Ehrenmann

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ehrenmann (Deutsch)

Substantiv, m

Singular Plural
Nominativ der Ehrenmann die Ehrenmänner
Genitiv des Ehrenmanns
des Ehrenmannes
der Ehrenmänner
Dativ dem Ehrenmann
dem Ehrenmanne
den Ehrenmännern
Akkusativ den Ehrenmann die Ehrenmänner

Worttrennung:

Eh·ren·mann, Plural: Eh·ren·män·ner

Aussprache:

IPA: [ˈeːʁənˌman]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ehrenmann (Info)

Bedeutungen:

[1] Mann, den eine ehrenhafte Gesinnung und Handlungsweise auszeichnet und auf dessen Wort man sich verlassen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ehre und Mann sowie dem Fugenelement -n

Weibliche Wortformen:

[1] Ehrenfrau

Beispiele:

[1] „In seinen Memoiren beschreibt Markus Wolf, wie er von CIA und BND nach der Wende umworben wurde, aber widerstanden hat. So möchte er gern gesehen werden: Als ein Ehrenmann, der wegen seiner Anständigkeit heute der Strafverfolgung in der Bundesrepublik ausgesetzt ist.“[1]
[1] „Ich weiß nicht, ob ich jemals wirklich ein Ehrenmann gewesen bin; aber ich weiß, daß die Empfindungen, die ich in meiner ersten Jugend hegte, viel zarter waren als jene, an die ich mich in meinem weiteren Leben zwangsläufig gewöhnte.“[2]

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ehrenmann“ (Begriffsklärungsseite)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehrenmann
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ehrenmann
[1] The Free Dictionary „Ehrenmann
[1] Duden online „Ehrenmann

Quellen:

  1. August-Hermann Leugers-Scherzberg: Die Rache des Wolfs. In: Zeit Online. 30. Mai 1997, abgerufen am 16. November 2018.
  2. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band 1. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 166.