Fähigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fähigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Fähigkeit

die Fähigkeiten

Genitiv der Fähigkeit

der Fähigkeiten

Dativ der Fähigkeit

den Fähigkeiten

Akkusativ die Fähigkeit

die Fähigkeiten

Worttrennung:

Fä·hig·keit, Plural: Fäh·ig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfɛːɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fähigkeit (Info)
Reime: -ɛːɪçkaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] der angeborene und erworbene Zustand, zu etwas imstande zu sein

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv fähig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Begabung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fertigkeit, Kompetenz

Gegenwörter:

[1] Unfähigkeit

Unterbegriffe:

[1] Ablösefähigkeit, Abwurffähigkeit, Anpassungsfähigkeit, Anschlussfähigkeit, Arbeitsfähigkeit, Artikulationsfähigkeit, Assimilationsfähigkeit, Assoziationsfähigkeit, Aufnahmefähigkeit, Ausdrucksfähigkeit, Bewegungsfähigkeit, Drehfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Ehefähigkeit, Eichfähigkeit, Eindrucksfähigkeit, Einsatzfähigkeit, Einsichtsfähigkeit, Einwilligungsfähigkeit, Erwerbsfähigkeit, Gebrauchsfähigkeit, Gehfähigkeit, Genussfähigkeit, Geruchsfähigkeit, Geschmacksfähigkeit, Gesprächsfähigkeit, Gleichgewichtsfähigkeit, Integrationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kompromissfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Konkurrenzfähigkeit, Kontaktfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit, Leidensfähigkeit, Leistungsfähigkeit, Leitfähigkeit, Lernfähigkeit, Lesefähigkeit, Löschantragsfähigkeit, Modulationsfähigkeit, Paktfähigkeit, Parteifähigkeit, Patentfähigkeit, Reaktionsfähigkeit, Rechenfähigkeit, Rechtsfähigkeit, Rehabilitationsfähigkeit, Saugfähigkeit, Schreibfähigkeit, Schuldendienstfähigkeit, Sehfähigkeit, Schuldfähigkeit, Schulfähigkeit, Seefähigkeit, Spezialfähigkeit, Sprachfähigkeit, Steigfähigkeit, Teamfähigkeit, Tragfähigkeit, Unterscheidungsfähigkeit, Wehrfähigkeit, Zahlungsfähigkeit, Zeugungsfähigkeit, Zurechnungsfähigkeit

Beispiele:

[1] „Für Schweitzer bedeutet es, ein geistiger Abenteurer zu sein, wie die Welt sie nötig hat, wenn man die Fähigkeit entwickelt, sein Vorhaben nicht als etwas Außergewöhnliches, sondern als etwas Selbstverständliches zu begreifen, bei dem man nur seine Pflicht erfüllt."[1]
[1] Im Berufsleben muss man über bestimmte Fähigkeiten verfügen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die geistige, hellseherische, intellektuelle, physische, psychische Fähigkeit
[1] die eigene, körperliche Fähigkeit
[1] die berufliche, handwerkliche, künstlerische, musikalische, sportliche Fähigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fähigkeit
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fähigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fähigkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFähigkeit
[1] Duden online „Fähigkeit

Quellen:

  1. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 51.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fälligkeit