Wasserstoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 18. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Wasserstoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

H
  - He  
Singular

Plural

Nominativ der Wasserstoff

Genitiv des Wasserstoffes
des Wasserstoffs

Dativ dem Wasserstoff
dem Wasserstoffe

Akkusativ den Wasserstoff

[1] Wasserstoff im Periodensystem
[1] Wasserstoff in einer Entladungsröhre

Worttrennung:
Was·ser·stoff, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈvasɐˌʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wasserstoff (deutsch) (Info), Lautsprecherbild Wasserstoff (Österreich) (Info)

Bedeutungen:
[1] Chemie: häufigstes und leichtestes chemisches Element im Universum
[2] Chemie: farbloses, geruchloses und brennbares Gas

Abkürzungen:
[1] Elementsymbol: H
[1] E-Nummer: E 949
[2] Wasserstoffmolekül: H2

Herkunft:
Determinativkompositum, Zusammensetzung aus den Nomen (Substantiven) Wasser und Stoff

Synonyme:
[1] Hydrogen, Hydrogenium

Oberbegriffe:
[1] Element
[2] Gas

Unterbegriffe:
[1] Antiwasserstoff, Flüssigwasserstoff, Solarwasserstoff
[1] Arsenwasserstoff, Bromwasserstoff, Chlorwasserstoff, Fluorwasserstoff, Halogenwasserstoff, Iodwasserstoff, Jodwasserstoff, Kohlenwasserstoff, Phosphorwasserstoff, Schwefelwasserstoff, Siliziumwasserstoff, Zyanwasserstoff
[1] Protium (1H) – Deuterium (2H) – Tritium (3H)

Beispiele:
[1] „Wasserstoff stellt 75 % der gesamten Masse beziehungsweise 93 % aller Atome des Sonnensystems.“[1]
[1] „Im Periodensystem steht Wasserstoff in der I. Hauptgruppe, weil er 1 Valenzelektron besitzt.“[1]
[1] „Der Mensch gehört einer Größenordnung an, die etwas in der Mitte liegt zwischen den Bereichen des Allerkleinsten (10-13 cm = Durchmesser eines Atomkerns des Wasserstoffs) und des Allergrößten (Entfernung der fernsten für uns erkennbaren Weltsysteme etwa 1 Milliarde Lichtjahre = 1027 cm). Der Biologe Adolf Portmann hat diesen Bereich der mittleren Größenordnungen, in dem wir leben, darum den »Mediokosmos« genannt. …“[2]
[1, 2] „Die Sonne enthält etwa 71 % Wasserstoff, 27 % Helium und 2 % schwerere Elemente.“[3]
[2] „Unzweifelhaft enthält Wasserstoffgas mehr Energie pro Gewichtseinheit als jeder andere chemische Brennstoff, jedoch muss Wasserstoff zunächst erst einmal energieintensiv hergestellt werden.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1, 2] atomarer Wasserstoff, Wasserstoff erzeugen, gasförmiger Wasserstoff, in Form von Wasserstoff, metallischer Wasserstoff, reiner Wasserstoff, schwerer Wasserstoff, überschwerer Wasserstoff

Wortbildungen:
Adjektive: [1] wasserstoffbetrieben, wasserstoffblond, wasserstoffgetrieben, wasserstoffhaltig
Substantive: [1] Mineralölkohlenwasserstoff), Phosphorwasserstoff, Schwefelwasserstoff, Wasserstoffantrieb, Wasserstoffatom, Wasserstoffauto, Wasserstoffblondine, Wasserstoffbombe, Wasserstoffbrücke, Wasserstofferzeugung, Wasserstoffexplosion, Wasserstoffgas, Wasserstoffion, Wasserstoffisotop, Wasserstoffkern, Wasserstoffmolekül, Wasserstoffperoxid, Wasserstoffperoxyd, Wasserstoffplasma, Wasserstoffsuperoxid, Wasserstoffsuperoxyd, Wasserstofftank, Wasserstofftechnik, Wasserstofftechnologie, Wasserstoffwirtschaft, Wasserstoffwolke

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Wasserstoff
[1, 2] Duden online „Wasserstoff
[1, 2] Verzeichnis:Chemie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserstoff
[1] canoonet „Wasserstoff
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserstoff
[2] The Free Dictionary „Wasserstoff

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Wikipedia-Artikel „Wasserstoff
  2. Hans Joachim Störig: Knaurs moderne Astronomie. 1975-09. Auflage. Knaur, München 1975, ISBN 3-426-00405-4
  3. Autorengemeinschaft: Das große Buch des Allgemeinwissens Natur. Das Beste GmbH, Stuttgart 1996, ISBN 3-87070-613-9, Seite 46