Mann

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mann (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Mann die Männer die Mannen
Genitiv des Mannes
des Manns
der Männer der Mannen
Dativ dem Mann
dem Manne
den Männern den Mannen
Akkusativ den Mann die Männer die Mannen
[1] Mann

Anmerkung zum Plural:

Plural 2 ist der alte Plural des Wortes; er wird heute nur auf Lehns- und Gefolgsleute (und ähnliche Gruppen) angewendet. Plural 1 ist seit dem 15. Jahrhundert üblich; Formen wie zwei Mann sind beschränkt auf das Vorkommen in Zahlangaben.[1]

Worttrennung:

Mann, Plural 1: Män·ner, Plural 2: Man·nen

Aussprache:

IPA: [man]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mann (Info)
Reime: -an

Bedeutungen:

[1] erwachsener, männlicher Mensch
[2] verkürzt für: Ehemann
[3] mit Formen wie zwei Mann: Zahlklassifikator im militärischen, seemännischen und ähnlichen Sprachgebrauch
[4] kein Plural, als Anrede bzw. wie eine Interjektion: Ausruf des Erstaunens oder der Verärgerung
[5] Plural 2: Mitglied einer Anhängerschaft, Gefolgschaft von jemandem
[6] kein Plural: einzelne Person

Herkunft:

mittelhochdeutsch und althochdeutschman“, seit dem 8. Jahrhundert belegt, ursprünglich wahrscheinlich „denken des Wesen“ oder „aufrecht laufendes Wesen“[2]

Synonyme:

[1] Kerl
[2] Ehegatte, Ehemann, Ehepartner, Gatte, Gemahl, Gespons
[3] Kopf

Gegenwörter:

[1] Frau, Weib, Junge, Kind
[2] Ehefrau, Frau, Eheweib, Gattin, Junggeselle

Verkleinerungsformen:

Männchen, Männlein, Männeken

Oberbegriffe:

[1] Mensch

Unterbegriffe:

[1] nach Beruf, Tätigkeit oder Stellung: Ackermann, Ältermann, Amtmann, Arbeitsmann, Ausguckmann, Barmann, Bauersmann, Bergmann, Berufsmann, Bestmann, Bettelmann, Bootsmann, Bürgersmann, Butzemann, Dienstmann, Drehorgelmann, Dunkelmann, Edelmann, Eiermann, Eismann, Ersatzmann, Fachmann, Fahrensmann, Fährmann, Feuerwehrmann, Finanzmann, Fischersmann, Flügelmann, Formel-3-Nachwuchsmann, Forstmann, Froschmann, Fuhrmann, Gasmann, Gefolgsmann, Gemüsemann, Geschäftsmann, Gevattersmann, Gewährsmann, Goalmann, Gottesmann, Handelsmann, Handwerksmann, Hauptmann, Hausmann, Hofmann, Hüttenmann, Instmann, Jägersmann, Kameramann, Kapuzenmann, Karrieremann, Kaufmann, Kirchenmann, Kontaktmann, Kriegsmann, Landmann, Landsmann, Landsturmmann, Landwehrmann, Lehnsmann, Leierkastenmann, Lumpenmann, Mediamann, Medizinmann, Milchmann, Mittelsmann, Müllmann, Nachwuchsmann, Obmann, Ombudsmann, Ordensmann, Parteimann, Pfeifenmann, Pferdemann, Pilgersmann, Pressemann, PR-Mann, Reitersmann, Reservemann, Rittersmann, SA-Mann, Sämann, Sandwichmann, Schauermann, Schiedsmann, Schiemann, Schlagmann, Schulmann, Schutzmann, Schwestermann, Seemann, Spielerinnenmann, Spielmann, Sportsmann, SS-Mann, Staatsmann, Stasi-Mann, Steuermann, Strohmann, Tallymann, Theatermann, Toilettenmann, Tormann, V-Mann, Verbindungsmann, Vertrauensmann, Volkssturmmann, Vormann, Wachmann, Wahlmann, Wandersmann, Wäschemann, Wehrmann, Weihnachtsmann, Weltklassemann, Weltrekordmann, Wettermann, Zeitungsmann, Zimmermann
[1] nach Position: Beimann, Bugmann, Frontmann, Hintermann, Nebenmann, Spitzenmann, Schlussmann, Untermann, Vordermann
[1] nach Eigenschaften: Biedermann, Blödmann, Dünnmann, Ehrenmann, Geldmann, Jungmann, Klapsmann, Klassemann, Lebemann, Minusmann, Muskelmann, Privatmann, Saubermann, Supermann, Weltmann
[1] übertragen: Beugemann, Buhmann, Doofmann, Flachmann, Flattermann, Gundermann, Hartmann, Heiermann, Henkelmann, Knochenmann, Laumann, Kaventsmann, Mümmelmann, Pullermann, Sandmann, Schmerzensmann, Schneemann, Sensenmann, Sohnemann, Strahlemann, Stresemann, Tochtermann, Traummann, Vollmann, Wassermann, Weidmann
[1] Herkunft: Buschmann, Englischmann, Muselmann, Nordmann
[1] sonstige: Ballermann, Blaumann, Dobermann, Hampelmann, Klabautermann

Beispiele:

[1] Er ist ein kluger Mann.
[2] Nach ihrer Hochzeit lebten sie als Mann und Frau bis an ihr Ende.
[2] Darf ich vorstellen? Mein Mann.
[3] Ich brauche zwei Mann für diese Arbeit.
[3] Alle Mann an Deck!
[3] Hundert Mann und ein Befehl.
[3] „Zwangsläufig war es mit diesen zwei Mann, die ebenfalls berufstätig waren, nicht mehr möglich, den Umfang an Arbeit, der sich vorher auf 6 Mann verteilte, in Zukunft weiterhin zu erledigen.“[3]
[4] Mann, bist du blöd!
[5] Er rief seine Mannen zusammen.
[5] „Herr Wilhelm und seine Mannen vom Stubnblues bereiten sich auf einen stimmungsvollen Abend in der Arena vor.“[4]
[6] Sie hatten wegen des warmen Wetters Mühe, ihre Winterware an den Mann zu bringen.

Redewendungen:

das Kind im Manne -
fünf Mann hoch - steht für: Anzahl von Personen
Mann, Mann, Mann!, Mann, o Mann! - Ausruf des Erstaunens)
mit Mann und Maus untergehen – vollständig völlig, total, ohne Ausnahme untergehen, eine Niederlage erleiden
seinen Mann stehen – sich der Aufgabe gewachsen zeigen
wie die Nase des Mannes, so sein Johannes - umschreibender Vergleich der Länge des Penis

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lautsprecherbild -> (Info) ein gestandener Mann, Lautsprecherbild -> (Info) ein idealistischer junger Mann
[2] mein, dein, ihr Mann
[3] zwei Mann, drei Mann, vier Mann, alle Mann

Wortbildungen:

bemannt, unbemannt, jedermann, mannbar, mannhaft, männlich, mannstoll
Ex-Ehemann, Exmann, Manndecker, Manndeckung, Männergrab, Männergruppe, Männerheilkunde, Männerüberschuss, Manneskraft, Männin, Mannloch, Mannomann, Mannschaft, Mannsbild, Mannweib
[5] Einmannbetrieb, Zweimannzelt
bemannen, entmannen, ermannen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mann
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Mann (Begriffsklärung)
[1–3, 5, 6] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mann“.
[1, 2, 6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mann
[1, 2] canoo.net „Mann
[1, (2)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMann
[1–4, 6] The Free Dictionary „Mann
[1, 2, 4, 5] Duden online „Mann (Person, Gatte, Anrede)

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage. Niemeyer, Tübingen 2002, ISBN 3-484-73057-9, Stichwort „Mann“.
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mensch
  3. Stadt Kaiserslautern: Die Freiwillige Feuerwehr - Entwicklung nach 1955. Zugriff 18.12.13.
  4. Wiener Zeitung: Es ist "ois offn" beim Wiener Dialekt-Fest. Zugriff 18.12.13.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ann, Bann, dann, kann, Man, man, Mana, Manx, Main, Manna, rann, sann, Tann, wann


Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Mann
(Mann)
die Mann
(Mann)
die Manns
Genitiv des Mann
des Manns
(Manns)
der Mann
(Mann)
der Manns
Dativ dem Mann
(Mann)
der Mann
(Mann)
den Manns
Akkusativ den Mann
(Mann)
die Mann
(Mann)
die Manns
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Mann“ – für männliche Einzelpersonen, die „Mann“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Mann“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Mann“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Mann, Plural: Manns

Aussprache:

IPA: [man]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] deutschsprachiger Familienname, Nachname
siehe auch: Liste der häufigsten Nachnamen Deutschlands
siehe auch: Liste der häufigsten Nachnamen Österreichs

Herkunft:

  1. Übername für eine männliche Person, auch in Nebenbedeutungen des Begriffs (tüchtiger Kerl, Lehnsmann, Vasall, Ministeriale)[Quellen fehlen]
  2. Ableitung und Koseform aus den altdeutschen Rufnamen Maganhart, Mannhart, Manno[Quellen fehlen]

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Angelika Mann, Thomas Mann

Beispiele:

[1] Frau Mann ist ein Genie im Verkauf.
[1] Herr Mann wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Manns kommen heute aus der Steiermark.
[1] Der Mann trägt nie die Schals, die die Mann ihm strickt.
[1] Das kann ich dir aber sagen: „Wenn die Frau Mann kommt, geht der Herr Mann.“
[1] Mann kommt und geht.
[1] Manns kamen, sahen und siegten.
[1] An verregneten Herbsttagen ist Familie Manns liebste Beschäftigung das Bemalen von Hühnereiern.
[1] An verschneiten Wintertagen ist die liebste Beschäftigung von Familie Mann das Schmücken von Weihnachtsbäumen.

Wortbildungen:

Ackermann, Adelmann, Altmann, Amann, Ammann, Amtmann, Angermann, Artmann, Aßmann, Axmann, Bachmann, Bartmann, Baumann, Beckmann, Beermann, Behrmann, Bellmann, Bergemann, Bergmann, Bergsmann, Berkmann, Bethmann, Biedermann, Biermann, Bittermann, Bittmann, Bochmann, Böckmann, Bohlmann, Bollmann, Borgmann, Bormann, Bornemann, Borrmann, Brinkmann, Brockmann, Brückmann, Brüggemann, Buchmann, Buschmann, Busemann, Bußmann, Christmann, Dahlmann, Dallmann, Dammann, Deichmann, Dettmann, Deutschmann, Dickmann, Dieckmann, Diekmann, Dillmann, Dittmann, Dobermann, Dohrmann, Eckmann, Edelmann, Ehmann, Ehrmann, Eichmann, Eisenmann, Eismann, Elstermann, Engelmann, Erdmann, Estermann, Fallmann, Faustmann, Feldmann, Fleischmann, Friedemann, Friedmann, Frischmann, Fruhmann, Fuhrmann, Gaupmann, Gehrmann, Gelbmann, Germann, Goldmann, Grohmann, Großmann, Grundmann, Gsellmann, Gutmann, Haarmann, Habermann, Hackmann, Hagemann, Hagmann, Hahnemann, Haitzmann, Hallmann, Hamann, Hammann, Hannemann, Hansmann, Hartmann, Hatzmann, Hauptmann, Hausmann, Haußmann, Heckmann, Hegemann, Heidemann, Heidermann, Heilmann, Heimann, Heinemann, Heinzelmann, Heinzmann, Heitmann, Heizmann, Hellmann, Hennemann, Hermann, Herrmann, Heumann, Heymann, Hiermann, Hillmann, Hinzmann, Hirmann, Hirschmann, Hoffmann, Hofmann, Hohmann, Hollmann, Holtmann, Holzmann, Homann, Hörmann, Horstmann, Hubmann, Hülsmann, Husemann, Husmann, Jochmann, Jünemann, Jungmann, Kampmann, Kaufmann, Kellermann, Kindermann, Kleemann, Klostermann, Kohlmann, Kollmann, Koopmann, Kormann, Kortmann, Kretschmann, Kretzschmann, Kuhlmann, Kullmann, Kunzmann, Kurzmann, Lachmann, Landmann, Langmann, Lauermann, Laumann, Lehmann, Liebmann, Lindemann, Linnemann, Lippmann, Lohmann, Lüdemann, Markmann, Mittmann, Möllmann, Moosmann, Mühlmann, Naumann, Neumann, Niemann, Niermann, Niggemann, Nordmann, Obermann, Obmann, Offermann, Oppermann, Ortmann , Ostermann, Ostmann, Pechmann, Pelzmann, Petermann, Pietschmann, Pietzschmann, Plankemann, Pohlmann, Pöhlmann, Pollmann, Potzmann, Puschmann, Rathmann, Rebmann, Reichmann, Reimann, Ressmann, Reumann, Riedmann, Riemann, Rohmann, Rosemann, Roßmann, Rottmann, Salzmann, Sandmann, Sassmann, Sauermann, Schatzmann, Schermann, Scheuermann, Schiemann, Schiffmann, Schöffmann, Schöfmann, Schönemann, Schönemann, Schuhmann, Schumann, Schümann, Schünemann, Schürmann, Schwarzmann, Seemann, Seligmann, Siekmann, Siepmann, Silbermann, Sondermann, Sparmann, Spiekermann, Spielmann, Stadelmann, Stadlmann, Stattmann, Staubmann, Stegemann, Stegmann, Steinmann, Stockmann, Stöckmann, Stratmann, Stresemann, Tarmann, Teichmann, Theuermann, Thielemann, Thielmann, Thiemann, Thomann, Thormann, Thunemann, Thürmann, Tiedemann, Tiemann, Tillmann, Timmermann, Tinzmann, Trautmann, Uhlemann, Uhlmann, Ullmann, Untermann, Volkmann, Vollmann, Waldmann, Wallmann, Wassermann, Wegmann, Wehrmann, Weidemann, Weidmann, Weihmann, Weimann, Weinmann, Weißmann, Wellmann, Wesemann, Westermann, Wichmann, Widmann, Wiechmann, Wiedemann, Wiedenmann, Wiedermann, Wiedmann, Wiegmann, Wiemann, Wiesmann, Willmann, Winkelmann, Wittmann, Witzmann, Wollmann, Wortmann, Zechmann, Zemann, Ziemann, Zimmermann, Zitzmann

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mann
[1] „Mann“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMann
[1] Verein für Computergenealogie: MetasucheMann
[1] „Mann“ bei Geogen Onlinedienst (V. 4.0) - (Namen bitte eintragen; mit Ähnlichkeitssuche)
[1] „Mann“ bei forebears.io (weltweite Übersicht mit Ähnlichkeitssuche)
[1] „Mann“ bei verwandt.de (dort mit Links zu schweizerischen und polnischen Verteilungs-Karten)
[1] Namensverteilung in Österreich (Namen bitte eintragen)
[1] Namensverteilung in der Schweiz (Namen bitte eintragen)
[1] „Mann“ bei whitepages.com (USA und Kanada; englisch)