dezimal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dezimal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
dezimal
Alle weiteren Formen: Flexion:dezimal

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
decimal

Worttrennung:
de·zi·mal, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [det͡siˈmaːl]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:
[1] Mathematik: auf der Grundzahl 10 beruhend; auf die Basis 10 bezogen

Herkunft:
von dem mittellateinischen decimalis → la, dies von lateinisch decem → la „zehn“[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] dekadisch

Gegenwörter:
[1] dual/binär, oktal, hexadezimal, sedezimal

Beispiele:
[1] In der Antike und im Mittelalter wurden die meisten Einheiten nicht dezimal unterteilt.
[1] „Das Querprodukt einer natürlichen Zahl ist – analog zur Quersumme – das Produkt ihrer Ziffernwerte. Das dezimale Querprodukt von 5496 ist beispielsweise 5·4·9·6 = 1080.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] dezimale Schreibweise

Wortbildungen:
Dezimalbruch, Dezimale, Dezimalentwicklung, Dezimalkomma, Dezimalpunkt, Dezimalschreibweise, Dezimalstelle, Dezimalsystem, Dezimaltrennzeichen, Dezimalzahl
hexadezimal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dezimalsystem
[1] Duden online „dezimal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondezimal
[1] The Free Dictionary „dezimal
[1] wissen.de – Wörterbuch „dezimal
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „dezimal“ auf wissen.de
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dezimal
[*] canoonet „dezimal

Quellen:

  1. Duden online „dezimal
  2. Wikipedia-Artikel „Querprodukt“ (Stabilversion)