Planenstoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Planenstoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Planenstoff

die Planenstoffe

Genitiv des Planenstoffes
des Planenstoffs

der Planenstoffe

Dativ dem Planenstoff
dem Planenstoffe

den Planenstoffen

Akkusativ den Planenstoff

die Planenstoffe

[1] Planenstoff für eine Mattenoberfläche

Worttrennung:
Pla·nen·stoff, Plural: Pla·nen·stof·fe

Aussprache:
IPA: [ˈplaːnənˌʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Planenstoff (Info)

Bedeutungen:
[1] Textilien: besonders widerstandsfähiger, PVC-beschichteter Stoff

Herkunft:
Zusammensetzung von Plane, dem Fugenelement -n und Stoff

Gegenwörter:
[1] Filz, Seide, Vliesstoff, usw.

Oberbegriffe:
[1] Stoff, Textilie

Beispiele:
[1] Der blaue Planenstoff dort drüben mit glatter Oberfläche hat eine Kunststoffbeschichtung und besteht zu 100% aus Polyester. Er weist eine hohe Reißfestigkeit auf.
[1] „Alles verloren: Er und seine Geschwister trugen Hosen, die ihre Mutter aus selbstgeklauten Planenstoffen der englischen Militärlastwagen genäht hatte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Planenstoff
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Planenstoff
[*] canoonet „Planenstoff
[1] LEO Deutsch-Deutsch, Stichwort: „Planenstoff

Quellen:

  1. Irene Mayer-List: Pferde, Farmen und Verlage. In: Die Zeit. ZEIT ONLINE, 8. Dezember 1995, archiviert vom Original am 8. Dezember 1995 abgerufen am 10. Juni 2016 (HTML, Deutsch).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pflanzenstoff