italienisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

italienisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
italienisch italienischer am italienischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:italienisch

Worttrennung:

ita·li·e·nisch, Komparativ: ita·li·e·ni·scher, Superlativ: am ita·li·e·nischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˌiˑtaˈli̯eːnɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild italienisch (Info)
Reime: -eːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] zum Volk der Italiener gehörig
[2] zu Italien gehörig
[3] nicht steigerbar: zur Sprache Italienisch gehörig

Abkürzungen:

[1–3] ital.

Herkunft:

Ableitung von Italien mit dem Ableitungsmorphem -isch[1]

Oberbegriffe:

[1] ethnisch, welsch
[1, 2] national, südeuropäisch
[3] romanisch

Unterbegriffe:

[1–3] neapolitanisch
[2, 3] norditalienisch, römisch, sardisch, sizilianisch, süditalienisch, venezianisch
[3] altitalienisch

Beispiele:

[1] Er brachte seine italienische Ehefrau mit.
[2] Der italienische Außenminister ist heute in Berlin.
[2] Wir fragten ihn, ob Verona, wie einem beständig versichert wird, wirklich die ›italienischste der italienischen Städte‹ sei?[2]
[3] Ich habe wieder ein paar italienische Wörter gelernt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] italienischer Artikel

Wortbildungen:

[3] Italienisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „italienisch
[1–3] Duden online „italienisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „italienisch
[*] canoo.net „italienisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonitalienisch

Quellen:

  1. canoo.net „italienisch“, Wortbildung
  2. Gesammelte Werke: Romane + Erzählungen + Reiseberichte + Gedichte + Memoiren, Theodor Fontane. Abgerufen am 15. Juni 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: italisch