Vize-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vize- (Deutsch)[Bearbeiten]

Gebundenes Lexem[Bearbeiten]

Worttrennung:

Vi·ze-

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vize- (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] vorangestelltes Wortbildungselement mit der Bedeutung: stellvertretend
[2] Wortbildungselement mit der Bedeutung: an zweiter Stelle einer Rangfolge, häufig im Sport für den Zweitplazierten

Herkunft:

aus dem Lateinischen[1]

Beispiele:

[1] Der Vizepräsident ist der stellvertretende Präsident.
[2] Der Vizeweltmeister ist direkt nach dem Weltmeister auf den zweiten Platz gekommen.

Wortbildungen:

Vize, Vizeadmiral, Vizeaußenminister, Vizebürgermeister, Vizechef, Vizedirektor, Vizeeuropameister, Vizefeldwebel, Vizegefreiter, Vizegott, Vizegouverneur, Vizekanzler, Vizekönig, Vizekonsul, Vizeleutnant, Vizemeister, Vizemeisterschaft, Vizeminister, Vizemutter, Vizepräsident, Vizepremier, Vizerektor, Vizewachtmeister, Vizeweltmeister

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vize-
[1] canoo.net – Wortbildungsregeln „vize
[1, 2] The Free Dictionary „Vize-
[1] Duden online „Vize-
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVize-

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vize-