Gebrauchsanweisung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gebrauchsanweisung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gebrauchsanweisung

die Gebrauchsanweisungen

Genitiv der Gebrauchsanweisung

der Gebrauchsanweisungen

Dativ der Gebrauchsanweisung

den Gebrauchsanweisungen

Akkusativ die Gebrauchsanweisung

die Gebrauchsanweisungen

Worttrennung:

Ge·brauchs·an·wei·sung, Plural: Ge·brauchs·an·wei·sun·gen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbʁaʊ̯xsʔanˌvaɪ̯zʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gebrauchsanweisung (Info)

Bedeutungen:

[1] schriftliche Information an die Benutzer eines Produktes, wie dieses korrekt und sicher zu verwenden ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gebrauch und Anweisung sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Bedienungsanleitung, Bedienungsanweisung, Betriebsanleitung, Gebrauchsanleitung

Oberbegriffe:

[1] Anweisung

Beispiele:

[1] Lesen Sie bitte zunächst die Gebrauchsanweisung.
[1] „So sollte man diese Gebrauchsanweisung eher als einen Tanzkurs verstehen.“[1]
[1] „Er zündete den Backherd an, dann las er die Gebrauchsanweisung auf den Fernseh-Packungen und schob die Gerichte in die Röhre.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gebrauchsanweisung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gebrauchsanweisung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gebrauchsanweisung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gebrauchsanweisung
[1] The Free Dictionary „Gebrauchsanweisung
[1] Duden online „Gebrauchsanweisung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGebrauchsanweisung

Quellen:

  1. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 14. Erstauflage 2012.
  2. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 78. Englisches Original 1970.