fähig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

fähig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
fähig fähiger am fähigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:fähig

Worttrennung:

fä·hig, Komparativ: fä·hi·ger, Superlativ: am fä·higs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfɛːɪç]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] in der Lage, imstande seiend (etwas zu tun); über die Möglichkeiten verfügen, etwas zu tun

Herkunft:

bezeugt im Spätmittelhochdeutschen gevæhic „imstande, etwas zu empfangen oder aufzunehmen“, welches auf spätmittelhochdeutsch va(he)n „fangen“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] sämtlich nach dem Muster mit fähig + sein: ausgebildet, befähigt, beschaffen, geschaffen, gewachsen, imstande/im Stande, in der Lage, in der Laune, in der Stimmung, in der Verfassung, qualifiziert, quantifiziert, reif

Gegenwörter:

[1] unfähig

Unterbegriffe:

[1] arbeitsfähig, bootfähig, denkfähig, dienstfähig, EDGE-fähig, explosionsfähig, funktionsfähig, genehmigungsfähig, GPRS-fähig, lauffähig, lernfähig, multimandantenfähig, multimediafähig, vernehmungsfähig, UMTS-fähig, widerstandsfähig

Beispiele:

[1] Sie ist eine fähige Mitarbeiterin.
[1] Wir sind fähig, euch unsere Meinung zu sagen.
[1] „Hannibal, so lautet der häufig erhobene Vorwurf, hätte nach dem römischen Debakel den Krieg durch die Einnahme Roms beenden können. Dass er sich dazu nicht aufraffen konnte, so wird gefolgert, erweist ihn als einen zwar militärisch fähigen, aber letztlich mit politischer Blindheit geschlagenen Troupier.“[2]

Wortbildungen:

[1] befähigen, Fähigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fähig“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fähig
[1] canoo.net „fähig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfähig
[1] Duden online „fähig

Quellen:

  1. vergleiche Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 543
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 37.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fädig