Anordnung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anordnung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Anordnung

die Anordnungen

Genitiv der Anordnung

der Anordnungen

Dativ der Anordnung

den Anordnungen

Akkusativ die Anordnung

die Anordnungen

Worttrennung:

An·ord·nung, Plural: An·ord·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʔɔʁdnʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anordnung (Info)

Bedeutungen:

[1] in einer bestimmten Ordnung vollzogene Formation
[2] behördliche Entscheidung, aber im weiteren Sinne auch jede andere: Weisung
[3] Mathematik, Geometrie, Algebra: Struktur geordneter Körper

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs anordnen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufstellung, Arrangement, Formation
[2] Anweisung, Befehl, Dekret, Erlass, Instruktion, Order, Weisung, Vorschreibung

Oberbegriffe:

[1] Ordnung

Unterbegriffe:

[1] Schaltungsanordnung, Tandem-Anordnung

Beispiele:

[1] Früher war die Anordnung der Soldaten im Verlaufe einer Schlacht sehr wichtig.
[1] Durch paarweise Anordnung kommen die einzelnen Rosen noch besser zur Geltung.
[1] Die heutige Anordnung der Augenzahlen auf einem Würfel gibt es schon sehr lange.
[2] Aufgrund behördlicher Anordnung entfernten sie den Hinweis.
[2] „Im Prinzip ist das gewiß eine vernünftige Anordnung.“[1]
[2] Befolgt eure Anordnungen!
[3] „Aus diesen Verbandsoperationen kann die Anordnung zurückgewonnen werden, denn es ist (O) x<y genau dann, wenn x=x Ay.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] gerichtliche/polizeiliche/militärische Anordnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Anordnung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anordnung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnordnung
[1, 2] The Free Dictionary „Anordnung
[1, 2] Duden online „Anordnung
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Anordnung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Anordnung
[3] Lexikon der Kartographie und Geomatik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Anordnung

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 68. Erstauflage 1988.
  2. Mathematik für Philosophen, Ernst Kleinert. Abgerufen am 26. März 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Abordnung