Lombardisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lombardisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Lombardisch das Lombardische
Genitiv (des) Lombardisch
(des) Lombardischs
des Lombardischen
Dativ (dem) Lombardisch dem Lombardischen
Akkusativ (das) Lombardisch das Lombardische

Anmerkung:

Die Form „das Lombardische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Lombardisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:
Lom·bar·disch, Singular 2: Lom·bar·di·sche, kein Plural

Aussprache:
IPA: [lɔmˈbaʁdɪʃ]
Hörbeispiele: —, —
Reime: -aʁdɪʃ

Bedeutungen:
[1] Sprache, die in der Lombardei (nördliches Italien) sowie im Süden der Schweiz gesprochen wird; wird auch als Gruppe von Dialekten betrachtet

Abkürzungen:
[1] ISO 639-3: lmo

Oberbegriffe:
[1] romanische Sprache

Unterbegriffe:
[1] Alpinlombardisch, Anaunico-Ladinisch, Fiamazzo-Ladinisch, Novaresisch, Ostlombardisch, Westlombardisch, Westtrentinisch

Beispiele:
[1] „Wie es im 18. Jahrhundert quasi selbstverständlich geworden ist, hält sich die überwältigende Mehrzahl seiner Texte an die toskanische Literatursprache; doch gebraucht er mitunter auch das vertraute Lombardische bzw. Mailändische.“[1]
[1] „D.h. wegen der starken dialektalen Differenzierung des Italienischen gibt es kein sprachliches Argument dafür, gerade das Rätoromanische abzusondern, das Lombardische, Trentinische usf. dagegen dem Italienischen zuzuordnen.“[2]
[1] „Der ältere Typ scheint im Lombardischen zu fehlen, während sonst ›davo(s)‹ und ›de(s)po(s)‹ mit leichter Bedeutungs- und Funktionsdifferenzierung nebeneinander leben, ohne daß den Sprechern die Zusammengehörigkeit noch bewußt wäre.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lombardisch

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: lombardisch