Hysterektomie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hysterektomie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Hysterektomie

die Hysterektomien

Genitiv der Hysterektomie

der Hysterektomien

Dativ der Hysterektomie

den Hysterektomien

Akkusativ die Hysterektomie

die Hysterektomien

Worttrennung:

Hys·te·r·ek·to·mie, Plural: Hys·te·r·ek·to·mi·en

Aussprache:

IPA: [hʏsteʁɛktoˈmiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hysterektomie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Medizin: operative Entfernung der Gebärmutter

Herkunft:

[1] von altgriechisch: ὑστέρα (hystéra) → grc (Gebärmutter) und ἐκτομή (ektomē) → grc (Ausschneiden)[1] mit dem Suffix -ie

Synonyme:

[1] Uterusexstirpation

Oberbegriffe:

[1] Operation

Unterbegriffe:

[1] extrafasziale Hysterektomie, modifiziertradikale Hysterektomie, „klassische“ radikale Hysterektomie, erweiterte radikale Hysterektomie

Beispiele:

[1] „Gynäkologische Operationen, speziell die Hysterektomie, werden mit im Vergleich zu anderen Eingriffen deutlich erhöhten Raten an postoperativer Übelkeit und Erbrechen (PONV, bei bis zu 80 % der Patientinnen) in Verbindung gebracht.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] abdominale Hysterektomie, vaginale Hysterektomie, laparoskopische suprazervikale Hysterektomie, laparoskopisch-assistierte vaginale Hysterektomie, totale laparoskopische Hysterektomie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hysterektomie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hysterektomie
[1] Duden online „Hysterektomie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHysterektomie
[1] The Free Dictionary „Hysterektomie

Quellen:

  1. Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. G. Freytag Verlag/ Hölder-Pichler-Tempsky, München/ Wien 1965
  2. Wikipedia-Artikel „Wertheim-Meigs-Operation