erblassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erblassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich erblasse
du erblasst
er, sie, es erblasst
Präteritum ich erblasste
Konjunktiv II ich erblasste
Imperativ Singular erblasse!
erblass!
Plural erblasst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erblasst sein
Alle weiteren Formen: Flexion:erblassen

Worttrennung:

er·blas·sen, Präteritum: er·blass·te, Partizip II: er·blasst

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈblasn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erblassen (Info)
Reime: -asn̩

Bedeutungen:

[1] blass, bleich werden (von Personen)

Herkunft:

neuhochdeutsche Bildung aus dem Adjektiv blass und der Vorsilbe er-

Synonyme:

[1] erbleichen

Gegenwörter:

[1] erröten

Oberbegriffe:

[1] verfärben

Beispiele:

[1] Bei diesem Wort erblasste Puvogel.
[1] So wurden sie Baumeister, ihre unterirdischen Nester haben Schachtsysteme, die Architekten erblassen lassen.[1]
[1] Besser, jetzt erblassen, als nachher erröten.[2]
[1] Die von gelbem Licht bestrahlten Kastanienbäume sahen wie Theatercoulissen aus, und elektrische Kugeln, gleich leuchtenden bleichen Monden, wie vom Himmel gefallene Mond-Eier, wie riesenhafte, lebendige Perlen, ließen unter ihrem glänzenden, rätselhaften, stolzen Lichte die kleinen, schmutzigen Gasflammen erblassen.[3]

Redewendungen:

vor Neid erblassen
jemanden vor Neid erblassen lassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] neidvoll, vor Angst erblassen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erblassen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erblassen
[1] canoonet „erblassen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalerblassen
[1] Duden online „erblassen

Quellen:

  1. Jürgen Langenbach: Das Heer der Insekten. In: DiePresse.com. 1. April 2006, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 1. Dezember 2013).
  2. Otto Ludwig: Das Fräulein von Scuderi. In: Projekt Gutenberg-DE. (deeplink obsolet, URL).
  3. Guy de Maupassant: Mondschein. In: Projekt Gutenberg-DE. Die Nacht; Ein Traumgesicht (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Erblasser, Erblast, erlassen, verblassen