Zum Inhalt springen

Zahl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Dieser Eintrag war in der 23. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Zahl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Zahl die Zahlen
Genitiv der Zahl der Zahlen
Dativ der Zahl den Zahlen
Akkusativ die Zahl die Zahlen
[5] Zwei Seiten einer Münze: Kopf und Zahl

Anmerkung:

Die Bedeutung von Zahl erschließt sich unter Umständen für deutsche Nicht-Muttersprachler besser, wenn sie die Bedeutungen von Anzahl und Nummer kennen.

Worttrennung:

Zahl, Plural: Zah·len

Aussprache:

IPA: [t͡saːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zahl (Info), Lautsprecherbild Zahl (Info), Lautsprecherbild Zahl (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Arithmetik, Mathematik: numerischer Wert, Quantität (das Wieviel)
[2] kurz für: Anzahl
[3] umgangssprachlich: Ziffer
[4] Linguistik: Numerus
[5] Münzwesen: die Zahl- oder Schriftseite einer Münze

Herkunft:

mittelhochdeutsch zal(e), althochdeutsch zal(a), germanisch *tala- „Erzählung, Zahl“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[4] Numerus

Sinnverwandte Wörter:

[2] Anzahl, Menge, Quantität, Quantum
[3] Chiffre, Nummer, Zahlzeichen, Ziffer

Gegenwörter:

[1] Wort
[2] Größe
[5] Kopf

Oberbegriffe:

[3] Zeichen

Unterbegriffe:

[1] Arithmetik: Divisor, Faktor, Logarithmus, Potenz, Produkt, Quotient, Wurzel
[1] Mathematik: Abbe-Zahl/Abbesche Zahl, Bernoulli-Zahl, Dreieckszahl, Eulersche Zahl/Euler-Zahl/Eulerzahl, Fermat-Zahl, Fibonacci-Zahl, ganze Zahl/Ganzzahl, gerade Zahl, Hochzahl, irrationale Zahl/Irrationalzahl, Kardinalzahl, Kubikzahl, Mersenne-Zahl, Nummer, Primzahl, Quadratzahl, rationale Zahl/Rationalzahl, reelle Zahl, Sexagesimalzahl, Spiegelzahl, transzendente Zahl, Umkehrzahl, ungerade Zahl
[1] MINT-Fächer:[2] Kreiszahl (π), Schwingungszahl, Zufallszahl
[1] Teile: Basis, Basiszahl, Exponent, Mantisse, Nachkommastelle, Stelle
[1] Werte: Billiarde, Billion, Centillion, Googol, Milliarde, Million, Myriade, Oktilliarde, Oktillion, Quadrilliarde, Quadrillion, Quintilliarde, Quintillion, Septilliarde, Septillion, Sextilliarde, Sextillion, Trilliarde, Trillion, unendlich, Zillion
[1, 2] Seitenzahl
[1–3] Arbeitslosenzahl, Arbeitsmarktzahl, Artikelzahl, Bankleitzahl, Beschäftigtenzahl, Beschäftigungslosenzahl, Bestandszahl, Besucherzahl, Bevölkerungszahl, Binärzahl, Bruchzahl, Dezimalzahl, Drehzahl, Einwanderungszahl, Einwohnerzahl, Fahrgastzahl, Fallzahl, Festkommazahl, Fließkommazahl, Flüchtlingszahl, Gästezahl, Geburtenzahl, Geheimzahl, Geruchszahl/Geruchzahl, Gesamtzahl, Gleitkommazahl, Gradzahl, Hexadezimalzahl, Hochzahl, Indexzahl, Inskriptionszahl, Jahreszahl, Keimzahl, Kinderzahl, Langzeitbeschäftigungslosenzahl, Massenzahl, Maßzahl, Mehrzahl, Minderzahl, Mindestzahl, Mirpzahl, Mitarbeiterzahl, Mitgliederzahl, Opferzahl, Ordinalzahl, Ordnungszahl, Postleitzahl, Produktionszahl, Prozentzahl, Reproduktionszahl, Schlagzahl, Schnapszahl, Schülerzahl, Smaragd-Zahl, Spielerzahl, Stimmenzahl, Stückzahl, Studentenzahl, Stundenzahl, Teilchenzahl, Teilnehmerzahl, Überzahl, Umsatzzahl, Unterzahl, Verkaufszahl, Vielzahl, Zusatzzahl, Zwölfzahl
[2] Biologie: Ansteckungszahl, Genesungszahl, Infektionszahl, Reproduktionszahl
[4] Einzahl (= Singular), Mehrzahl (= Plural), Zweizahl

Beispiele:

[1] Eine Trillion ist eine sehr große Zahl.
[1] „Man denkt: Wenn die Mathematiker etwas wissen müssen, dann zumindest, was eine Zahl ist.“[3]
[2] Die Zahl der Tierarten ist nicht genau bekannt.
[3] „Ein paar Zahlen ohne Namen“[4]
[3] „Ganze Zahlen können von der Endziffer aus durch Zwischenräume in dreistellige Gruppen gegliedert werden.“[5]
[3] „Robert ist der Meinung, dass man den Zahlen einen Sinn zuordnen sollte.“[6]
[4] In der Deklination unterscheiden wir den Fall (Kasus), die Zahl (Numerus) und das Geschlecht (Genus).
[4] „Der bestimmte Artikel wird nach Geschlecht, Zahl und Fällen gebeugt.“[7]
[4] „Einige Eigenschaftswörter haben unterschiedliche Formen je nach dem Geschlecht und der Zahl und müssen dann mit dem Hauptwort übereinstimmen.“[8]
[5] Lassen wir die Münze entscheiden. Was willst du? Kopf oder Zahl?

Redewendungen:

hinter die Zahlen blicken – die Zahlen richtig interpretieren
rote Zahlen schreiben – Verlust machen, schwarze Zahlen schreiben - Gewinn machen
an der Zahl - in Summe
Kopf oder Zahl? (Lautsprecherbild Audio (Info)) (Frage bei Auslosungen mit einer Münze)
ohne Zahl - sehr viele

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] binäre, dezimale, hexadezimale Zahl
[1] natürliche, positive, nichtnegative, negative, ganze, gebrochene, rationale, irrationale, reelle, imaginäre, komplexe Zahl

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: unzählig, vollzählig, zählig, zahllos, zahlreich
Substantive: Zahladjektiv, Zahlbegriff, Zahlenangabe, Zahlenbeispiel, Zahlenblock, Zahlendarstellung, Zahlendreher, Zahleneingabe, Zahlengedächtnis, Zahlengerade, Zahlenkolonne, Zahlenkombination, Zahlenlotterie, Zahlenlotto, Zahlenmaterial, Zahlenname, Zahlenrätsel, Zahlenreihe, Zahlenschloss, Zahlensinn, Zahlenspiel, Zahlenspielerei, Zahlenstrahl, Zahlensymbolik, Zahlensystem, Zahlentheorie, Zahlenverhältnis, Zahlenverständnis, Zahlenwert, Zählkammer, Zahlklassifikator, Zahlwort, Zahlzeichen
Verben: zahlen, zählen

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Übersicht der Zahlen
[1, 4, 5] Wikipedia-Artikel „Zahl (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Zahl
[2] Wikipedia-Artikel „Anzahl
[3] Wikipedia-Artikel „Ziffer
[1, 2, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zahl, f.
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zahl
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZahl
[1–3] The Free Dictionary „Zahl
[1–4] Duden online „Zahl
[5] Duden online „Kopf

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Zahl“, Seite 1002.
  2. Wikipedia:de:MINT-Fächer
  3. Albrecht Beutelspacher: Zahlen. Geschichte, Gesetze, Geheimnisse. C.H. Beck, München 2013, ISBN 978-3-406-64871-7, Seite 7.
  4. Wolfgang Petry: Nur ein kleines Stück Papier Songtext. Songtexte.com, abgerufen am 29. Juli 2014.
  5. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. Das umfassende Standardwerk auf der Grundlage der amtlichen Regeln. In: Der Duden in zwölf Bänden. 27. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Berlin 2017, ISBN 978-3-411-04017-9, Seite 108.
  6. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 186.
  7. Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. Originalausgabe, C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-52791-3, Seite 19.
  8. Carsten Peust: Hieroglyphisch – Wort für Wort. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 1997, ISBN 3-89416-317-8, Seite 30.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fahl, kahl, Mahl, mahl, Saal, Wahl, zahm, Zahn