custom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

custom (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

the custom

the customs

Worttrennung:

cus·tom, Plural: cus·toms

Aussprache:

IPA: [ˈkʌstəm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild custom (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] das althergebrachte und übliche Tun oder Verhalten

Herkunft:

mittelenglisch custume, über das Anglofranzösisch von altfranzösisch costume oder coustume[1][2][3]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „custom
[1] Oxford English Dictionary „custom
[1] Cambridge Dictionaries: „custom“ (britisch), „custom“ (US-amerikanisch)
[1] Macmillan Dictionary: „custom“ (britisch), „custom“ (US-amerikanisch)
[1] Longman Dictionary of Contemporary English: „custom
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „custom
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „custom
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „custom
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „custom
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „custom

Quellen:

  1. Merriam-Webster Online Dictionary „custom
  2. Online Etymology Dictionary „custom
  3. Oxford English Dictionary „custom

custom (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

le custom

les customs

Worttrennung:

cus·tom, Plural: cus·toms

Aussprache:

IPA: [kœstɔm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Technik: personalisiertes Serienfahrzeug
[2] Technik: Custombike

Herkunft:

seit 1974 bezeugte Entlehnung aus dem englischen custom → en in custom motorcycle → en[1]

Oberbegriffe:

[1] véhicule
[2] moto

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Französischer Wikipedia-Artikel „custom
[1] Larousse: Dictionnaires Françaiscustom
[2] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „custom“.
[1, 2] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 604.
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 278.

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 604.