Nummer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Eintrag war in der 29. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Nummer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Nummer die Nummern
Genitiv der Nummer der Nummern
Dativ der Nummer den Nummern
Akkusativ die Nummer die Nummern
[1, 3] eine Nummer

Anmerkung:

Die Bedeutung von Nummer erschließt sich unter Umständen für deutsche Nicht-Muttersprachler besser, wenn sie die Bedeutungen von Anzahl und Zahl kennen.

Worttrennung:

Num·mer, Plural: Num·mern

Aussprache:

IPA: [ˈnʊmɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nummer (Info), Lautsprecherbild Nummer (Österreich) (Info)
Reime: -ʊmɐ

Bedeutungen:

[1] einem (nummerierten) Gegenstand oder einer (nummerierten) Person zugeordnete Zahl, die die Position in einer Reihenfolge ausdrückt (logisch eine Ordnungszahl, sprachlich aber eine Kardinalzahl)
[2] meist als Abkürzung „Nr.“ vorangestelltes Vorsatzwort, um eine Kardinalzahl als Ordinalzahl zu verwenden
[3] Code, der Ziffern und Buchstaben enthalten kann
[4] umgangssprachlich: für Konfektionsgröße, Größe
[5] eine künstlerische Darbietung (Musikstück, Sketch und so weiter) als Teil eines Programms
[6] eine (trickreiche) Handlungsweise
[7] umgangssprachlich: eine Bezeichnung für den sexuellen Akt, Geschlechtsverkehr
[8] umgangssprachlich: ein Ausdruck für die soziale Stellung oder besonderen Fähigkeiten oder Eigenschaften eines Menschen

Abkürzungen:

[1, 2] Nr., veraltet: No̳

Symbole:

[1, 2] # (Doppelkreuz, Nummernzeichen); veraltet:

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von italienisch numero → it entlehnt, das auf lateinisch numerus → la „Zahlzeichen“ zurückgeht[1][2]

Synonyme:

[2] Numero (Nummro)
[5] Stück, Titel
[5, 7] Akt
[6] Masche, Trick
[7] Geschlechtsverkehr, Koitus, Kopulation, Sex

Verkleinerungsformen:

Nümmerchen

Oberbegriffe:

[1] Zahl
[3] Code (Kode)

Unterbegriffe:

[1–5] Hauptnummer, Nebennummer
[1] Antragsnummer, Auschwitznummer, Bauartnummer, Bildnummer, Blocknummer, Buildnummer, Eingangsnummer, Entscheidungsnummer, Fehlernummer, Firmenbuchnummer, Gerätenummer, Grenzpunktnummer, Häftlingsnummer, Hausnummer, Heftnummer, Identifikationsnummer, Identifizierungsnummer, Inventarnummer, Journalnummer, Jubiläumsnummer, Kartennummer, Katalognummer, Katasternummer, Kennnummer, Kindernummer, Kontonummer, Kreditkartennummer, Lieblingsnummer, Lieferantennummer, Geschäftsnummer, Parameternummer, Produktionsnummer, Punktnummer, Rechnungsnummer, Revisionsnummer, Rufnummer, Schildnummer, Startnummer, Tarifnummer, Transaktionsnummer, Versionsnummer, Wagennummer, Werksnummer, Zählernummer, Zapfpunktnummer, Zeitungsnummer, Zimmernummer
[1] Ausgabe
[3] Anzahlungsnummer, Artikelnummer, Autonummer, CVV-Nummer, Dienstnummer, Erkennungsnummer, Fahrgestellnummer, Geheimnummer, Handynummer, Kraftfahrzeugnummer, Mobilnummer, Notnummer, Notrufnummer, Privatnummer, Referenznummer, Schecknummer, Standortnummer, Steuernummer, Telefonnummer, Versicherungsnummer, Zugriffsnummer
[4] Handschuhnummer, Hutnummer, Kragennummer, Schuhnummer, Zylindernummer
[5] Ballettnummer, Bluesnummer, Jazznummer, Kabarettnummer, Lachnummer, Luftnummer, Rocknummer, Trapeznummer, Varieténummer, Zaubernummer, Zirkusnummer

Beispiele:

[1] Der Spieler mit der Nummer 10 wird ausgewechselt.
[1] „Die Namen waren, Gott stehe uns bei, die reinsten Zungenbrecher, die Nummern auf ihren Armen waren leichter zu behalten.“[3]
[2] Fehler Nummer drei ist noch nicht behoben.
[2] Du bist meine Nummer eins!
[3] Ich geb' dir mal meine Nummer.
[4] Bei Jacken hab' ich Nummer 48.
[5] Wir spielen meistens noch drei Nummern als Zugabe.
[5] „Letztes Jahr lud man mich in eine bekannte Kabarettsendung ein, für die ich eine tagesaktuelle, kritische Nummer vorbereiten wollte.“[4]
[5] „Die zweite Nummer des Programms beginnt.“[5]
[6] Mit dieser Nummer wirst du nichts erreichen. Die Nummer zieht nicht.
[6] „Ich sitze auf dem Sofa, auf dem Jesse die Nacht verbracht hat, Zoe liegt neben mir und ich erzähle Jenny alles: gestern Abend, heute Morgen, die Kleider, Mary, Jesses fiese Nummer.“[6]
[6] „...also, ich finde es gerade irgendwie total schlimm, dass er mit euch allen die gleiche Nummer abgezogen hat wie mit mir.“[7]
[6] „Ist schon mal eine Frau auf diese Nummer reingefallen?“[8]
[6] „Niemand hat jemals diese irre Nummer versucht.“[9]
[7] Wir hatten gerade noch genug Zeit, um eine schnelle Nummer zu schieben.
[8] Er ist hier keine große Nummer. Du bist mir vielleicht eine Nummer!

Redewendungen:

auf Nummer sicher gehen - alle Vorkehrungen treffen
eine Nummer zu groß sein - zu viel verlangen, zu kompliziert sein
eine Nummer für sich sein - sehr besonders sein

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–3] eine Nummer ziehen
[5] einmalige Nummer, große Nummer, sensationelle Nummer
[7] eine Nummer schieben

Wortbildungen:

Adjektive: numerisch (nummerisch)
Substantive: Nummerngirl, Nummernkonto, Nummernoper, Nummernschild, Nummernstempel, Nummerntafel, Nummerntaste, Nummerung
Verb: nummerieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Anzahl
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Nummer
[1, 3] Wikipedia-Artikel „Zahl
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nummer
[1, 3-5, 8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nummer
[1, 3-5, 7, 8] Duden online „Nummer
[1, 2, 4, 5, 7, 8] The Free Dictionary „Nummer
[1, 2, 4, 5, 7, 8] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Nummer“ auf wissen.de
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Nummer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNummer
[*] Linguee.de „Nummer

Quellen:

  1. Duden online „Nummer
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Nummer“, Seite 658.
  3. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 24 f. Hebräisches Original 1998.
  4. Vince Ebert: Machen Sie sich frei!. Sonst tut es keiner für Sie. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62651-7, Seite 131.
  5. Erich Maria Remarque: Der schwarze Obelisk. Geschichte einer verspäteten Jugend. Roman. 5. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2003, ISBN 3-462-02725-5, Seite 63. Erstmals 1956 erschienen.
  6. Er, ich und das Baby. Abgerufen am 6. Januar 2022.
  7. Fehlender Parameter „titel“ (Hilfe) Franziska Frey: Abgerufen am 6. Januar 2022.
  8. J. P. Monninger: Unsere Liebe für immer. Abgerufen am 6. Januar 2022.
  9. Larry Niven, Jerry Pournelle: Extraterrestrial - Die Ankunft. Abgerufen am 6. Januar 2022.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hummer, Kummer, nimmer, nunmehr, Summer
Anagramme: nummre