-tomie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

-tomie (Deutsch)[Bearbeiten]

Gebundenes Lexem[Bearbeiten]

Worttrennung:

-to·mie

Aussprache:

IPA: [toˈmiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild -tomie (Info)

Bedeutungen:

[1] nachgestelltes Wortbildungselement, das die chirurgische Öffnung eines Körperteils oder Organes beziehungsweise die Zerschneidung eines Körpers oder Gewebes bezeichnet; das Suffix leitet nur weibliche Substantive ab

Herkunft:

von altgriechisch τομή (tomē) → grc „das Schneiden, der Schnitt“ zu τέμνειν (temnein) → grcschneiden, teilen, zerteilen[1][2]

Beispiele:

[1] Das Wort „Lithotomie“ bedeutet die operative Entfernung von Steinen und wird mit dem neoklassischen Formativ ›lith‹, dem Fugenelement ›o‹ und dem Suffix ›-tomie‹ gebildet.

Wortbildungen:

Adenotomie, Anatomie, Appendektomie, Arteriotomie, Arthrotomie, Autotomie, Bronchotomie, Cholezystektomie, Dichotomie, Ektomie, Elektrotomie, Embryotomie, Episiotomie, Gastrektomie, Gastrotomie, Hemisphärektomie, Hepatektomie, Herniotomie, Hysterektomie, Hysterotomie, Iridektomie, Iridotomie, Kolotomie, Koniotomie, Kostotomie, Kraniotomie, Krikotomie, Krurotomie, Laminektomie, Laparotomie, Laryngektomie, Laryngotomie, Leukotomie, Lithotomie, Lobektomie, Lobotomie, Meatotomie, Myotomie, Myringektomie, Myringotomie, Nekrotomie, Nephrektomie, Nephrolithotomie, Nephrotomie, Neurektomie, Neuroanatomie, Neurotomie, Oophorektomie, Orchitomie, Ösophagotomie, Osteoektomie, Osteotomie, Ovarektomie, Ovariektomie, Pankreatektomie, Perikardektomie, Perikardiotomie, Pflanzenanatomie, Pharyngotomie, Phrenektomie, Phytotomie, Pneumektomie, Pneumonektomie, Polypektomie, Polytomie, Proktotomie, Prostatektomie, Pubeotomie, Pyelotomie, Rhachiotomie, Rhytidektomie, Sequestrotomie, Sklerotomie, Soziotomie, Splenektomie, Splenotomie, Stereotomie, Strabotomie, Strumektomie, Sympathektomie, Tarsektomie, Tenotomie, Thorakotomie, Thrombektomie, Thyreoidektomie, Thyreotomie, Tieranatomie, Tonsillektomie, Tonsillotomie, Tracheotomie, Trichotomie, Typhlotomie, Ulektomie, Ureterotomie, Urethrotomie, Vagotomie, Vasektomie, Vasotomie, Vitrektomie, Zäkotomie, Zökotomie, Zootomie, Zystektomie, Zystotomie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1356 „…tomie“

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1356
  2. Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0, Seiten 417, 422