Landmann

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landmann (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Landmann die Landmänner
Genitiv des Landmanns
des Landmannes
der Landmänner
Dativ dem Landmann
dem Landmanne
den Landmännern
Akkusativ den Landmann die Landmänner
[1] Lithografie eines französischen Landmannes aus dem neunzehnten Jahrhundert

Nebenformen:

[2] Landsmann

Worttrennung:

Land·mann, Plural: Land·män·ner

Aussprache:

IPA: [ˈlantˌman]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] veraltet: Bauer
[2] veraltet: Einheimischer eines Landes
[3] untitulierter Adeliger

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Land und Mann

Synonyme:

[1] Bauer, Landwirt

Gegenwörter:

[1] Adeliger, Arbeiter
[2] Ausländer

Oberbegriffe:

[1] Mann
[2] Mann
[3] Adeliger

Beispiele:

[1] „‚Wenn deine Söhne, Kallias,‘ sprach ich, ‚Füllen oder Kälber wären, wüßten wir wohl einen Aufseher für sie zu finden oder zu dingen, der sie gut und tüchtig machen würde in der ihnen angemessenen Tugend: es würde nämlich ein Bereiter sein oder ein Landmann; nun sie aber Menschen sind, was für einen Aufseher bist du gesonnen ihnen zu geben? [...]‘“[1]
[2] Ich bin dänischer Landmann.
[3] Er ist nur ein Landmann.

Wortbildungen:

[1] Landmannskost
[3] Landmannschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Landmann
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landmann
[1] canoo.net „Landmann
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Landmann
[1] The Free Dictionary „Landmann
[1] Duden online „Landmann
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Landmann“.

Quellen: