Hammerhshaimb/Jakobsen 1891 anführen. Gleichwohl gibt es bereits im Altndordischen das Wort býr „Hof, Dorf“. Die weitere Etymologie ist germ. *bowwi-, *bowwiz „Hof, Wohnstätte“; idg. *bheu-, *bhu-, „schwellen, wachsen; gedeihen, sein; werden, wohnen“. Daneben gibt es eine färöische Form býggjur, die aber nur in Redewendungen vorkommt. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] staður (Stadt) stórstaður (Großstadt)

Gegenwörter:

[1] landsbygd (Dorf), bygd (kleinerer Ort)

Unterbegriffe:

[1] havnarbýur (Hafenstadt), miðbýur (Innenstadt), sovibýur/svøvnbýur (Schlafstadt), útbýur (Vorstadt), vinabýur (Partnerstadt)

Beispiele:

[1] Í Føroyum kunnu bygdir við fleiri enn 1500 íbúgvum nevna seg býir.
Auf den Färöern können sich Orte mit mehr als 1500 Einwohnern Städte nennen.

Redewendungen:

[1] (ikki) bera boð í - „(keine) Nachricht in die Stadt bringen“ ((nicht) lebend zurück kommen)
[1] standa um - im Gleichstand sein (es steht Stadt um Stadt)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] oman í býin - runter in die Stadt (in die Innenstadt)
[1] heim í býin - heim in die Stadt
[1] fara í býin - in die Stadt fahren/gehen

Wortbildungen:

[1] z.B. býarfólk (Stadtmensch(en)), býarligur (städtisch, großstädtisch, stadtbekannt), býarmynd (Stadtbild, Straßenbild), býarnavn (Stadtname), býarpartur (Stadtteil), býarskipan (Stadtplanung), býarstýri (Stadtrat), býarverkfrøðingur (höchster Ingenieur der Stadt, Stadtarchitekt), býarætlan (Stadtplanung), býbussur (Stadtbus), býkendur (stadtbekannt, städtisch), býlið (Stadtmannschaft, die besten Sportler der Stadt aus verschiedenen Vereinen in einer Mannschaft), býlingur (etwas abgelegene Siedlung; Stadtteil; Wohnort, Dorf; Teil einer Hausgemeinschaft), býmaður (Städter), býráð (Stadtrat), býrættur (Stadtgericht)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Føroysk orðabók: „býur
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 117.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: býli, bøur