unendlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unendlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unendlich
Alle weiteren Formen: Flexion:unendlich

Worttrennung:

un·end·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ʊnˈʔɛntlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unendlich‎ (Info)
Reime: -ɛntlɪç

Bedeutungen:

[1] nicht begrenzt, von nicht absehbarem Ausmaß
[2] Mathematik, Mengenlehre: so viele Elemente umfassend, dass ihre Anzahl nicht mehr mit einer natürlichen Zahl dargestellt werden kann
[3] Mathematik: über alle Maßen wachsend, im engeren Sinn: größer ist als jede reelle Zahl

Symbole:

[3]

Synonyme:

[1] unbegrenzt, unermesslich, endlos

Gegenwörter:

[1] begrenzt, endlich
[2] endlich
[3] reell

Unterbegriffe:

[2] überabzählbar

Beispiele:

[1] Der Krieg schien unendlich lang.
[1] Die unendlichen Weiten des Universums faszinierten ihn.
[1] „Die Sommerferien erschienen uns unendlich lang.“[1]
[1] „Dieses den jungen Goethe ergreifende Verlangen, sich in den unendlichen Luftraum zu stürzen und über den schauerlichen Abgründen zu schweben, frei zu werden wie der Adler im Äther, beflügelt und bewegt auch die heutigen Delta- und Gleitschirmpiloten, die dank des opferbereiten Wagemuts Lilienthals und anderer Flugpioniere diesen Traum heute zu realisieren vermögen.“[2]
[2] Die Menge der natürlichen Zahlen ist unendlich.
[3] Die Folgeglieder werden unendlich groß.

Wortbildungen:

[1] Unendlich, Unendlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Unendlichkeit
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unendlich
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunendlich
[1, 3] The Free Dictionary „unendlich

Quellen:

  1. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 89.
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 89.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: uneidlich