Geschmacksstoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geschmacksstoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Geschmacksstoff

die Geschmacksstoffe

Genitiv des Geschmacksstoffes
des Geschmacksstoffs

der Geschmacksstoffe

Dativ dem Geschmacksstoff
dem Geschmacksstoffe

den Geschmacksstoffen

Akkusativ den Geschmacksstoff

die Geschmacksstoffe

Worttrennung:
Ge·schmacks·stoff, Plural: Ge·schmacks·stof·fe

Aussprache:
IPA: [ɡəˈʃmaksˌʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geschmacksstoff (Info)

Bedeutungen:
[1] Chemie: ein Stoff oder ein ausgeprägter angenehmer, kräftiger intensiver würziger Duft, der den Geschmackssinn anspricht
[2] Natur: ausgeprägter natürlicher Eigengeschmack oder Eigengeruch; besonders eines pflanzlichen Genussmittels

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Geschmack und Stoff, mit dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Geschmacksverstärker

Sinnverwandte Wörter:
[1, 2] Aromastoff, Geschmackstoff
[1, 2] Geruchsstoff/Geruchstoff, Geruchssubstanz/Geruchsubstanz

Unterbegriffe:
[1, 2] Geschmacksbotenstoff
[2] Gewürzkräuter

Beispiele:
[1] „Geschmacksstoffe sind in der Regel nicht flüchtig und besitzen entweder einen sauren, süssen, salzigen oder bitteren Geschmack.“[1]
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
der aromatische, künstliche, natürliche Geschmacksstoff

Wortbildungen:
Geschmacksstoffbehälter, Geschmacksstoffkombination, Geschmacksstoffkonzentration, Geschmacksstoffmischung, Geschmacksstoffsparte

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Geschmacksstoff
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschmacksstoff
[1] canoonet „Geschmacksstoff
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschmacksstoff
[1] The Free Dictionary „Geschmacksstoff
[1, 2] Duden online „Geschmacksstoff

Quellen:

  1. Geschmack und Geruch www.marko-gaertner.de, abgerufen am 20. Januar 2014