vierzehn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vierzehn (Deutsch)[Bearbeiten]

Numerale[Bearbeiten]

Worttrennung:

vier·zehn

Aussprache:

IPA: [ˈfɪʁt͡seːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vierzehn (Info)

Bedeutungen:

[1] die Kardinalzahl zwischen dreizehn und fünfzehn
[2] kurz für „vierzehn Jahre (alt)“

Abkürzungen:

[1] Arabische Ziffern: 14
[1] Römische Zahlzeichen: XIV, „XIIII“
[1] Hexadezimalzeichen: E

Herkunft:

von mittelhochdeutsch vierzehen → gmh, althochdeutsch fiorzehan → goh[1]

Synonyme:

[2] vierzehn Jahre (alt), „mit vierzehn“ = vierzehnjährig

Oberbegriffe:

[1] Kardinalzahl, Zahl

Beispiele:

[1] Das Wort „vierzehnjährig“ hat vierzehn Buchstaben.
[2] Mit vierzehn wird man juristisch vom Kind zum Jugendlichen.

Redewendungen:

[1] „vierzehn Tage“ (für: „zwei Wochen“)

Wortbildungen:

die Vierzehn, vierzehnfach, vierzehnhundert, vierzehnjährig, vierzehnmal, vierzehntägig, vierzehntäglich, vierzehntevierzehnt, Vierzehntel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Vierzehn
[1] Wikipedia-Artikel „Zahlen in unterschiedlichen Sprachen
[1] Übersicht der deutschen Zahlen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vierzehn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vierzehn
[1] canoo.net „vierzehn
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvierzehn
[1] The Free Dictionary „vierzehn

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1850, Eintrag „vierzehn“.


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fürzen, vierzig, würzen