pseudo-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

pseudo-, Pseudo- (Deutsch)[Bearbeiten]

Gebundenes Lexem[Bearbeiten]

Anmerkung:

Vor Vokalen wird das Lexem meist zu pseud-, Pseud- verkürzt.

Worttrennung:

pseu·do-

Aussprache:

IPA: [ˈpsɔɪ̯do]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild pseudo (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] wissenschaftlich: falsch, täuschend ähnlich, nur so aussehen als ob
[2] umgangssprachlichabwertend: falsch, vortäuschend, aus bestimmten Motiven heraus so tuen als ob

Herkunft:

analoge Wortbildungen wie in griechischen Vorbildern, z. B.: ψευδοπροφήτης (pseudoprophētēs) „falscher Prophet“, diese gehen zurück auf ψευδής (pseudēs) „falsch, lügenhaft“, ψεῦδος (pseudos)Täuschung, Lüge[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] after-, falsch, quasi-, schein-, unecht, vorgetäuscht

Beispiele:

[1] Ein Pseudokrupp ist eine Erkrankung, die man mit dem „echten Krupp“ verwechseln kann.
[2] Wer pseudoliberal auftritt, tut nur so, also ob er liberal sei.

Wortbildungen:

pseudodemokratisch, pseudoenglisch, pseudoliberal, pseudomodern
Pseudoaffix, Pseudokrise, Pseudokrupp, Pseudomoral, Pseudopräfix, Pseudosuffix, Pseudovirus, Pseudowissenschaft
Mit pseud-, Pseud- vor Vokalen: Pseudarthrose, Pseudepigraph, Pseudonym

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pseudo-
[1] Canoo: Derivation, Nomenableitung: Das Präfix pseudo und Derivation, Adjektivableitung: Das Präfix pseudo
[1] The Free Dictionary „pseudo-
[1, 2] Duden online „pseudo-
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpseudo-
[1] PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. PONS GmbH, Stuttgart, 2015, S. 1134, Stichwörter Pseu·do- und pseu·do-.