bemannen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bemannen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bemanne
du bemannst
er, sie, es bemannt
Präteritum ich bemannte
Konjunktiv II ich bemannte
Imperativ Singular bemann!
bemanne!
Plural bemannt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bemannt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bemannen

Worttrennung:

be·man·nen, Präteritum: be·mann·te, Partizip II: be·mannt

Aussprache:

IPA: [bəˈmanən]
Hörbeispiele:
Reime: -anən

Bedeutungen:

[1] mit Personal (Männern) versehen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Mann mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausrüsten, belegen, besetzen, schanghaien

Gegenwörter:

[1] beweiben, evakuieren

Beispiele:

[1] „Um den Donaustrom von Preßburg bis Wien eindeutig zu beherrschen, wurde eine Donauflottille mit zehn Kanonenbooten gebildet, die mit Seeleuten bemannt war.“[2]
[1] Morgens wird die Entscheidung getroffen, mit welchen Arbeitskräften die Abfüllanlage zu bemannen ist.
[1] „Der Versuch der U-Boot-Besatzung, ihr Geschütz zu bemannen, schlägt fehl.“[3]
[1] Das Problem des Weltraummülls wurde mit dem Beginn der bemannten Raumfahrt besonders aktuell.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Schiff, Flugzeug bemannen, bemannte Raumkapsel, bemannter Flug

Wortbildungen:

Bemannung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bemannen
[1] canoo.net „bemannen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bemannen
[*] The Free Dictionary „bemannen
[1] Duden online „bemannen

Quellen:

  1. canoo.net „bemannen
  2. Erzherzog Karl: der Sieger von Aspern, Helmut Hertenberger, Franz Wiltschek. Abgerufen am 27. März 2017.
  3. Fehlender Parameter „titel“ (Hilfe) Abgerufen am 27. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: belangen