Wiktionary:Meinungsbild

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abkürzung: WT:M, WT:MB

Auf dieser Seite werden Meinungsbilder durchgeführt. Meinungsbilder dienen im Wiktionary dazu, zu klären, ob Ideen oder Vorschläge angenommen und umgesetzt werden sollen oder nicht.

Grundsätzlich sollten diskussionsbedürftige Vorschläge zunächst in der Teestube erörtert werden, wo Argumente ausgetauscht werden können. Wenn sich dabei kein Konsens abzeichnet oder wenn es um wichtige Entscheidungen wie beispielsweise Änderungen an grundlegenden Richtlinien im Wiktionary geht, sollte danach eine Abstimmung in Form eines Meinungsbildes durchgeführt werden. Dabei gelten die Richtlinien der Wiktionary:Stimmberechtigung.

Es ist häufig sinnvoll, den Beginn der Abstimmung nicht sofort nach Einstellen des Meinungsbildes auf dieser Seite anzusetzen, sondern einige Zeit zu warten, um anderen noch einmal die Gelegenheit zu geben, Ergänzungs- bzw. Änderungsvorschläge zum Meinungsbild zu machen.

Meinungsbilder dauern gewöhnlich zwei Wochen. Damit es gültig ist, müssen mindestens sieben stimmberechtigte Benutzer abgestimmt haben. Jedes neue Meinungsbild sollte mit dem Baustein {{Meinungsbild/Abstimmung|Beginn=<xx.xx.xxxx>|Ende=<xx.xx.xxxx>}} begonnen werden. Ist die Abstimmung zu Ende, ist dieser durch {{Meinungsbild/beendet|Ergebnis=<kurze Zusammenfassung des Ergebnisses>}} zu ersetzen.

Archive: 2004: (1) – 2005: (1) (2) (3) (4) (5) (6) – 2006: (1) (2) – 2007: (1) (2) – 2008: (1) – 2009: (1) – 2010: (1) – 2011: (1) – 2012: (1) – 2013: (1) (2) (3) – 2014: (1) – 2015: (1)20162017

Nach jedem Meinungsbild ist zu überprüfen, ob aufgrund des Abstimmungsergebnisses Wiktionary- oder Hilfeseiten sowie Vorlagen und ihre Dokumentationsseiten geändert oder neu angelegt werden müssen. Eine Zusammenfassung davon in der Projektgemeinschaft zusätzlich auf der Seite Wiktionary:Neuerungen zu dokumentieren und in der Teestube zu vermelden. Dann sollte der Abschnitt von dieser Seite (manuell) archiviert werden.


Inhaltsverzeichnis

Wortkombinationen[Bearbeiten]

MB muss noch ausgearbeitet werden

  • Welche Lemmata werden als Wortart 'Wortkombination' geführt?
  • Abgrenzung zu Redewendung und Sprichwort
  • Formalia: ist 'Wortkombination' die als erstes genannte Wortart, kann oder muss sie alleine stehen oder ist sie eine Spezifizierung des zuvor aufgeführten grammatikalischen Typus, zb Substantiv, Adjektiv oder Verb; bzw werden diese zuerst genannt und dann mit Wortkombination ergänzt, da das Substantiv, Adjektiv oder Verb aus mehr als einem Wort besteht?

Siehe: Diskussion z. B. Wiktionary:Teestube#Wortart_Wortverbindung, Wiktionary:Treffen/Mai_2014/Protokoll#Wortarten

Diskussion Wortkombination[Bearbeiten]

man müsste schon eine Definition haben, die mehr aussagt als 'aus mehr als einem Wort bestehend' - wir schreiben bei Lemmata, die aus einem Wort bestehen ja auch nicht etwas dazu, was im weitesten Sinne 'Einwortausdruck' bedeuten würde. Alle Zusätze sind bisher spezifizerend, eingrenzend, verdeutlichend.
Bei ausnahmslos Allem, das mehr als ein Wort enthält 'Wortkombination' zu ergänzen bringt nicht viel Mehrwert. Es ist einfach ein Fakt - man kann auch zählen, um zu dem Ergebnis zu kommen.
Also als Ausgangsidee: alles, was nicht Sprichwort = ganzer Satz ist - oder Redewendung ist = ein mit irgendetwas erweitertes Verb, das der Tätigkeit eine andere Bedeutung gibt als die wörtliche, aber eben aus mehr als einem Wort besteht. Sprichwort ist leicht zu erkennen und zu unterscheiden. Es geht wohl hauptsächlich um die Trennung 'Redewendung' und 'Wortkombination' bzw deren Zusammenspiel. --Susann Schweden (Diskussion) 22:06, 23. Dez. 2015 (MEZ)

Überschriftenformatierung bei Homonymen[Bearbeiten]

MB muss noch ausgearbeitet werden

Hintergrund:

  • Diskussion Wiktionary:Teestube#Wortgleichheiten_und_Mehrfachbedeutungen
  • Aus unterschiedlichen Gründen passiert es, dass wir ein/1 Lemma haben, unter dem sich verschiedene Einträge befinden. Hier ein paar Beispiele:
    • Als 1. Beispiel sei Bremse genannt, beide Substantive sind weiblich, die eine Bremse ist 'technisch' und bremst etwas ab, die andere Bremse ist 'tierischer' Natur und ein Insekt.
    • Als 2. Beispiel Band, einmal das Band zum binden, Neutrum und einmal die Band zum Musik machen, Femininum und auch noch der Band, in dem man liest, Maskulinum.
    • Als 3. Beispiel Reisen, deutsches Substantiv und zugleich deutsche deklinierte Formen von Reise und Reis.
    • Als 4. Beispiel Hahn, die zusätzlich angegebenen Wortarten Nachname und Toponym erscheinen im Inhaltsverzeichnis.
    • Als 5. Beispiel durchhauen, einmal trennbar - mit einem Schlag haut man etwas durch, einmal untrennbar - man durchhaute den Wald und backen, einmal regelmäßig, einmal unregelmäßig konjugiert.
    • Als 6. Beispiel band, deutsche deklinierte Form und dann auch Substantiv, Verb und deklinierte Form in anderen Sprachen.
    • 7. Möglichkeit ist, dass sich alle Einträge eines Lemmas auf andere Sprachen als Deutsch beziehen.
  • Immer (so zu sagen immer und dann durch die wiki Software generiert) erscheint in diesen Fällen ein Inhaltsverzeichnis mit genormten Überschriften.

Anlass/Problem/Auftrag

  • (A) Man 'sieht' als ungewöhnter Neuling das Inhaltsverzeichnis nicht und 'kommt nicht auf die Idee' weiter als bis zum 1. Eintrag zu skrollen. => kann das deutlicher/fetter/bemerkbarer/hervortretender werden?
  • (B) Man sieht das Inhaltsverzeichnis, aber es sagt einem nichts, es hilft nicht. => kann das besser/informativer werden?

Abstimmung Inhaltsverzeichnis

1. Die Überschrift eines Eintrags sollte ergänzt werden, wenn andernfalls gleiche Informationen im Inhaltsverzeichnis erscheinen. Beispiel 1: Bei Verben nach einem Komma Zusätze wie untrennbar/unregelmäßig. Beispiel 2: Bei Substantiven nach einem Komma eine Erläuterung: Balg:
=== {{Wortart|Substantiv|Deutsch}}, {{nm}}, Kind === + === {{Wortart|Substantiv|Deutsch}}, {{nm}}, Fototechnik/Blasebalg===
Ja
Nein
2. Deutsch steht immer am Anfang einer Seite und zu jeder Sprache werden die Wortarten (beliebig viele, von oben nach unten in alphabetischer Reihenfolge) angegeben (Hilfe:Sprache). Neu zur Abstimmung: Eine Ausnahme stellen die Wortarten 'Deklinierte Form' + 'Konjugierte Form' dar, sie stehen nach allen anderen Wortarten der Sprache.
Ja
Nein

Diskussion[Bearbeiten]

  • Vielleicht können wir als Erstes klären, ob es bei allen hier auch das Gefühl gibt, dass die Lage bei den Inhaltsverzeichnissen verbesserungswürdig ist? Persönlich kann ich nur sagen JA. Als ich 'Bremse' das erste mal aufrief, habe ich das Inhaltsverzeichnis nicht gesehen. Ich glaube ja, das ist eine typische Sache für Neulinge in einem Thema, man liest eben nicht gaaanz genau. Und ich fand es komisch, dass die meiner Meinung nach fehlende Bedeutung so offensichtlich war, wie können 'die da' so was vergessen? Und nein, ich habe nicht weiter als bis zu den Übersetzungen geskrollt. Da hat nämlich das aufgehört, was ich persönlich damals als Artikel empfand.
  • Wenn es noch mehr typische Fälle, als die da oben genannten gibt, bitte ergänzen.

Das war jetzt so mal ein erster Schritt in Richtung Meinungsbildung. mlg Susann Schweden (Diskussion) 19:25, 14. Sep. 2017 (MESZ)

Bei Teil ist derzeit die Bedeutung [1] in beiden Genus-Abschnitten gleich. --Peter -- 19:59, 14. Sep. 2017 (MESZ)
Nicht sehr leserfreundlich finde ich Einträge, wo zwei Überschriften im Inhaltsverzeichnis vollkommen gleich lauten. Wenn ich auf so etwas treffe, ändere ich das gewöhnlich. --Betterknower (Diskussion) 22:10, 14. Sep. 2017 (MESZ)

Zur 2. Abstimmungsfrage. Ich finde es komisch, wenn man bei substativierten Verben wie zb 'Zielen' als erstes die deklinierte Form des Grundwortes 'Ziel' sieht. Persönlich finde ich die Information über ein neues Wort interessanter, als die über eine gebeugte Form. Susann Schweden (Diskussion) 11:44, 16. Sep. 2017 (MESZ)

Griechisch, nächster Versuch[Bearbeiten]

Nuvola apps kservices.svg Dieses Meinungsbild befindet sich noch in Vorbereitung.

Kommentare, Ergänzungs- und Änderungsvorschläge können in einem darunterstehenden Abschnitt „Diskussion“ gemacht werden.

Nächster Versuch der Abstimmung über Sprachbezeichnungen und Sortierung Griechischer Sprachen in der Ü-Tabelle.

Übersicht[Bearbeiten]

Wie sollen klassisches ({{grc}}) und modernes ({{el}}) Griechisch in der Übersetzungstabelle angeordnet werden:
  • (1) Modernes Griechisch als Punkt in der Tabelle, klassisches Griechisch als Unterpunkt dazu.
  • Altgriechisch: für {{grc}} → zweizeilig in dem (selteneren) Fall, dass es nur eine altgriechische Übersetzung gibt; alle Übersetzungen immer unter G
  • (2) Als zwei Unterpunkte eines gemeinsamen Punktes in der Tabelle.
  • Griechisch: für {{grk}} → die Angabe einer griechischen Übersetzung wird immer mindestens 2-zeilig
  • (3) Der aktuelle Stand soll beibehalten werden.
  • (4) weiterer Vorschlag einer Benutzerin:

*{{grk}}: [1] {{Üt|el|…|…}}

beziehungsweise, wenn es mehr als das Neugriechische anzuführen gilt:

*{{grk}}:
**{{grc}}: [1] {{Üt|grc|…|…}}
**{{el}}: [1] {{Üt|el|…|…}}

als Beispiel:
→ ggf. uneinheitliche Kürzel in einer Zeile
  • (5) Weiterer Vorschlag:
Sprachbezeichnungen und Sortierung grundsätzlich wie bei Punkt 2, nur wenn Neugriechisch alleine steht, wird dieses (ohne Oberpunkt) unter N sortiert
Beide Sprachen:
  • Griechisch: für {{grk}} → die Angabe einer griechischen Übersetzung wird immer mindestens 2-zeilig; Neugriechisch findet sich manchmal unter G und manchmal unter N
Wenn nur el (Neugriechisch) vorhanden:

Diskussion Griechisch, nächster Versuch[Bearbeiten]

Ein neuer Versuch, bei Griechisch einen Konsens zu erreichen. Änderungen zum Meinungsbild im Mai: Die selbstständigen Punkte habe ich als Option rausgenommen, da das damals keiner gewählt (kann natürlich bei Bedarf wieder rein). Neu sind die beiden Vorschläge die sich aus der Diskussion ergeben haben und die Möglichkeit, für den aktuellen Stand zu stimmen. - 01:23, 2. Sep. 2015 (MESZ)

Danke für die Mühe. Dass es eine Frage gibt, bei der man nur für eine von fünf Möglichkeiten stimmen kann, ist freilich nicht ideal, da man taktisch wählen muss, um eine Mehrheit zu finden, da evtl. in einzelnen Aspekten gegen den Mehrheitswunsch gestimmt werden könnte. --gelbrot 12:51, 5. Sep. 2015 (MESZ)
Falls es keine deutliche Mehrheit gibt, besteht die Möglichkeit einer zweiten Wahl mit den zwei oder drei am meisten gewählten Optionen. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 05:48, 17. Okt. 2015 (MESZ)
Dann musst du vor Durchführung des MBs definieren, was eine „deutliche Mehrheit“ ist. gelbrot 11:08, 19. Okt. 2015 (MESZ)
Wenn 7/10, also 70% für einen anderen Vorschlag als für die Beibehaltung des momentanen Stands, also für eine Änderung, sind. Das ist jedenfalls meine Idee. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 12:24, 19. Okt. 2015 (MESZ)

Einheitliche Transkription/Transliteration für Übersetzungen von Deutsch nach Bulgarisch[Bearbeiten]

Ich benötige eine einheitliche Regelung, damit ich später nicht noch mal alle bulgarischen Übersetzungen überarbeiten muss.
Im Wiktionary werden die bulgarischen Wörter zusätzlich mit Transkription nach ISO 9 angegeben.
Ich würde die alte ISO 9:1986 bevorzugen, da damit auch ein Laie die Aussprache noch einigermaßen korrekt lesen kann. Allerdings bin ich für die Variante "ch" statt "h" bei der Transkription von "Х". Auch möchte ich die Betonung mit angeben - als Akzent auf dem Vokal der betonten Silbe. "ie" in der Transkription wird als [i̯ə] gelesen, wie beispielsweise in „Familie“ oder „Petersilie“.
Beispiele:
Vergleich - сравнение (sravnénie)
Mais - царевица (cárevica)
Knoblauch - чесън (čésăn)
Ein Akzentzeichen auf dem "ă" wird als "'ă" dargestellt.
Beispiel: Dreieck - триъгълник (tri'ăgălnik)
Diese Transkriptionshinweise könnten dann unter Hilfe:bulgarische Trankription stehen - nach dem Vorbild von Hilfe:DMG
Für Russich stellt sich die analoge Frage. Allerdings sollte das meiner Meinung nach auf einer separaten Hilfeseite behandelt werden.
Tabelle mit der ISO 9:1986 Transkription
kyrillischer
Buchstabe
übliche wissensch.
Transliteration
IPA (Intern.
Phonet. Alphabet)
А а A a a
Б б B b b
В в V v v
Г г G g g
Д д D d d
Е е E e ​ɛ
Ж ж Ž ž ​ʒ
З з Z z z
И и I i i
Й й J j j
К к K k k
Л л L l l
М м M m m
Н н N n n
О о O o ɔ
П п P p p
Р р R r r
С с S s s
Т т T t t
У у U u u
Ф ф F f f
Х х Ch ch ​x
Ц ц C c ts
Ч ч Č č ​tʃ
Ш ш Š š ʃ
Щ щ Št št ʃt
Ъ ъ Ă ă ə, ʌ, ɤ
Ь ь ' ​ʲ​
Ю ю Ju ju ju
Я я Ja ja ja
Die aktuelle ISO 9:1995 hat in meinen Augen den Nachteil, dass sie vom Massenpublikum (und das sind Wörterbuchbenutzer oft) nur schwer gelesen werden kann.
Insbesondere:
Х, х - H, h
Щ, щ - Ŝ, ŝ
Ъ, ъ - ʺ
Ю, ю - Û, û
Я, я - Â, â
Der große Vorteil der ISO 9:1995 ist die strikte Zuordnung von einem einzigen Schriftzeichen je Buchstaben, was die spätere maschinelle Auswertung erleichtern würde.
Ein Angabe des Transktiptionssystems wie in Papagei wäre sicherlich sinnvoll.
Auch sollte der Leser nicht einfach stumpf auf die gesamt kyrillische ISO 9 Transkription verwiesen werden, dann das sind 60 Buchstaben, statt der für die bulgarische Transkription ausreichenden 30 Buchstaben.
Zu überlegen wäre, ob man zwei Transkriptionen nebeneinander angibt: z. B. IPA / ISO 9 1995 /ISO 9 1986 --Thirunavukkarasye-Raveendran (Diskussion) 20:16, 26. Mai 2016 (MESZ)
Würdest du die Seite Wiktionary:Bulgarisch/Umschrift entsprechend deinem Vorschlang anlegen und Wiktionary:Russisch/Umschrift überarbeiten? --gelbrot 09:10, 27. Mai 2016 (MESZ)
Kann ich machen, aber erst nachdem die Marschrichtung geklärt ist. --Thirunavukkarasye-Raveendran (Diskussion) 19:25, 27. Mai 2016 (MESZ)
Nach knapp 3 Monaten halte ich die relativ kurze "Diskussion" zu meinem Vorschalg einfach mal für abgeschlossen und setze das um. --Thirunavukkarasye-Raveendran (Diskussion) 20:36, 17. Aug. 2016 (MESZ)

@Thirunavukkarasye-Raveendran Wird das bulgarische x jetzt mit h oder ch transkribiert? Da widersprechen sich Tabelle und Einleitung. Möchtest du auch Wiktionary:Russisch/Umschrift überarbeiten?

Sind alle einverstanden oder soll es eine Abstimmung geben? gelbrot 11:08, 22. Okt. 2016 (MESZ)

Nö, Abstimmung brauche ich nicht, wenn alle einverstanden sind. Ich mache mich gleich noch an die russische Transkription. Es muss natürlich "ch" für das kyrillische "x" transkribiert werden - steht aber auch so in der Tabelle und in der Einleitung (In der Einleitung wird es nur erwähnt, weil nach aktuellster ISO in "h" transkirbiert werden sollte - was aber kein Laie versteht.) Probleme habe ich mit der Verlinkung von Wiktionary:Bulgarisch/Umschrift nach Wiktionary:Bulgarisch - wenn das bitte jemand übernehmen könnte! (Wo und wie kann die Verlinkung eingebaut werden?) --Thirunavukkarasye-Raveendran (Diskussion) 11:22, 22. Okt. 2016 (MESZ)
Hallo,
ich habe dieses MB jetzt erst mitbekommen und bin über die Vorgehensweise gelinde gesagt erstaunt. Hier wird ein MB vorgestellt, das nicht zur Abstimmung gebracht wurde, sondern im Diskussionsstadium (eigentlich doch etwas für die TS) steckenblieb. Ohne weitere Abstimmung werden nun Konventionen geschaffen, die die projektweite Transliteration für Sprachen, die die Kyrilliza verwenden.
Mir stellt sich die Frage, warum nun eine veraltete ISO-Version für eine einzige dieser Sprachen herhalten soll, wenn mit der aktuellen Version alle diese Sprachen abgedeckt werden können? Man bräuchte dann nur noch Hilfe:ISO 9 erstellen und in den jeweiligen Wiktionary:‹Sprache›-Seiten darauf verweisen. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:41, 3. Nov. 2016 (MEZ)
Nachtrag: Zu dem Argument der Aussprache möchte ich noch anmerken, dass ein Transkriptions-/Transliterationssystem kein Lautschriftersatz ist. Egal welchen Standard und welche Version eines Standards wir nehmen, man wird niemals die Aussprache hinbekommen: Bsp. человек, nach den Umschriften müsste es [ʧɛloˈvɛk] ausgesprochen werden, was natürlich Quatsch ist. Mit dieser Diskrepanz müssen wir leben. Wer dem Leser die Aussprache näherbringen möchte, wird nicht umhin kommen, den Eintrag zum Wort samt Lautschrift zu erstellen. — Caligari ƆɐƀïиϠ 18:51, 3. Nov. 2016 (MEZ)

Straßennamen, Teil 2[Bearbeiten]

Nuvola apps kservices.svg Dieses Meinungsbild befindet sich noch in Vorbereitung.

Kommentare, Ergänzungs- und Änderungsvorschläge können in einem darunterstehenden Abschnitt „Diskussion“ gemacht werden.

Meinungsbild über Einzelheiten zu Straßennamen:

  • Definition, was genau unter diesem Typ Lemma zu verstehen ist und wichtiger noch, was nicht
  • Festlegung welche Art Eintrag welcher Straßennamen bekommt
  • Ausgestaltung der Optik eines Artikels

Definition Straßennamen[Bearbeiten]

„Als Straßenname bezeichnet man den Namen, den eine Straße zur Unterscheidung von anderen Straßen trägt. Unter dem Oberbegriff Straßennamen werden gleichfalls Namen von Plätzen und Brücken erfasst.“ (Wikipedia-Artikel „Straßenname“).

welche Definition soll gelten?
  • A: die oben angeführte, bei dieser relativ weiten Definition ist alles zugelassen, was einen für Kraftfahrzeuge zugelassenen Verkehrsweg mit Eigenname bezeichnet und somit eindeutig identifizierbar macht.
  • B: wenn diese Definition eingeschränkt wird, können wir das nicht in Einzelfragen untergliedert angehen, weil das Ergebnis ggf nicht in sich schlüssig ist. Eingeschränkte Vorschläge müssen als Gesamtheit formuliert werden. ==> Vorschlag B: Aufgenommen werden im weitesten Sinne Straßennamen mit etymologischem Hintergrund (benannt nach jemandem oder etwas), ausgeschlossen werden Straßennamen mit im weitesten Sinne technischem Hintergrund (als Orientierung: Bundesautobahn 8, BAB 8, Autobahn 8, A 8 respektive B175, E6, Südostautobahn, nördlicher Ring, Autobahnkreuz Stuttgart, Stuttgarter Kreuz, AK Stuttgart, Kreuz Stuttgart und ähnliche Ausdrücke)
  • Vorschlag C:...

Eintragstyp Straßennamen[Bearbeiten]

  • A: alle Arten von Straßennamen bekommen den gleichen Typ von Eintrag als Substantiv+Eigenname/Straßenname/Toponym (nach bekanntem Muster der Substantive)
  • B: alle Arten von Straßennamen bekommen den gleichen Typ von Eintrag als eigene Wortart Straßenname (wie das aussehen würde, kommt unter Optik)
  • C: alle Straßennamen können einen Eintrag vom Typ Wortart Straßenname bekommen. Bekannte und bedeutende Straßennamen können stattdessen einen Eintrag vom Typ Substantiv++ bekommen
  • D: alle Straßennamen, die mehr als eine Straße bezeichnen, bekommen einen Eintrag vom Typ Wortart Straßenname, Straßennamen, die eine spezielle Straße bezeichnen, bekommen einen Eintrag vom Typ Substantiv++
  • E:

Optik Eintrag zu Straßennamen[Bearbeiten]

  • A: alle Textbausteine können in der normalen Art, wie in den Hilfetexten beschrieben, verwendet werden
  • B: es gibt eine spezielle Darstellungsform für Straßennamen.
  • B1: nach dem Muster Goetheweg
  • B2:
  • C:

Diskussion Straßennamen 2[Bearbeiten]

Jetzt habe ich, hoffe ich, eine Form gefunden, das darzustellen, was so gesagt wurde und in einem Schritt zwei geklärt werden soll. Bitte gerne ergänzen und kommentieren. Es wäre doch gut, wir hätten von Anfang an die meisten Fragen formuliert und Bedenken aufgefangen. Ich habe kein festes Konzept, von dem ich überzeugt bin, deshalb sehe ich mich hier als Schreiberling, der versucht, alles Angemerkte aufzunehmen. mlg Susann Schweden (Diskussion) 22:53, 6. Jun. 2016 (MESZ)

Internationalisierung von Kapitel-Überschriften[Bearbeiten]

Vista-logout.png Das Meinungsbild ist beendet.
Kommentar: Beginn war am 27.05.2017, 00:00 Uhr und Ende am 09.06.2017, 24:00 Uhr.

In diesem Meinungsbild soll darüber abgestimmt werden, ob wir die Kapitel-Überschriften wie „Aussprache“, „Bedeutung“ oder „Herkunft“ sozusagen "internationalisieren" sollen.

Für Benutzer mit Spracheinstellung Deutsch in den Einstellungen würde sich dadurch überhaupt nichts ändern. Aber fremdsprachigen Benutzern würden zumindestens die einzelnen Kapitel-Überschriften in ihrer Sprache (bzw. einer verwandten Rückfall-Sprache, s. u.) oder in Englisch angezeigt bekommen. Diese Benutzer würden sich dadurch sicherlich besser in unserem Wiktionary zurechtfinden.

Funktionsweise[Bearbeiten]

  1. Nicht angemeldete Benutzer, also IPs, bekommen immer die deutschen Kapitel-Überschriften angezeigt.
  2. Angemeldete Benutzer bekommen die Kapitel-Überschriften in der Sprache angezeigt, die sie in ihren Einstellungen hinterlegt haben, sofern diese Sprache angelegt ist.[1]
  3. Ist diese Sprache noch nicht angelegt, erfolgt die Anzeige gemäß einer Rückfallliste.[2]
  4. Wenn dagegen die Sprache schon angelegt ist,[3] aber die entsprechende Übersetzung (noch) fehlt, dann wird[4] sofort zur englischen Sprache[5] gewechselt.

Technische Erklärungen[Bearbeiten]

  1. d. h. "Mediawiki:Sl-lang/<Sprache>" ist angelegt und die Übersetzung für die jeweilige Sprache auch.
  2. Existiert "Mediawiki:Sl-lang/<Sprache>" des angemeldeten Benutzers (noch) nicht, dann wird versucht, die Kapitel-Überschriften gemäß einer systemisch hinterlegten Rückfallliste in einer anderen Sprache anzuzeigen. Das gilt auch, wenn trotz fehlendem "Mediawiki:Sl-lang/<Sprache>" die jeweilige Übersetzung bereits angelegt ist! Im letzten Schritt, wenn alle "Mediawiki:Sl-lang/<Sprache>"-Seiten gemäß der Rückfallliste noch nicht existieren, wird die Kapitel-Überschrift in englischer Sprache angezeigt.
  3. d. h. "Mediawiki:Sl-lang/<Sprache>" existiert
  4. über die Vorlage {{Textbaustein-Intl}}
  5. An dieser Stelle könnte man aber z. B. auch Deutsch einstellen.

Dokumentation[Bearbeiten]

Es wurde im Vorlauf für etliche Tests auf Machbarkeit und zum zentralen Sammeln von relevanten technischen Informationen bereits eine Projektseite angelegt: Wiktionary:Internationalisierung

Eine schon mal angelegte Übersichtsseite mit 18 Sprachen findet man unter Wiktionary:Internationalisierung/Sprachenübersicht.

Ausprobieren[Bearbeiten]

Im polnischen Wiktionary wurde das bereits umgesetzt. Wenn man dort einen Eintrag (z. B. pl:Frau) aufruft, dann werden einem die einzelnen Kapitel-Überschriften z. B. in deutscher Sprache angezeigt, sofern man dort in seinen Einstellungen die Sprache „Deutsch“ eingestellt hat.

In diesem Projekt wurde im Eintrag Dornbirn zum Testen bzw. Ausprobieren mit den eigenen Spracheinstellungen {{Aussprache-Test}} und {{Übersetzungen}} eingebaut. Die Sprache kann über „Einstellungen“ oder das kleine Rädchen bei „Sprachen“ in der linken Randspalte geändert werden.

Fragen Internationalisierung von Kapitel-Überschriften[Bearbeiten]

  1. Wollen wir diese Funktionalität einführen?
    Falls 1. mehrheitlich mit Ja benantwortet wird:
  2. Sollen die Kapitel-Überschriften in anderen Sprachen immer mit Großbuchstaben beginnen (sofern die Sprache diese kennt)?[1]
  3. Ab wann soll eine Sprache zum Anzeigen „freigeschaltet“ werden?
    Hier kann nur für eine der vier Alternativen gestimmt werden. Eine Stimme für Alternative 3 schließt automatisch die bei Alternative 2 genannten Übersetzungen ein.
    1. Eine Sprache kann sofort freigeschaltet werden, sobald eine Übersetzung vorliegt
    2. Erst dann, wenn Übersetzungen für {{Worttrennung}}, {{Aussprache}}, {{Bedeutung}}, {{Herkunft}}, {{Beispiele}}, {{Übersetzungen}}, {{Referenzen}} und {{Quellen}} vorhanden sind
    3. Erst dann, wenn zusätzlich zu 3.2 Übersetzungen für {{Synonyme}}, {{Oberbegriffe}}, {{Unterbegriffe}}, {{Charakteristische Wortkombinationen}} und {{Wortbildungen}} vorhanden sind
    4. Erst dann, wenn alle Übersetzungen der Sprache vorhanden sind.[2][3]

Anmerkungen Internationalisierung von Kapitel-Überschriften[Bearbeiten]

  1. Im polnischen und tschechichen Wiktionary z. B. beginnen Kapitel-Überschriften grundsätzlich immer mit Kleinbuchstaben. Die deutschen Übersetzungen im polnischen Wiktionary beginnen allerdings mit Großbuchstaben.
  2. Gemäß dem obigen Punkt 4. bei der Funktionsweise, könnte es sonst passieren, dass bei Sprachen, die noch nicht komplett übersetzt wurden, dem Benutzer Kapitel-Überschriften zum Teil in seiner Sprache und zum Teil in englischer Sprache angezeigt würden.
  3. Wenn diese Frage mehrheitlich mit 1. beantwortet würde, dann könnte man in {{Textbaustein-Intl}} auch auf den #ifexist verzichten, der bei Beantwortung mit den anderen Optionen dafür sorgen müsste, dass Englisch (oder ggf. auch Deutsch) angezeigt wird.

Abstimmung Internationalisierung von Kapitel-Überschriften[Bearbeiten]

  1. Wollen wir diese Funktionalität einführen?
    Ja
    1. --Udo T. (Diskussion) 00:11, 27. Mai 2017 (MESZ)
    2. --Peter -- 06:04, 27. Mai 2017 (MESZ)
    3. Susann Schweden (Diskussion) 13:53, 27. Mai 2017 (MESZ)
    4. --Nasobema lyricum (Diskussion) 17:46, 27. Mai 2017 (MESZ)
    5. --PaulaMeh (Diskussion) 22:45, 28. Mai 2017 (MESZ)
    6. --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 20:44, 30. Mai 2017 (MESZ)
    7. -- Formatierer (Diskussion) 14:22, 31. Mai 2017 (MESZ)
    8. Caligari ƆɐƀïиϠ 18:36, 3. Jun. 2017 (MESZ)
    9. Können wir gerne machen. Allerdings weiß ich nicht, ob der Aufwand lohnt in Anbetracht dessen, dass Wikidata nun bei uns Einzug erhält und dann eine übergreifende Lösung einfacher und komfortabler wäre --Yoursmile (Diskussion) 20:16, 3. Jun. 2017 (MESZ)
    10. --Betterknower (Diskussion) 23:07, 3. Jun. 2017 (MESZ)
    Nein
    1. --
    Falls 1. mehrheitlich mit Ja beantwortet wird:
  2. Sollen die Kapitel-Überschriften in anderen Sprachen immer mit Großbuchstaben beginnen?
    Ja
    1. --Udo T. (Diskussion) 00:11, 27. Mai 2017 (MESZ)
    2. --Nasobema lyricum (Diskussion) 17:47, 27. Mai 2017 (MESZ)
    3. --PaulaMeh (Diskussion) 22:45, 28. Mai 2017 (MESZ)
    4. -- Formatierer (Diskussion) 14:22, 31. Mai 2017 (MESZ)
    5. scheint in allen verbreiteten Sprachen üblich zu sein --Yoursmile (Diskussion) 20:16, 3. Jun. 2017 (MESZ)
    Nein Die Kapitel-Überschriften richten sich nach den Gepflogenheiten im jeweiligen anderssprachigen Wiktionary.
    Enthalten
    1. --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 20:44, 30. Mai 2017 (MESZ)
    2. Peter -- 21:14, 30. Mai 2017 (MESZ)
  3. Ab wann soll eine Sprache zum Anzeigen „freigeschaltet“ werden?
    Hier kann nur für eine der vier Alternativen gestimmt werden. Eine Stimme für Alternative 3 schließt automatisch die bei Alternative 2 genannten Übersetzungen ein. Gewählt ist die Variante mit der niedrigsten Nummer, auf die – einschließlich der Varianten mit niedrigerer Nummer – mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen entfallen.
    1. Eine Sprache kann sofort freigeschaltet werden, sobald eine Übersetzung vorliegt
      1. --Peter -- 06:04, 27. Mai 2017 (MESZ)-
      2. Susann Schweden (Diskussion) 13:53, 27. Mai 2017 (MESZ)
      3. --Nasobema lyricum (Diskussion) 17:49, 27. Mai 2017 (MESZ)
      4. --PaulaMeh (Diskussion) 22:45, 28. Mai 2017 (MESZ)
      5. --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 20:44, 30. Mai 2017 (MESZ)
      6. -- Formatierer (Diskussion) 14:22, 31. Mai 2017 (MESZ)
    2. Erst dann, wenn Übersetzungen für {{Worttrennung}}, {{Aussprache}}, {{Bedeutung}}, {{Herkunft}}, {{Beispiele}}, {{Übersetzungen}}, {{Referenzen}} und {{Quellen}} vorhanden sind
      1. --Betterknower (Diskussion) 23:07, 3. Jun. 2017 (MESZ)
    3. Erst dann, wenn zusätzlich zu 3.2 Übersetzungen für {{Synonyme}}, {{Oberbegriffe}}, {{Unterbegriffe}}, {{Charakteristische Wortkombinationen}} und {{Wortbildungen}} vorhanden sind
      1. --Udo T. (Diskussion) 00:11, 27. Mai 2017 (MESZ)
      2. Caligari ƆɐƀïиϠ 18:36, 3. Jun. 2017 (MESZ) Welchen Sinn macht es denn, wenn erst ein Baustein übersetzt wurde, dann die ganze Sprache gleich freizuschalten? Erst mit einem ausreichendem Maß an übersetzten Bausteinen kommt doch diese Funktion zum Tragen.
    4. Erst dann, wenn alle Übersetzungen der Sprache vorhanden sind
      1. --

Diskussion Internationalisierung von Kapitel-Überschriften[Bearbeiten]

In eigener Sache: Ich wäre jedem sehr dankbar, der mich bei der Fertigstellung, Formatierung, richtigen Formulierung (etc.) dieses MBs unterstützen würde. In solchen Sachen bin ich wohl eher nicht so der "Profi"... ;o) Gruß --Udo T. (Diskussion) 12:58, 4. Jan. 2017 (MEZ)

Zur Frage 3 „Soll eine Sprache zum Anzeigen erst dann „freigeschaltet“ werden, wenn alle Kapitel-Überschriften übersetzt sind?“[Bearbeiten]

Ich persönlich werde hier mit „Ja“ abstimmen, da ich meine, dass es für femdsprachige Benutzer sicherlich sehr verwirrend sein kann, wenn diesen in den Einträgen die Überschriften in 2 oder sogar 3 Sprachen angezeigt würden. Außerdem kann dann in {{Textbaustein-Intl}} der bis jetzt noch enthaltene #ifexist entfallen, der bei Beantwortung der Frage 3. mit „Nein“ dafür sorgen müsste, dass einzelne Überschriften bei fehlender Übersetzung dann in Englisch angezeigt würden.
--Udo T. (Diskussion) 11:39, 8. Jan. 2017 (MEZ)

Ich persönlich werde hier mit „Nein“ abstimmen, da ich meine, dass es leserunfreundlich ist, wenn eine fehlende exotische Überschrift die Übersetzung des gesamten Beitrags verhindert. Vielen Dank für die geleistete (Vor-)Arbeit von Udo, --Peter -- 11:42, 8. Jan. 2017 (MEZ)

@Peter]: Es wird doch auf jeden Fall übersetzt, allerdings in eine Rückfallsprache, die dann letztendlich (und sicherlich in den meisten Fällen) Englisch sein wird. Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:46, 8. Jan. 2017 (MEZ)
Eben. Gruß, Peter -- 11:47, 8. Jan. 2017 (MEZ)
Also ich empfände es als äußerst verwirrend, wenn man mir z. B. im spanischen Wiktionary die Überschriften in 3 (oder gem. Rückfallliste sogar bis zu 4) verschiedenen Sprachen anzeigen würde. Dann doch bitte lieber alles einheitlich in Englisch, wenn dort z. B. die deutschen Übersetzungen noch nicht fertig wären. Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:57, 8. Jan. 2017 (MEZ)
Ich habe gerade mal Dornbirn ausprobiert, mit Schwedisch natürlich. Das ist ja klasse!
Vorschlag (bitte als Option oben einbauen):entweder A=alles Deutsch oder B=die Wahlsprache wird angezeigt, wenn die Textbausteine der 'abgespeckten' Neuanlage eines Lemmas übersetzt sind. Der Rest wird dann dazu in Englisch angezeigt, wenn er nicht ebenfalls schon in der Wahlsprache vorliegt.
Das macht es entschieden leichter, wenn wir mal wieder Bausteine umbenennen oder neue einfügen. Für die minimalen Bausteine können wir ja auch gleich noch eine Liste erstellen. Aber im Prinzip sind das doch die Pflichtbausteine. Durch A oder B kommen nie mehr als diese zwei Varianten in Frage. Die mit der Wahlsprache ist dann um so besser, je mehr Textbausteine übersetzt sind. Würde natürlich bedingen, dass wir die englischen Ausdrücke für absolut alle möglichen Bausteine hinterlegt haben. Da kann man ja eine Seite haben mit Diskussionsseite, falls wer was besser weiß, Ideen hat etc. ?
Ich würde nicht fragen, ob der Begriff groß geschrieben werden soll. Jeder soll seine Sprache lesen und das bedingt, so, wie er das aus 'seinem' wiki kennt. Die werden es ja wohl richtig gemacht haben. Hoff ich mal :)
Wieso sollte man das begrenzen wollen? Das ist akademisch. Natürlich nicht. Sobald gute Übersetzungen da sind, raus damit. Ist doch kundenfreundlich.
Ich habe schon wieder beim Schreiben gedacht. ok, also zusammengefasst, was ich denke: 1. ja/ nein fragen. Dann 2. ab wann man die Wahlsprache angezeigt bekommt (a ab der ersten vorhandenen Übersetzung, b bei 'Pflichtbausteinen', c wenn alles komplett übersetzt ist). Dann 3. wer, wie, pflegt die Übersetzungsliste. Das ist mir noch unklar. Gibt es da Ideen? mlg Susann Schweden (Diskussion) 19:44, 19. Mai 2017 (MESZ)
Hallo Susann, es gibt dazu bereits eine Projektseite: Wiktionary:Internationalisierung. Die Seite für die Übersetzungen findet man unter Wiktionary:Internationalisierung/Sprachenübersicht; dort kann sich gerne jeder mit den entsprechenden Fremdsprachen-Kenntnissen einbringen. Unter Wiktionary:Internationalisierung/Vorlagenübersicht findet man die Vorlagen-Übersicht.
Optionen für den Benutzer gibt es nicht, es ist einzig und allein von der Spracheinstellung in seinen Einstellungen abhängig. Zur Frage 3 habe ich bereits weiter oben ausgeführt, dass ich persönlich für Ja stimmen würde, denn ich hielte es für verwirrend, wenn einem Benutzer (im schlimmsten Fall) die Kapitel-Überschriften in bis zu 4 verschiedenen Sprachen angezeigt würden. Dann bitte lieber alles in einer einzigen passenden Rückfall-Sprache, die in den meisten Fällen Englisch sein dürfte, aber durchaus auch z. B. Deutsch Russisch, Französisch, Italiensich und Spanisch sein kann.. Die Rückfallliste kann man hier sehen. D. h., wenn wir wenigstens diese wichtigen Rückfall-Sprachen übersetzt bekommen, könnten wir dafür sorgen, dass fremdsprachigen Benutzern in den meisten Fällen die Kapitel-Überschriften in einer adäquaten Sprache angezeigt bekommen würden.
Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:54, 22. Mai 2017 (MESZ)
hm, wenn ich das jetzt richtig angesehen habe, sehe, gibt es gar nichts zu diskutieren, da es deinen Erklärungen nach auch keine wirklich sinnvoll zu wählenden Optionen gibt. Eigentlich ist es ja dann eine einzige Frage: sollen wir das mal so machen, wie das schon angelegt ist? Wer sollte dazu nein sagen wollen? Ich kann mir irgendwie keine Gegenargumente vorstellen. Wenn es einmal steht, ist ja auch nicht mehr viel zu tun. Also mach das doch und frage demnächst. Ich sage 'ja'. mlg Susann Schweden (Diskussion) 13:29, 22. Mai 2017 (MESZ)

Habe ich etwas überlesen?: Wie erfolgt die Beschlussfassung bei Frage 3? Gruß in die Runde, Peter -- 12:12, 25. Mai 2017 (MESZ)
Mein Vorschlag:

Gewählt ist bei Frage 3 die Variante mit der niedrigsten Nummer, auf die – einschließlich der Varianten mit niedrigerer Nummer – mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen entfallen.

--Peter -- 15:53, 25. Mai 2017 (MESZ)

Da kein Einspruch erfolgte und das Meinungsbild in 6 Stunden startet, baue ich es jetzt ein. Gruß den Stimmberechtigten, Peter -- 18:04, 26. Mai 2017 (MESZ)

Zu Caligari oben „Welchen Sinn macht es denn, wenn erst ein Baustein übersetzt wurde, dann die ganze Sprache gleich freizuschalten?“: Bei einem Baustein macht es vielleicht noch wenig Sinn, aber einigen Bausteinen hat es schon einen Mehrwert. Ich finde es z. B. auch lästig, wenn ich in anderssprachigen Projekten erst raten muss, wie die Einstellungen heißen, bevor ich die Sprache ändern kann. Gruß, Peter -- 18:39, 3. Jun. 2017 (MESZ)

@Peter: Eben, bei „einigen Bausteinen hat es schon einen Mehrwert.“ Unter 1 steht nun aber „Eine Sprache kann sofort freigeschaltet werden, sobald eine Übersetzung vorliegt“, und „eine Übersetzung“ verstehe ich hier im Sinne von eine Bausteinsübersetzung, sonst erübrigten sich ja die anderen Fragen. „eine Übersetzung“ ergibt für mich aber keinen Sinn. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:53, 3. Jun. 2017 (MESZ)
Hallo Caligari, ich predige das ja schon die ganze Zeit, aber es nützt nichts... Vielleicht hätte ich diese Frage einfach nicht stellen sollen, aber dann hätte es evtl. geheißen, dass zuviel nach "eigenem Gutdünken" umgesetzt wird, was ich mir wiederum natürlich auch nicht nachsagen lassen will. Gruß --Udo T. (Diskussion) 19:09, 3. Jun. 2017 (MESZ)
Ich glaube diese Diskussion ist akademisch. Kein (vernünftiger) Kollege wird eine einzelne Übersetzung in eine Sprache einstellen, aber vielleicht eine, bei der eine Überschrift fehlt. Gruß euch beiden, Peter -- 19:13, 3. Jun. 2017 (MESZ)
@Peter: Sie ist keineswegs "akademisch". Ich habe anderswo bereits geschildert, dass es durchaus passieren könnte, dass einem fremdsprachigen Benutzer Kapitel-Überschriften in bis zu vier verschiedenen Sprachen angezeigt werden könnten. Und Du kannst mir vertrauen, wenn ich so etwas gedanklich durchspiele, dass das dann schon "Hand und Fuß" hat. Solche Dinge in Gedanken durchzuspielen ist mein täglich Brot in der Arbeit... Gruß --Udo T. (Diskussion) 19:23, 3. Jun. 2017 (MESZ)
… und Dein tägliches Brot hier, weil es andere „Benutzer“ gibt, die solche Dinge in Gedanken durchspielen und dann zu unserer Freude wahr werden lassen, was Du dann beseitigst, wofür ich Dir ausdrücklich danken möchte. Gruß, Peter -- 19:33, 3. Jun. 2017 (MESZ)
Zum Beispiel für Wortbildung liegen in diesem Projekt derzeit nur wenige Übersetzungen in andere Sprachen vor, daher möchte ich nicht, dass deren Fehlen den anderen Service verhindert. Liebe Grüße und Dank für Deine umfassenden Neueinträge, Peter -- 18:59, 3. Jun. 2017 (MESZ)
sinnverwandt“ wird in diesem Projekt derzeit mit dem italienischen sinonimo übersetzt – in andere Sprachen ist es ähnlich. Wie unterscheiden wir dann die Synonyme von den sinnverwandten Wörtern? quasi-sinonimi? sinonimi di secondo grado? --Peter -- 19:40, 3. Jun. 2017 (MESZ)
{{Sinnverwandte Wörter}} ist doch in den Teil-Fragen 2. und 3. gar nicht enthalten... Gruß --Udo T. (Diskussion) 19:43, 3. Jun. 2017 (MESZ)
Ja, aber das von Dir befürchtete Szenario wird dann wohl bei ihnen ohnehin eintreten. Aber egal, wir haben ein Meinungsbild und werden ein Ergebnis haben. Gruß, Peter -- 19:47, 3. Jun. 2017 (MESZ)

OT: Geschirrspüler und Projektakzeptanz[Bearbeiten]

Wenn mich mir die insgesamtenen Seitenaufrufe anschaue, kann ich mir vorstellen, wieviele fremdsprachige Benutzer darunter sein werden. Hat übrigens jemand eine Idee, wieso im vergangenen Monat ausgerechnet die Geschirrspülmaschine am meisten aufgerufen wurde? Der Hype begann am 27. April. Ich dachte zuerst, sie stünde nicht im (Online-)Duden. Das tut sie aber, war nur bei uns noch nicht vermerkt. Gruß, Peter -- 19:47, 3. Jun. 2017 (MESZ)

Ich wundere mich auch oft über die manchmal deutlichen Hypes bei den Seitenaufrufen. Ein Grund dafür liegt vielleicht in den sozialen Netzwerken. Es reicht, wenn jemand – der viele Follower hat – ein Wort erwähnt, vielleicht auch mit einem Link ins de.wikt, der dann oft angeklickt wird. --Betterknower (Diskussion) 23:42, 3. Jun. 2017 (MESZ)
Zum OT: Da die Anzahl der Seitenaufrufe je Tag relativ konstant war, Wochenenden und Feiertage nicht abwichen, keine mobilen Aufrufe stattfanden, bin ich mir sicher, dass es sich um ein technisch bedingtes Phänomen, versacht durch Bot oder Skript oder durch die Messung, handelte. -- Formatierer (Diskussion) 09:18, 4. Jun. 2017 (MESZ)
Diese Konstanz ist mir auch schon aufgefallen. Kann es sein, dass eine Geschirrspülmaschine versucht hat, das Projekt zu hacken? Danke für Deine Antwort, Peter -- 09:24, 4. Jun. 2017 (MESZ)

Am 30. Mai halbierte sich die Aufrufe in etwa und gingen am darauffolgenden Tag fast auf Null zurück. --Peter -- 14:47, 7. Jun. 2017 (MESZ)

Allgemeine Überlegungen[Bearbeiten]

Hmm, ich bin sehr skeptisch, ob das wirklich eine gute Idee ist mit der Internationalisierung der Überschriften. Im Grunde erhöhen wir dadurch die Gleichheit zwischen den Sprachwikis ziemlich. Wenn ich mir den polnischen Beispieleintrag zu Frau anschau, erkennt man am Eintrag ja kaum noch, dass das nicht das deutsche Wiktionary ist. Was kommt dann als nächstes: Internationalisierung der grammatikalischen Begriffe, der Sprachdefinition, usw. ... Wem soll das wirklich nützen? Wer sind unsere Zielgruppen? Wenn man nur das deutsche Wiktionary betrachtet, erst mal Deutschmuttersprachler, die was a la Duden nachschlagen wollen, die bekommen weiterhin alles sowieso in Deutsch. Dann Deutsch Lernende: diese Gruppe möchte vielleicht gar nicht, dass die Überschriften und irgendwann vielleicht noch mehr in der Muttersprache angezeigt werden - können die das dann abschalten? Mit muttersprachlichen Überschriften finde ich den Eintrag ja hoffentlich im eigenen Wíktionary - zumindest sollte das das Ziel sein und nicht eine Vereinheitlichung aller Wiktionarys. --Balû Diskussion 06:17, 23. Mai 2017 (MESZ)

Hallo Balû, ich denke nicht, dass sich die Wiktionarys dadurch angleichen, denn es geht ja nur um die Kapitel-Überschriften, die, sofern übersetzt, fremdsprachigen Benutzern ggf. helfen können, sich besser in einem Eintrag zurechtzufinden. Bei den "freien Texten", also insbesondere Bedeutungsangaben und Herkunft ändert sich ja nichts. Und einstellen kann das jeder angemeldete Benutzer, wie er es möchte. Er muss dazu nur in seinen Einstellungen die Sprache entsprechend ändern. Diese Sprach-Einstellung bewirkt ja auch, dass die ganzen Elemente der Mediawiki-Software entsprechend übersetzt angezeigt werden. Und mit der geplanten Erweiterung würde wir nur dafür sorgen, dass in den Einträgen die Kapitel-Überschriften dann eben auch in der (je Benutzer individuell) eingestellten Sprache übersetzt angezeigt würden. Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:07, 23. Mai 2017 (MESZ)
Ich fände es (immer noch) schön, wenn es nur ein einziges Wiktionary für alle Sprachen gäbe, in das jede Information nur einmal eingetragen werden müsste und von jedem in seiner Muttersprache gelesen werden könnte. Die Alternative wäre, dass im z. B. deutschsprachigen Wiktionary nur deutsche Lemmata behandelt würden. Gruß in die Runde, Peter -- 17:27, 23. Mai 2017 (MESZ)
@Udo T.: denn es geht ja nur um die Kapitel-Überschriften, die, sofern übersetzt, fremdsprachigen Benutzern ggf. helfen können, sich besser in einem Eintrag zurechtzufinden - das mag mit diesem Vorschlag noch so sein, aber wie ich geschrieben habe: als nächstes kommt dann ein Meiungsbild, die Sprachen in den Überschriften zu übersetzen (hat ja gelbrot schon mal vorgeschlagen) - mit genau der gleichen Argumentation, usw. Und prinzipiell finde ich es außerdem den falschen Weg: es ist ein relatives komplexes Konstrukt mit Vorlagen nötig, um das umzusetzen. IMHO müsste man das ganze über eine Erweiterung der Software, evtl. gefüttert aus Wikidata machen.@Peter Gröbner Dieser Vorschlag ist doch der beste Weg dorthin: aber eben zig Wiktionaries, die sich von verschiedenen Sprachen aus diesem Ziel annähern. Deine vorgeschlagene Alternative ist keine Alternative, da einem deutschen Muttersprachler, der Englisch lernen will, ein englisches Wiktionary erst mal wenig nützt - der braucht das Ganze in Deutsch erklärt. Ich persönlich hoffe ja immer noch, dass sich das Wikidata-Wiktionary-Projekt erfolgreich entwickelt und die lokalen Wiktionarys irgendwann nur noch abbilden. --Balû Diskussion 11:24, 24. Mai 2017 (MESZ)
@Balû: Ich persönlich hoffe auch, „dass sich das Wikidata-Wiktionary-Projekt erfolgreich entwickelt und die lokalen Wiktionarys irgendwann nur noch abbilden“, also sind wir doch einer Meinung – oder nicht? --Peter -- 18:18, 24. Mai 2017 (MESZ)
Die in den persönlichen Einstellungen hinterlegte Sprache wird als Anzeigesprache verwendet. Gut. Ich würde es wahrscheinlich gerne so einstellen, dass immer die jeweilige Originalsprache herangezogen wird. Ist das möglich, ohne dass ich immer die eigenen Spracheinstellungen ändern muss. Sollte das nicht gehen, wäre das für mich ein Grund zur Ablehnung. --Betterknower (Diskussion) 21:49, 25. Mai 2017 (MESZ)
@Betterknower: Da die Sprache in den Einstellungen ohnehin nur für die jeweilige Sprachversion gilt, siehst Du, wenn Du keine Änderungen vornimmst, „immer die jeweilige Originalsprache“. Gruß, Peter -- 16:23, 26. Mai 2017 (MESZ)
@Peter Gröbner: Ich verstehe das jetzt nicht. Wenn ich pl:Frau aufrufe, sehe ich die Überschriften in Deutsch, da ich in meinen Benutzereinstellungen Deutsch eingestellt habe. Ich möchte sie aber in Polnisch (die Originalsprache) angezeigt bekommen. Die Lösung wäre, die persönlichen Spracheinstellungen auf Polnisch abzuändern, was ich aber nicht möchte. Ich will dazu mal ein Beispiel aus der Praxis anführen: ich sitze in einem Restaurant in Polen und bekomme die Speisekarte in Deutsch. Ich lerne die polnische Sprache gerade und möchte lieber aus einer polnischen Karte wählen (man kann ja „wichtige“ Vokabeln dabei erlernen/wiederholen) und verlange diese auch.
Könnte es nicht auch hier (selten, aber doch) fremdsprachige, Deutsch lernende Benutzer geben, die lieber alle Angaben in Deutsch sehen möchten?
--Betterknower (Diskussion) 19:07, 26. Mai 2017 (MESZ)
@Betterknower: Ich habe jetzt das lateinische Victionarium aufgemacht und alles auf Latein gelesen, bis ich in meinen Einstellungen die „Lingua“ auf Deutsch geändert habe. Ich kann mir also Deine Frage nur so erklären, dass Du irgendwann im polnischen Wikisłownik in den dortigen Einstellungen Deinen Język auf Deutsch geändert hast, was sich jetzt auch auf die Eintragsüberschriften auswirkt. Gruß, Peter -- 19:37, 26. Mai 2017 (MESZ)
@Betterknower: Was meinst Du mit „jeweilige Originalsprache“? Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:03, 25. Mai 2017 (MESZ)
@Udo T. Ich meinte das so, dass zB in pl.Frau die Überschriften in Polnisch aufscheinen sollen, in cs.Frau (sollte es das mal geben) in Tschechisch. LG --Betterknower (Diskussion) 22:08, 25. Mai 2017 (MESZ)
Da versetehe ich jetzt aber nicht ganz den Sinn dahinter bzw. was das bringen sollte. Und nein, das ist so nicht möglich und müsste dann über eigene Vorlagen gelöst werden. Hier in diesem MB geht es einzig und alleine darum, fremdsprachigen Benutzern die Orientierung in unseren Einträgen zu erleichtern. Sie könnten dann anhand der Kapitel-Überschriften, die ihnen in ihrer jeweiligen Sprache angezeigt würden, leichter erkennen, wo z. B. die Herkunft, die Bedeutungen oder die Beispiele stehen (die aber natürlich weiterhin in Deutsch dastehen würden). Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:17, 25. Mai 2017 (MESZ)
Aber so ist es doch bereits: Im spanischsprachigen Wikcionario stehen beim Eintrag Frau die Überschriften auf Spanisch und im italienischen Wikizionario stehen beim Eintrag Frau die Überschriften auf Italienisch. Nur im polnischen Wikisłownik kann man sie bereits auf Wunsch (wenn man die persönlichen Einstelllungen ändert) auf Deutsch lesen. Gruß, Peter -- 04:57, 26. Mai 2017 (MESZ)
ich sehe den Kernpunkt der Diskussion nicht, weil (auch?) ich nicht wirklich begreife, wie das so zugeht. Betterknower schreibt: 'Wenn ich pl:Frau aufrufe, sehe ich die Überschriften in Deutsch, da ich in meinen Benutzereinstellungen Deutsch eingestellt habe.' Dazu kann ich sagen: 1. Wenn ich pl:Frau aufrufe, sehe ich die Überschriften in Polnisch. Und ich habe dazu nie etwas selbst eingestellt, glaube ich, ich habe aus Prinzip in den Einstellungen 'Sprache der Benutzeroberfläche: de Deutsch'. Das habe ich gerade noch mal nachgesehen. Wieso sehen Betterknower und ich bei gleicher Einstellung was anderes? Jaha, habe noch mal weitergeguckt. Die Präferenzen sind wiki-abhängig! Hier im deutschen steht de und dort im polnischen steht bei meinen 'preferencje' pl. Ja das macht das doch klarer. (Betterknower -> bei preferencje pl eintragen statt de und du kriegst die Überschriften, die du möchtest. Bei cs.wiktionary bei 'Nastavení' cs eintragen und es wird alles cs.) 2. Ju, sorry, aber um die Darstellungen des polnischen Wikis geht es hier ja nicht in der Abstimmung, wäre natürlich schön, es trotzdem zu begreifen. Irgendwer muss doch dann eine feine Hilfeseite dazu schreiben, wie es wann ist und wie man es so verändert, dass es genau das wird, was man so möchte. mlg Susann Schweden (Diskussion) 19:51, 26. Mai 2017 (MESZ)
Ich kann es nur so verstehen, dass Kollege Betterknower die Seitennavigation im polnischen Wikisłownik auf Deutsch, die Zwischenüberschriften aber polnisch möchte. Das geht (derzeit) aber nicht. Gruß euch allen, Peter -- 19:55, 26. Mai 2017 (MESZ)
Sorry, für die Unannehmlichkeiten, die ich verursacht habe. Wie Peter vermutet hatte, hatte ich irgendwann mal die persönlichen Einstellungen auf de geändert. Nach der Korrektur auf pl sehe ich alle Überschriften – um die geht es mir ja – jetzt in Polnisch, was ich immer wollte. Danke :) --Betterknower (Diskussion) 20:48, 26. Mai 2017 (MESZ)

Nochmal zur Frage 3[Bearbeiten]

Man könnte diese Frage etwas entschärfen, indem man fragen würde, ob eine Sprache erst dann freigeschaltet werden soll, wenn wenigstens die wichtigsten Kapitel-Überschriften übersetzt sind. Welche das sind, müsste man dann halt zusätzlich festlegen, aber ich denke es läuft auf solche Kapitel-Überschriften hinaus, die entweder Pflicht sind und/oder in einem Großteil der Einträge vorkommen.

Meines Erachtens wären das zumindest {{Worttrennung}}, {{Aussprache}}, {{Bedeutung}}, {{Herkunft}}, {{Beispiele}}, {{Übersetzungen}}, {{Referenzen}} und {{Quellen}}.

Oder sollte man eventuell auch noch {{Synonyme}}, {{Oberbegriffe}}, {{Unterbegriffe}}, {{Charakteristische Wortkombinationen}} und {{Wortbildungen}} dazunehmen bzw. einzelne davon? Was hieltet ihr davon, insbesondere Peter? Gruß --Udo T. (Diskussion) 20:30, 23. Mai 2017 (MESZ)

Ich finde die „zumindest“ genannten reichen, werde aber ohnehin auf diese Frage mit „nein“ antworten. Gruß und Dank für Deine Initiative, Peter -- 21:02, 23. Mai 2017 (MESZ)
Frage 3 finde ich in der heutigen Form gut. Noch eine Nachfrage zu Frage 4, welche Vorteile hat es, wenn ich ankreuze, dass ich eine Begrenzung der Anzahl Sprachen will? Wenn ich zwischen ja und nein entscheide, soll ich ja meist zwischen zwei Konzepten entscheiden, oder sagen, wie viel Arbeit wir (dauerhaft/laufend) in etwas stecken wollen. Einmalig eine Übersetzungsliste anzulegen scheint mir nicht soo aufwendig, dass man Sprachen deshalb ausschließen sollte. Aber ich begreife ja die technische Umsetzung auch nicht genau. Vielleicht gibt es ja technische Grenzen.
Dann natürlich das Problem, wo 'relevant' steht, liegt es nahe zu fragen, welche Sprachen denn in unserem deutschen wiki 'relevant' sind. Da steht ja schon, dass muss man später klären. Welche Sprachen sprechen denn unsere häufigsten Besucher? Keine Ahnung. Will man das ggf 1x im Jahr überprüfen und neue Sprachen zulassen? Ein Zulassungskommitee mit Diskussion und Abstimmung? Das ist natürlich eigentlich Quark, aber wer weiß, so geht es manchmal weiter. Zu Vorlagen und Standardreferenzen haben wir solche Abstimmungsprozesse. Ich bin mit der Frage nicht glücklich. Ich habe bei MBs oft gesehen, dass man das Ergebnis nicht voraussagen kann. Jeder Ausfall muss dann ja auch sauber umgesetzt werden. Deshalb also meine Frage: was ist der Hintergrund und Unterschied für und zwischen ja und nein bei Frage 4? mlg Susann Schweden (Diskussion) 10:33, 24. Mai 2017 (MESZ)
Hallo Susann, nunja, ich wollte eben mit den ganzen Fragen (und somit auch der Frage 4) soviel wie möglich Entscheidungsmöglichkeiten bei den Abstimmenden lassen, damit hinterher nicht der Eindruck entstehen könnte, dass ich bzw. andere Beteiligte danach dann das Ganze nach Gutdünken umsetzen. Wenn es nur nach nach mir gegangen wäre, hätte die Frage 1 auch ausgereicht und im Falle eines JA hätte ich dann einfach mit der Umsetzung losgelegt. Also wenn es nach mir geht, dann können wir die Frage 4 auch streichen. Letzten Endes werden es sowieso nur solche Sprachen sein, die irgend jemand von uns übersetzen kann. Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:19, 24. Mai 2017 (MESZ)
oh wie gut. Dann weg mit no 4. 2+3 können ja bleiben, jetzt wo sie schon mal dastehen. Was immer dabei herauskommt, ist ja umsetzbar. Gut, dann warten wir mal das Ergebnis ab :) mlg Susann Schweden (Diskussion) 16:03, 24. Mai 2017 (MESZ)
Ok, habe die Frage 4 auskommentiert. Wenn jemand meint, sie wäre doch wichtig, einfach wieder bis zum Abstimmungsbeginn reinnehmen. Gruß --Udo T. (Diskussion) 16:14, 24. Mai 2017 (MESZ)

Zur Anmerkung von YoursmileAllerdings weiß ich nicht, ob der Aufwand lohnt in Anbetracht dessen, dass Wikidata nun bei uns Einzug erhält und dann eine übergreifende Lösung einfacher und komfortabler wäre“: Da bin ich eher skeptisch. Zum einen bezweifle ich, ob es wirklich einfacher und komfortabler wäre. Viel wichtiger erscheint mir aber der mögliche Missbrauch / Vandalismus, der bei einer Umsetzung via Wikidata betrieben werden könnte. Soweit ich weiß, hat es derartige Vorfälle auch schon in der Wikipedia gegeben. Mit einem Schlag könnte jemand auf Wikidata die Überstzungen der Kapitel-Überschriften ändern und wir würden es noch nicht einmal sofort mitbekommen. Mal abgesehen davon, dass wir dann sozusagen an "zwei Fronten kämpfen" müssten, was Missbrauch und Vandalismus anbetrifft. Da ziehe ich es dann ehrlich gesagt vor, die Übersetzungen für die Kapitel-Überschriften bei uns einzurichten (und zu pflegen), wo wir selber steuern können, wer darauf Zugriff hat und wer nicht. Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:21, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Ich kann nur wiederholen, dass ich es für ökonomischer halten würde, wenn die Fakten z. B. Flexionstabellen, Übersetzungen usw. zentral (in der Sprache des Lemmas) gespeichert würden und nur die Übersetzungen der Beispielsätze für die einzelnen Sprachversionen erstellt werden müssten. Ich denke, mit heutigen Softwarekenntnissen wäre eine solche Lösung machbar (gewesen). Aber der Zug ist wohl abgefahren. Schade, Peter -- 13:28, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Das geht solange nicht, wie auf Wikidata "Hunz und Kunz" bearbeiten darf, wie es ihnen beliebt. Wenn überhaupt, dann sehe ich für eine Lösung über Wikidata nur dann eine Zukunft, wenn dort der anonyme Zugang gesperrt wird und darüberhinaus sogar nur vertrauenswürdige Benutzer Daten einstellen und bearbeiten dürften. Solange das nicht geschieht, wird sich Wikidata selber behindern und seine Möglichkeiten nie ganz ausschöpfen können, da das Misstrauen (vor allem die Furcht vor Vandalismus) in den einzelnen Wikimedia-Projekten hoch bleiben wird. Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:35, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Ich sehe das Problem nicht. Halbsperre der Einträge bei Wikidata, Seite über die Beobachtungsliste verfolgen, Sichter-Funktion bei Wikidata einführen/aktivieren. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 15:00, 12. Jun. 2017 (MESZ)
Wenn alle Sprachversionen (nur) die Einträge zur eigenen Sprache in einem einheitlichen Datenformat anlegen würden, bräuchte es Wikidata gar nicht. --Peter -- 15:12, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Start?[Bearbeiten]

Ich fände es schade, wenn diese m. E. sinnvolle Initiative, die auch keinen großen späteren Wartungsaufwand verursacht, versanden würde. Gruß in die Runde, Peter -- 15:22, 19. Mai 2017 (MESZ)

Hm, ich habe schon oft überlegt, dieses MB hier endlich mal zu starten. Aber da sich hier in der Vorbereitung bisher nur sehr wenige Kollegen beteiligt haben, fürchte ich fast, dass das Interesse hieran möglicherweise nicht allzu groß sein könnte. Was vielleicht auch verständlich ist, denn für uns selber bringt es ja eigentlich rein gar nichts (außer die Arbeit damit), sondern nur für Benutzer mit einer Fremdsprache in ihren Einstellungen. Vielleicht starten wir es einfach mal und warten ab, was am Ende dabei rauskommt? Gruß --Udo T. (Diskussion) 15:31, 19. Mai 2017 (MESZ)
Es könnte uns insofern etwas bringen, als Kollegen mit anderer Muttersprache bei uns ihr Wissen dann leichter und eher einbringen. Außerdem ist m. E. das Projekt nicht für „uns“, sondern für die Leser – welcher Sprache auch immer. Gruß und Dank für Deine rasche Antwort, Peter -- 15:41, 19. Mai 2017 (MESZ)

Ich habe den Beginn der Abstimmung nun auf den 27.05.2017, 00:00 Uhr und das Ende auf 09.06.2017, 24:00 Uhr festgesetzt. Bis dahin können (und sollen) gerne noch Verbesserungsvorschläge gemacht werden. Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:56, 22. Mai 2017 (MESZ)

Aufteilung der deutschen Wunschliste[Bearbeiten]

Nuvola apps kservices.svg Dieses Meinungsbild befindet sich noch in Vorbereitung.

Kommentare, Ergänzungs- und Änderungsvorschläge können in einem darunterstehenden Abschnitt „Diskussion“ gemacht werden.


Abstimmung Aufteilung der deutschen Wunschliste[Bearbeiten]

1. Soll die Wunschliste auf mehrere Seiten aufgeteilt werden?[Bearbeiten]

  1. Ja
  2. Nein

2. Nach welchem Prinzip soll sie aufgeteilt werden?[Bearbeiten]

nur wenn bei Frage 1. für Ja gestimmt wird:
  1. nach Wortart (z.B. Wunschliste/Substantive)
  2. nach Anfangsbuchstaben (z.B. Wunschliste/A)
  3. meine Meinung ist nicht vertreten/neutral

3. Numeralien[Bearbeiten]

Sollen Numeralien im weitesten Sinne (Zahlen, Ziffern, Zahlworte, auch solche in Zusammensetzungen, zum Beispiel x-fach, x-malig, in allen Deklinationen), die nicht explizit in einer der Standardreferenzen geführt sind, von der Wunschliste ausgeschlossen -und nur in Verzeichnissen geführt- werden?
  1. Ja
  2. Nein

Diskussion Aufteilung der deutschen Wunschliste[Bearbeiten]

Da die Wunschliste aktuell relativ groß ist und wohl auch in absehbarer Zeit nicht kleiner werden wird, auch wenn dankenswerter Weise einige Kollegen Wunschlisten-Begriffe erstellen, scheint doch eine Seite für alle Begriffe nicht ausreichend zu sein. Daher habe ich nun dieses Meinungsbild erstellt, welches meine aktuellen Vorschläge enthält. Für- und Gegenargumente sind erwünscht. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 12:52, 4. Jun. 2017 (MESZ)

Ich kann Berichte von minutenlangen Wartezeiten nicht nachvollziehen, bei mir klappt das in einer Sekunde und ich habe ganz normales, eher altes Equipment. --Seidenkäfer (Diskussion) 17:52, 7. Jun. 2017 (MESZ)
Ich habe auch kein Geschwindigkeitsproblem, nur das Gefühl, dass sich die Wunschliste zu einem Verzeichnis der fehlenden Wörter entwickelt. --Peter -- 18:59, 7. Jun. 2017 (MESZ)
Die Wunschliste ist das Verzeichnis für fehlende deutsche Einträge, ein extra Verzeichnis würde Redundanz erzeugen. Außerdem wenn jemand eine Liste von fehlenden Einträgen ergänzt, sind dass das keine Wünsche mehr? - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 20:05, 7. Jun. 2017 (MESZ)
11 Sekunden bei 6.042 kbit/s. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 23:29, 7. Jun. 2017 (MESZ)

Da ja immer mehr Zugriffe von mobilen Geräten aus erfolgen, die eventuell nicht so leistungsfähig sind, sollte die Seite aufgeteilt werden. Das Bearbeiten und Veröffentlichen dauert schon ein bisschen und ist auch ressourcenverschwendend, da bei jeder Änderung die komplette Seite - wenn auch komprimiert - archiviert wird. Wenn es sich bei dieser Liste tatsächlich um eine Liste fehlender Einträge handelt und nicht, wie ich immer annahm, um eine Wunschliste, sollte man sie vielleicht umbenennen. Zum Thema Redundanz: Wenn es bereits eine Kategorie:Wartung fehlende Lautschrift gibt, welcher Sinn steckt dann hinter der Seite Wiktionary:Wunschliste/IPA? Oder ist diese Wunschliste dann eine wirkliche Wunschliste? Eine Aufteilung der (Haupt-)Wunschliste, wie auf der Seite bereits vorgelebt, nach Substantiven, Eigennamen + Toponymen, Verben, Adjektiven + Adverbien + Partizipien und Sonstigem scheint mir sinnvoll. Gegebenenfalls können diese dann weiter nach Anfangsbuchstaben aufgeteilt werden. Eine Aufteilung nach Themenbereichen erscheint mir nicht sinnvoll, erstens gäbe es wohl zu viele Themen und zweitens existieren ja bereits entsprechende Verzeichnisse und Thesauri, in die man sein Wunschwort eintragen kann. Jemand, der sich berufen fühlt, Wörter zu bestimmten Themen zu erstellen, kann sich dann dort inspirieren lassen. Wobei mir perönlich nicht ganz klar ist, wann man ein Verzeichnis und wann man einen Thesaurus erstellt. -- Formatierer (Diskussion) 10:58, 11. Jun. 2017 (MESZ)

Meiner persönlichen Meinung nach braucht es (vor allem) eine Liste fehlender gebräuchlicher Nichtkomposita und Komposita, deren Bedeutung nicht aus den Bestandteilen hervorgeht. Die Anlage eines Eintrags Aluminiummineral erscheint mir weniger vordringlich. Wer dieses Lemma möchte, soll es bitte auch selbst anlegen. Gruß in die fleißige angemeldete Runde, Peter -- 11:04, 11. Jun. 2017 (MESZ)
Ich bin auch für Aufteilung. Von Anfang an hat sich die WL zu einer X-Beliebigkeitsliste entwickelt. Niemand ist verpflichtet, Wunsch-Lemmata zum Lemma zu qualifizieren (einiges ist dabei, das zum innerlichen Hochrollen sämtlicher Finger- und Fußnägel bei mir führt). Und mich beschleicht von Anfang an das Gefühl, wenn uns jemand ärgern will, dann an dieser Achillesferse, indem er oder sie diese mit allem Möglichen füllt. Was ich für mein Dafürhalten anlegen möchte, lege ich nicht aus der WL heraus an, sondern so. Frei sozusagen. Ich halte auch Verzechnisse/Thesauri für geeigneter, Wortschatz thematisch zu sammeln, um in von da heraus in Angriff zu nehmen.
Also trennen - auch unter dem Aspekt des Aufbaus von ein paar Hürden für irgendwelche - na, ich sag mal Scherzkekse, Zufallsbesuchs-IPs. Ich für mein Teil befülle die Liste nicht, nehme hin und wieder einen Wunsch zur Bearbeitung heraus. Und ich weiß, dass die Pflege mittlerweile sehr aufwändig ist. Schöne Grüße an alle --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 10:07, 1. Okt. 2017 (MESZ)
Ich hatte immer wieder mal Rotlinks in von mir angelegten Einträgen u. Ä., die ich nicht selbst anlegen konnte (oder wollte), auf meine Beobachtungsliste gesetzt. Vor genau einem Monat habe ich diese alle auch in die Wunschliste eingetragen, seitdem ist keiner von ihnen angelegt worden, was mein Vorurteil bzgl. dieser Wörterhalde bestätigt. --Peter -- 10:19, 1. Okt. 2017 (MESZ)


Aufteilungskriterien[Bearbeiten]

Danke für die Initiative. Ich bin für eine alphabetische Aufgliederung. Das Alphabet sollte jeder Nutzer kennen.
Substantiv und Verb kann man ja noch unterscheiden, aber dann? Es würde zu richtigen und falschen und vielleicht doppelten Einträgen bei zb Adjektiven und Adverbien kommen, das sehen wir ja häufig genug. Da würde dann eigentlich nur eine Dreigliederung langes Suchen ersparen: Teil 1 Substantive, Teil 2 Verben, Teil 3 alles andere. Da ist man bei 'alles andere' wenigstens auf der richtigen Seite. Ob das schon den erwünschten Effekt des schnelleren Seitenaufbaus hat?
Aufgliederung nach Themengebieten ist für mich eine Frage, die nicht gut ist, wird sie aus irgendeinem Grund gewählt (und damit muss man ja theoretisch rechnen, sonst kann man sie gleich weglassen) ist das nicht umsetzbar. Zu welchem Themengebiet soll man sowas wie zusammendrücken oder Rundprofil einsortieren, so, dass das jeder andere auch so sieht und es sofort findet/wiederfindet. Oder soll da ein Diskussionsforum entstehen? Bitte die Option entfernen. mlg Susann Schweden (Diskussion) 13:08, 12. Jun. 2017 (MESZ)

Der Abschnitt Zahlwörter, für den ich keinen Button gefunden habe und den ich auch hier nicht verlinken konnte, erscheint mir ohnehin recht willkürlich gefüllt und daher entbehrlich. Wenn, dann bräuchte es alle Zahlen bis (ja bis wohin?), damit man sieht, welche vorhanden sind und welche noch fehlen, wenn sich jemand in dieser Hinsicht nützlich machen will. Diesem Zweck kann aber auch die Kategorie:Numerale (Deutsch) dienen. --Peter -- 13:14, 12. Jun. 2017 (MESZ)

hi MoC, ich mag nicht in deinem Vorschlag rumeditieren. Du hast aber die Option 3 nicht rausgenommen. Du siehst in ihr also vermutlich weiterhin als gute und praktikable Lösung. Es ist ja auch fein, wenn man Wahlmöglichkeiten anbietet. Trotzdem habe ich dabei meine Bedenken, vielleicht kannst du sie ausräumen?
Also nochmal zu der Option 3 bei dem Aufteilungsprinzip. Wie ist das denn gedacht, wenn die gewählt wird? Ich stelle mir vor, dass dann jemand sich hinsetzt und neue Listen nach Themen erstellt. zb Biologie, und Botanik, und auch Bäume? Blumen? Zoologie? Säuger? Genetik? Molekulargenetik? Gentechnik? Wahrscheinlich ja, also was man will, was als Thema passt. Den Oberbegriff zu seinem Wunschwort eben, wenn man einen Neuwunsch eingibt. Oder sollte man das auf ein gewisses oberes Niveau begrenzen, damit nicht zu viele Themenlisten entstehen? Und wir haben ja die bestehende Wunschliste. Wer geht die durch und ordnet jedes Wunschwort den neuen Themenwunschlisten zu?
Dann frage ich mich auch noch, ob der 'allgemeine' Teil nicht ganz schön groß bleibt. Ich kann das schwer abschätzen. Ich rate mal optimistisch: Substantive werden sich wohl zu 3/4 auf Themen verteilen lassen. Verben zu 10%? Adverbien und Sonstiges im Prinzip gar nicht, Adjektive zur Hälfte? Und meine dritte Frage ist, wie lässt sich das Prinzip fortführen, wenn die Wunschliste 'Allgemein' zu groß ist? Wie kriegt man die dann unter der Überschrift 'an Themen orientiert' kleiner? Wenn man dann auf Alphabet zurückgreift, kann man das ja gleich als Aufteilungskriterium nehmen, das macht das Leben einfacher. mlg Susann Schweden (Diskussion) 15:54, 20. Jun. 2017 (MESZ)

nach Themenbereich (Allgemein, Chemie, Medizin Politik, …) entfernt. Meiner Ansicht nach kann auch die ganze Frage 2 weg, oder ist wirklich jemand für eine Aufteilung (nur) nach Buchstaben, also alle Wortarten unter einem Buchstaben? Bzw. hat jemand noch andere Ideen? - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 16:45, 20. Jun. 2017 (MESZ)

Zielvorstellung der Größe[Bearbeiten]

was ist denn eine gute Idee bezüglich der Größe? In einem ersten Schritt dritteln? Oder fünfteln? Wenn es 11 Sekunden dauert, bis jemand die Liste sieht, macht ja fast 1/10 in jeder Liste Sinn. Ich habe keine Ahnung, was technisch anzustreben ist. Es wäre aber leichter, sich das Ergebnis vorzustellen, wenn man das Ziel wüsste. Man kann zb vorschlagen, eine Aufteilung wie ein 10-bändiges Lexikon zu machen: A-BEO, BER-CZ ... in jeder Liste dann nach Wortart unterteilt jeweils alphabetisch sortiert. mlg Susann Schweden (Diskussion) 07:35, 21. Jun. 2017 (MESZ)

Wie groß soll denn die Wunschliste werden? In den letzten drei Jahren hat sie sich von 5 300 auf 11 500 Einträge mehr als verdoppelt. Davon hat sie allein in den letzten 6 Monaten um rund 44 % (von 8 000 auf 11 500) zugenommen. --Peter -- 12:53, 21. Jun. 2017 (MESZ)

Numeralien[Bearbeiten]

Ich fand Peters Hinweis gut und würde gerne eine weitere Frage anschließen: sollen wir Numerale im weitesten Sinne ausklammern und nur in einem/mehreren Verzeichnissen führen, auf die man dann in der Wunschliste verweist? Es macht ja keinen Sinn die Wunschliste um beliebige Zahlen und Zahlworte zu erweitern. Auch alle Zusammensetzungen mit Ziffern wie achthundertfach, siebenhundertmaliges sind eher sinnfrei.
Vorschlag: 3. Sollen Numerale im weitesten Sinne (Zahlen, Ziffern, Zahlworte, auch solche in Zusammensetzungen, zum Beispiel x-fach, x-malig, in allen Deklinationen) von der Wunschliste ausgeschlossen -und nur in Verzeichnissen geführt- werden? mlg Susann Schweden (Diskussion) 20:33, 21. Jun. 2017 (MESZ)

Sofern die gewünschte Numerale in einer Standardreferenz steht, sollte diese auf jeden Fall auf der Wunschliste eingetragen werden dürfen. Übrigens: der Plural von Numerale ist Numeralien oder Numeralia nicht Numerale ;) - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 21:36, 21. Jun. 2017 (MESZ)
Danke :) dann könnte man das ja so erweitern. 3. Sollen Numeralien im weitesten Sinne (Zahlen, Ziffern, Zahlworte, auch solche in Zusammensetzungen, zum Beispiel x-fach, x-malig, in allen Deklinationen), die nicht explizit in einer der Standardreferenzen geführt sind, von der Wunschliste ausgeschlossen -und nur in Verzeichnissen geführt- werden? mlg Susann Schweden (Diskussion) 21:47, 21. Jun. 2017 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 01:21, 22. Jun. 2017 (MESZ)

Favicon für Mobilgeräte[Bearbeiten]

Variante 1
Variante 2


Nuvola apps kservices.svg Dieses Meinungsbild befindet sich noch in Vorbereitung.

Kommentare, Ergänzungs- und Änderungsvorschläge können in einem darunterstehenden Abschnitt „Diskussion“ gemacht werden.


Zurzeit gibt es zwei Favicons im Wiktionary: eines für Desktop- und eines für Mobilgeräte. Deswegen gibt es die Überlegung, sich auf eines zu beschränken. Anliegen des Initiators ist es, das Bild für Mobilgeräte anzupassen.

Übersicht[Bearbeiten]

Welches Favicon soll für Mobilgeräte verwendet werden?
  • (1) Variante 1 (Status quo)
  • (2) Variante 2 (Übernehmen des Favicons für Desktopgeräte)

Diskussion[Bearbeiten]

1. Zu überlegen ist, ob man vielleicht auch die englische Variante [1] zur Wahl stellt.

2. Wie bekomme ich die Bilder auf die gleiche Größe, ohne dass die Bildunterschrift verschwindet?

--Yoursmile (Diskussion) 08:20, 4. Nov. 2017 (MEZ)

ich kriege auch nur das .svg kleiner und nicht das .png größer mlg Susann Schweden (Diskussion) 13:52, 4. Nov. 2017 (MEZ)