Gebrauch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebrauch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Gebrauch die Gebräuche
Genitiv des Gebrauchs
des Gebrauches
der Gebräuche
Dativ dem Gebrauch
dem Gebrauche
den Gebräuchen
Akkusativ den Gebrauch die Gebräuche

Worttrennung:

Ge·brauch, Plural: Ge·bräu·che

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbʀaʊ̯χ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gebrauch (Info) Lautsprecherbild Gebrauch (österreichisch) (Info)
Reime: -aʊ̯χ

Bedeutungen:

[1] Verwendung, Anwendung, Einsatz
[2] zumeist im Plural stehend: Gepflogenheit; etwas, das man aus Tradition macht

Synonyme:

[1] Anwendung, Einsatz, Verwendung, Nutzung
[2] Brauch, Sitte

Unterbegriffe:

[1] Dienstgebrauch, Privatgebrauch; Mundartgebrauch, Sprachgebrauch, Werkzeuggebrauch, Wortgebrauch

Beispiele:

[1] Die Maschine haben wir noch nicht in Gebrauch genommen.
[2] Zu den Gebräuchen mancher religiöser Feiertage gehören auch Prozessionen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] von etwas Gebrauch machen
[2] in Gebrauch kommen (üblich werden), außer Gebrauch kommen (unüblich werden)

Wortbildungen:

[1] Gebrauchsanleitung, Gebrauchsanweisung, Gebrauchsgegenstand, Gebrauchswert
gebrauchen, gebrauchsfertig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gebrauch“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gebrauch
[1] canoo.net „Gebrauch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGebrauch
[1, 2] The Free Dictionary „Gebrauch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Verbrauch