Vizeadmiral

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vizeadmiral (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Vizeadmiral

die Vizeadmirale die Vizeadmiräle

Genitiv des Vizeadmirals

der Vizeadmirale der Vizeadmiräle

Dativ dem Vizeadmiral
dem Vizeadmirale

den Vizeadmiralen den Vizeadmirälen

Akkusativ den Vizeadmiral

die Vizeadmirale die Vizeadmiräle

Worttrennung:

Vi·ze·ad·mi·ral, Plural 1: Vi·ze·ad·mi·ra·le , Plural 2: Vi·ze·ad·mi·rä·le

Aussprache:

IPA: [ˈfiːt͡səʔatmiˌʁaːl], [ˈviːt͡səʔatmiˌʁaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vizeadmiral (Info)

Bedeutungen:

[1] Marine: Rang zwischen dem Konteradmiral und dem Admiral
[2] Marine: Offizier im Range eines Vizeadmirals

Abkürzungen:

VAdm, VADM

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem Vize- und dem Substantiv Admiral

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Heer, Luftwaffe: Generalleutnant

Oberbegriffe:

[1] Admiralsrang
[2] Admiral

Beispiele:

[1] Der Vizeadmiral ist der zweithöchste Rang der Marine.
[2] Bring dem Vizeadmiral sein Fernrohr!
[2] „Bereits 1854 wurde [Erzherzog Maximilian von Österreich] zu deren Kommandant (im Range eines Konteradmirals, später eines Vizeadmirals) ernannt.“[1]
[2] „Seit September 1940 ist er Vizeadmiral, am 14. März 1942 wird Hitler ihn zum Admiral befördern und weitere zehn Monate später zum Großadmiral.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Vizeadmiral
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vizeadmiral
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vizeadmiral
[1, 2] Duden online „Vizeadmiral

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Maximilian I. (Mexiko)“ (Stabilversion)
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 36.