Argon

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Argon (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Ar
  Cl K  
Singular

Plural

Nominativ das Argon

Genitiv des Argons

Dativ dem Argon

Akkusativ das Argon

[1] Argon im Periodensystem
[1] Edelgase in Entladungsröhren: Helium, Neon, Argon, Krypton und Xenon

Worttrennung:
Ar·gon, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈaʁɡɔn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Argon (Info), Lautsprecherbild Argon (Österreich) (Info)

Bedeutungen:
[1] chemisches Element mit der Ordnungszahl 18, das zur Gruppe der Edelgase gehört

Abkürzungen:
[1] Ar (chemisches Zeichen)
[1] E 938 (Lebensmittelzusatzstoff Packgas)

Herkunft:
griechisch αργό(ν) (argó(n)- das träge [Element] - wegen seiner chemischen Reaktionsträgheit

Oberbegriffe:
[1] Edelgas, chemisches Element

Beispiele:
[1] Argon ist das am häufigsten in der Atmosphäre vorkommende Edelgas.
[1] „In der Lebensmittelindustrie wird Argon in die Verpackung besonders sensibler Lebensmittel geblasen, um dort den Sauerstoff zu verdrängen.“[1]

Wortbildungen:
[1] Argonatom, Argonbirne, Argonchlorid, Argondruck, Argondruckregler, Argoneis, Argonflasche, Argonfluorid, Argonfreisetzung, argonhaltig, Argonionen, Argonkühlung, Argonlaser, Argonplasma, Argonstrom, Argonverbindung, Argonverflüssigung, Argonzufuhr, Flüssigargon, Reinargon, Reinstargon, Rohargon

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Argon
[1] canoonet „Argon
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonArgon

Quellen:

  1. E 938 Argon. In: Informationen zu Lebensmittelzusatzstoffen. zusatzstoffe-online.de, 11. August 2006, abgerufen am 8. April 2013.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: argon, Aragon (Aragón), Argo, Argot, Argonaut, arg