Bestimmung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bestimmung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Bestimmung

die Bestimmungen

Genitiv der Bestimmung

der Bestimmungen

Dativ der Bestimmung

den Bestimmungen

Akkusativ die Bestimmung

die Bestimmungen

Worttrennung:

Be·stim·mung, Plural: Be·stim·mun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈʃtɪmʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bestimmung (Info)
Reime: -ɪmʊŋ

Bedeutungen:

[1] kein Plural: der Vorgang des Bestimmens
[2] Anordnung, Vorschrift
[3] kein Plural: Verwendungszweck
[4] Zielort eines Reisenden oder einer Warensendung
[5] kein Plural: das, was schon vorbestimmt ist; Berufung, Schicksal
[6] wissenschaftliche Ermittlung, zum Beispiel von Pflanzen, von chemischen Zusammensetzungen etc.
[7] Grammatik: Satzteil, der einen Umstand angibt

Abkürzungen:

Best.

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs bestimmen mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[1] Festlegung
[2] Anordnung, Gesetz, Vorschrift
[3] Zweck
[4] Ziel(ort)
[5] Fügung, Kismet, Schicksal, Vorsehung
[6] Ermittlung

Unterbegriffe:

[1] Altersbestimmung, Fremdbestimmung, Gewichtsbestimmung, Rahmenbestimmung, Selbstbestimmung
[1, 7] Zeitbestimmung
[2] allgemein: Endbestimmung, Sonderbestimmung, Übergangsbestimmung, Zusatzbestimmung
[2] Amateurbestimmung, Ausfuhrbestimmung, Ausführungsbestimmung, Ausnahmebestimmung, Beförderungsbestimmung, Budgetbestimmung, Devisenbestimmung, Durchführungsbestimmung, Einfuhrbestimmung, Eintragungsbestimmung, Exportbestimmung, Geschäftsordnungsbestimmung, Handgepäck-Bestimmung, Prüfungsbestimmung, Rechtsbestimmung, Schutzbestimmung, Sicherheitsbestimmung, Transportbestimmung, Umstandsbestimmung, Verbotsbestimmung, Vertragsbestimmung, Zollbestimmung
[6] Alkoholbestimmung, Altersbestimmung, Begriffsbestimmung, Blutbestimmung (→ Blutgruppenbestimmung, Blutzuckerbestimmung), Geschlechtsbestimmung, Gewichtsbestimmung, Ortsbestimmung (→ Standortbestimmung), Pflanzenbestimmung, Positionsbestimmung, Vaterschaftsbestimmung, Wertbestimmung, Zweckbestimmung
[7] Adverbialbestimmung, Geruchsbestimmung, Kannbestimmung, Kausalbestimmung, Lokalbestimmung, Modalbestimmung, Temporalbestimmung

Beispiele:

[1] Die Bestimmung eines Treffpunkts war schwierig.
[2] Er hat gegen die Bestimmungen in der Satzung verstoßen.
[3] Das Schiff wurde seiner Bestimmung zugeführt und zu Wasser gelassen.
[4] Nach langer Reise erreichte er seine Bestimmung.
[5] Seine Bestimmung ist es, Polizist zu werden.
[6] Die Bestimmung des Alters der Fossilien gestaltete sich schwierig.
[7] In dem Satz „Sie läuft auf dem Balkon“ ist „auf dem Balkon“ eine adverbiale Bestimmung.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] gesetzliche Bestimmung
[7] adverbiale Bestimmung

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: bestimmungsgemäß
Substantive: Bestimmungsbahnhof, Bestimmungshafen, Bestimmungsland, Bestimmungsort, Bestimmungswort
[6] Bestimmungsbuch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bestimmung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bestimmung
[1] Goethe-Wörterbuch „Bestimmung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bestimmung
[1] canoo.net „Bestimmung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBestimmung
[1–7] Duden online „Bestimmung
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!