zwei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 34. Woche
des Jahres 2017 das Wort der Woche.

zwei (Deutsch)[Bearbeiten]

Numerale[Bearbeiten]

Deklination der Kardinalzahlen 2–12
Flexion:zwei

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

zwey

Nebenformen:

veraltet: zween (zwen) m, zwo f, zwei (zwey) n
zweie

Worttrennung:

zwei

Aussprache:

IPA: [ʦvaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zwei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] zwei, die Kardinalzahl zwischen eins und drei
[2] kurz für: „zwei Uhr“ oder „vierzehn Uhr“
[3] kurz für: „zwei Jahre (alt)“

Symbole:

[1] Arabische Ziffer: 2
[1] Römisches Zahlzeichen: (Unicode-Zeichen für II)

Herkunft:

von mittelhochdeutsch zwei → gmh, althochdeutsch zwei → goh[1]

Synonyme:

[1] zwo, beide
[2] zwei Uhr, vierzehn Uhr
[3] zwei Jahre; mit zwei: zweijährig

Beispiele:

[1] Das Wort „um“ hat zwei Buchstaben.
[1] antiquiert: Dort stunden ihrer zweie.modern: Dort standen zwei von ihnen.
[2] Ich bin erst nachts um zwei nach Hause gekommen.
[3] Mit zwei hat man sehr viel zu lernen.

Redewendungen:

[1] für zwei essen
[2] vier Augen sehen mehr als zwei
[3] zwei und zwei zusammenzählen

Wortbildungen:

die Zwei, der zweite, zu zweit, Zweier, zweieinhalb, zweimal, zweifach, zwiefach, zweiundzwanzig, zweiunddreißig
entzwei, zweiachsig, Zweiakter, Zweibeiner, Zweiblatt, zweideutig, Zweifamilienhaus, Zweiflügler, zweigeschlechtig, Zweigespann, zweigleisig, zweihändig, zweihäusig, Zweikampf, zweikeimblättrig, Zweimaster, Zweirad, Zweireiher, zweireihig, zweischneidig, Zweisitzer, zweispaltig, Zweispänner, zweispurig, Zweistaatenlösung, zweistrahlig, zweistufig, Zweitakter, Zweitaktmotor, zweiteilen, zweiteilig, Zweitürer, Zweizahl, Zweizahn, zweizeilig, zweizellig, zwiegenäht, Zwielicht, Zwiespalt
siehe auch: [[[Verzeichnis:Deutsch/Zahlenbegriffe]]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zwei
[1] Wikipedia-Artikel „Zahlen in unterschiedlichen Sprachen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zwei“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zwei
[1] canoo.net „zwei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzwei
[1, 2] The Free Dictionary „zwei
[1] Übersicht der deutschen Zahlen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 2009, Eintrag „zwei“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Zweifel, Zweig