intensiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

intensiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
intensiv intensiver am intensivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:intensiv

Worttrennung:

in·ten·siv, Komparativ: in·ten·si·ver, Superlativ: am in·ten·sivs·ten

Aussprache:

IPA: [ɪntɛnˈziːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild intensiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] gründlich, eindringlich, kräftig auf eine bestimmte Sache gerichtet
[2] ausdruckskräftig und leuchtend
[3] Wirtschaft: mit hohem Einsatz bestimmter Produktionsfaktoren

Herkunft:

aus gleichbedeutend französisch intensif → fr im 18.Jahrhundert entlehnt; zu lateinisch intendere → la = ‚anspannen, spannen, die Aufmerksamkeit auf etwas richten‘; aus Vorsilbe in- → la = ein und tendere → la = ‚ausstrecken, spannen‘.[1][2]

Gegenwörter:

[3] extensiv

Oberbegriffe:

[1] aufwendig

Unterbegriffe:

[1] arbeitsintensiv, energieintensiv, exportintensiv, forschungsintensiv, kapitalintensiv, kostenintensiv, lohnintensiv, materialintensiv, personalintensiv, preisintensiv, verkehrsintensiv, wartungsintensiv, zeitintensiv

Beispiele:

[1] Ich benötige mal eine intensive Beratung.
[2] Das sind aber intensive Farben!
[3] Bauer Kühne betreibt intensive Landwirtschaft.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: intensiver Austausch, intensive Bemühung, intensive Beratung, intensive Beschäftigung (mit …), intensive Betreuung (siehe auch Wikipedia: intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung[3]), intensive Diskussion, intensives Gespräch, intensive Suche, intensives Training, intensive Vorbereitung, intensive Zusammenarbeit
[3] mit Substantiv: intensive Nutzung, intensive Landwirtschaft, intensive Tierhaltung[4]

Wortbildungen:

Substantive: Intensität, Intensivanbau, Intensivbildung, Intensivhaltung, Intensivkultur, Intensivkur, Intensivkurs, Intensivlehrgang, Intensivmedizin, Intensivpatient, Intensivpflege, Intensivstall, Intensivstation, Intensivstudium, Intensivtäter, Intensivtherapie, Intensivtönung/Intensiv-Tönung, Intensivum, Intensivwirtschaft
Verben: intensivieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „intensiv
[1] canoonet „intensiv
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalintensiv
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „intensiv
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „intensiv
[1–3] The Free Dictionary „intensiv
[1–3] Duden online „intensiv

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 366
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 444
  3. Deutscher Wikipedia-Artikel „intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  4. Deutscher Wikipedia-Artikel „intensive Tierhaltung