Lüge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lüge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Lüge die Lügen
Genitiv der Lüge der Lügen
Dativ der Lüge den Lügen
Akkusativ die Lüge die Lügen

Worttrennung:

Lü·ge, Plural: Lü·gen

Aussprache:

IPA: [ˈlyːɡə]
Hörbeispiele: —
Reime: -yːɡə

Bedeutungen:

[1] falsche Aussage, mit der andere bewusst getäuscht werden sollen

Herkunft:

abgeleitet vom Verb lügen[1]

Gegenwörter:

[1] Wahrheit

Unterbegriffe:

[1] Brutkastenlüge, Geschichtslüge, Höflichkeitslüge, Lebenslüge, Notlüge, Propagandalüge, Selbstlüge, Schutzlüge, Statistik, Wahlkampflüge, Wahl­lü­ge, Zwecklüge

Beispiele:

[1] Die Politiker in Deutschland werden vielfach beschuldigt, dass ihre Aussagen eine einzige Lüge seien.
[1] „Phantasie und Lüge sind zweierlei.“[2]

Redewendungen:

[1] Lügen haben kurze Beine
[1] Recht auf Lüge / Recht zur Lüge

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden, etwas der Lüge bezichtigen, überführen, verdächtigen; jemanden, etwas Lügen strafen
[1] eine Lüge ausstreuen, entlarven, verbreiten, in die Welt setzen
[1] eine dicke, dreiste, glatte, große, faustdicke Lüge

Wortbildungen:

lü­gen­haft
Lü­gen­aus­schuss, Lügenbaron, Lü­gen­beu­tel, Lügenbold, Lügendetektor, Lü­gen­feld­zug, Lü­gen­dich­tung, Lü­gen­ge­bäu­de, Lügengebilde, Lügengeschichte, Lü­gen­ge­spinst, Lü­gen­ge­we­be, Lü­gen­het­ze, Lügenkampagne, Lügenkonstruktion, Lügenkrankheit, Lü­gen­mär­chen, Lü­gen­maul, Lügennetz, Lü­gen­pe­ter, Lügenpresse, Lügenpropaganda
Lügner
Auschwitzlüge, Gründungslüge, Kriegsschuldlüge, Rentenlüge, Scherzlüge, Steuerlüge

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lüge
[1] Duden online „Lüge
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lüge“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lüge
[1] canoo.net „Lüge
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLüge
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lüge
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Lüge

Quellen:

  1. Kluge, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24. Auflage. Walter de Gruyter, 2003. Seite 584 unter dem Lemma „lügen“
  2. Wikiquote: Zitate zum Thema „Stanisław Jerzy Lec

Ähnliche Wörter:

Lücke, Rüge