Pseudogetreide

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pseudogetreide (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Pseudogetreide

die Pseudogetreide

Genitiv des Pseudogetreides

der Pseudogetreide

Dativ dem Pseudogetreide

den Pseudogetreiden

Akkusativ das Pseudogetreide

die Pseudogetreide

Worttrennung:
Pseu·do·ge·trei·de, Plural: Pseu·do·ge·trei·de

Aussprache:
IPA: [ˈpsɔɪ̯doɡəˌtʁaɪ̯də]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] getreideähnliche, nicht zur Familie der Süßgräser gehörende Pflanzen

Unterbegriffe:
[1] Amarant, Buchweizen, Quinoa

Beispiele:
[1] „Für den Ökoanbau sind Pseudogetreide auch deshalb interessant, weil sie eine Bereicherung für die Fruchtfolge darstellen können und zudem als selbstverträglich gelten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pseudogetreide
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pseudogetreide
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPseudogetreide

Quellen:

  1. Pseudogetreide: Amarant, Quinoa und Buchweizen. In: oekolandbau.de. 11. August 2011, abgerufen am 1. Dezember 2013.