eingeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 39. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

eingeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig, transitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gebe ein
eingebe
du gibst ein
eingibst
er, sie, es gibt ein
eingibt
Präteritum ich gab ein
eingab
Konjunktiv II ich gäbe ein
eingäbe
Imperativ Singular gib ein!
Plural gebt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingegeben haben
Alle weiteren Formen: eingeben (Konjugation)

Worttrennung:

ein·ge·ben, Präteritum: gab ein, Partizip II: ein·ge·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌɡeːbm̩], betont [ˈaɪ̯nˌɡeːbən], Präteritum: [ɡaːpˈaɪ̯n], Partizip II: [ˈaɪ̯nɡəˌɡeːbm̩], betont [ˈaɪ̯nɡəˌɡeːbən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild eingeben (Info)

Bedeutungen:

[1a] jemandem eine Flüssigkeit, besonders Arzneien langsam zuführen
[1b] bildlich, landschaftlich: jemandem etwas einreden
[2] Technik: einer Maschine, zumeist einer Rechenmaschine, einem Computer oder Automaten, bestimmte Befehle zur Bearbeitung übergeben beziehungsweise bestimmte Daten einarbeiten
[3a] im übertragenen Sinne: (zumeist schriftlich) etwas einreichen, einhändigen
[3b] Namibia: (schriftlich Ausgearbeitetes, vor allem Prüfungen, Aufsätze, Hausarbeiten) abgeben, aushändigen
[3c] umgangssprachlich: schriftlich jemanden zu etwas vorschlagen
[4] bildlich, gehoben: jemanden oder etwas veranlassen zu etwas, jemandem etwas einräumen

Herkunft:

[1a-4] Kompositum aus dem Präfix ein- und dem Verb geben.
[3b] beeinflusst durch engl. to hand in.

Synonyme:

[1a] verabreichen, einflößen, zu schlucken geben
[1b] einflößen
[2] einprogrammieren, programmieren, (Quasisynonym) einfügen, einrichten, einstellen, eintippen
[3a] einkommen um, ein Gesuch stellen, beantragen, vorlegen; (Quasisynonym) beanstanden
[3b] abgeben, aushändigen, einhändigen, (schweizerisch) einlegen; (Quasisynonyme) rausrücken, abliefern, überlassen, anvertrauen, überantworten, übergeben, entäußern
[4] anstacheln, anstecken, beeinflussen, dirigieren, einflößen, einflüstern, einkehren, einwirken, hinlenken auf, infizieren, insinuieren, lenken, suggerieren, verleiten

Gegenwörter:

[2] ausgeben

Beispiele:

[1a] Der Arzt betonte nochmals, dass diese Tropfen stündlich eingegeben werden müssen.
[1a] Was er ihm eingab, wissen wir nicht, nur dass er jetzt im Krankenhaus liegt.
[1b] Die Bäuerin hatte es ihm eingegeben und er glaubte daran.
[2] Bitte geben Sie jetzt Ihr Kennwort ein!
[3a] Die Beschwerde sollten sie bei den Behörden eingeben.
[3b] Das Examen muss von allen am Ende der Stunde eingegeben werden!
[4] Ein warnendes Gefühl gab ihr ein, noch zu warten.
[4] Dieser Moment gibt ihm ein, sich bei ihr zu bedanken.

Redewendungen:

[4] etwas wie mit dem Nürnberger Trichter eingeben: etwas mühelos erlernen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] einem Kranken eine Arznei eingeben, mit einem Löffel eingeben, mit einem Teelöffel eingeben, einem Totkranken ein Elixier eingeben
[3a] einen Antrag eingeben, eine Bewerbung eingeben, eine Beschwerde eingeben, einen Vorschlag eingeben
[3b] ein Arbeitspapier eingeben, einen Aufsatz eingeben, ein Examen eingeben, ein Hand-out eingeben, seine Hausarbeit eingeben, eine Prüfung eingeben, einen schriftlich ausgearbeiteten Kurzvortrag eingeben
[3c] jemandem zu einer Prämie eingeben, jdm. zu einer Auszeichnung eingeben
[4] einen Augenblick eingeben, einen Moment eingeben, eine Stunde eingeben, ein Gefühl eingeben, eine Idee eingeben, eine eingegebene Intuition

Wortbildungen:

[1a] Eingabe
[2] Eingabe, Eingabegerät, Eingabetastatur
[3a, 3b] Eingeben
[4] Eingebung, Eingeber, Eingeberin

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1a, 3a, 4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „eingeben
[1a-3a, 3c, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eingeben
[1a-4] canoo.net „eingeben
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneingeben
[2] Wikipedia-Artikel „Eingabe

Ähnliche Wörter:

reingeben, hingeben, hereingeben, dreingeben, angeben, eingehen, einheben